Hilfe Frag zu Radioaktivität physik?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Radioaktiv sind eigentlich nicht Elemente, sondern Nuklide, d.h. 'Sorten' von Atomkernen. Sie sind durch die Zahl der Protonen - sie entscheidet darüber, um welches Element es sich handelt - und der Neutronen - sie haben an sich die Rolle einer Art Kitt, denn sie sind elektrisch neutral und werden durch die Starke Wechselwirkung zusammengehalten, deren Van-der-Waals-artige 'Ausläufer' wiederum die Nukleonen (Oberbegriff für Protonen und Neutronen) im Kern zusammenhalten.
Außerdem unterliegen Nukleonen der Schwachen Wechselwirkung, der eine wichtige Rolle beim radioaktiven Zerfall zugeschrieben wird.
Nuklide desselben Elements heißen Isotope. Vergleichsweise leichte Elemente sind nicht per de stabil, sie haben aber stabile Isotope, die Elemente ab der 7. Hauptgruppe nicht mehr haben. Es ist also offenbar schwieriger, stabile Atomkerne mit sehr vielen Nukleonen zu konstituieren. Ab einer bestimmten Anzahl scheint es unmöglich zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?