Hilfe! Flohbefall bei unseren Fellnasen Ich bruch dringend euren Rat?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo, Jenny, ich hasse Flöhe, wie die Pest, und dann Dich gut verstehen.

Allerdings gibt es viele verschiedene Ansichten, was das Behandeln der lieben Kleinen angeht. Ich habe früher ein Tierheim gehabt, bin immer von Flöhen gebissen worden (wahrscheinlich mochten die mein süßes Blut so gern´) und bekomme bei dem Gedanken, eine meiner Katzen könnten einen Floh haben, Zustände.

Ich rate Dir dazu, Flohmittel grundsätzlich nicht im Handel sondern immer nur beim Tierarzt zu kaufen. Da sind die zwar etwas teurer, helfen aber meistens viel besser. Bitte leg Deiner Katze in keinem Fall ein Flohhalsband um. im günstigsten Fall wird sie allergisch, im ungünstigsten kann sie sich furchtbar schwere Verletzungen zuziehen. Ich glaube, solche Bildern kann man inzwischen auch googeln, dann wirst Du meine Aversion gegen diese Halsbänder viel besser verstehen.

Nur 5 % aller Flöhe sitzen auf Deiner Katze, der Rest an ganz kuscheligen schönen Orten wie im Bett, den Teppichen, der Couch, in den Schränken und besonders gern auch hinter Fußleisten, also überall dort, wo Du mit Staubsauger und Waschmaschine nicht hinkommst. Das heißt, daß Du mit Waschen und Putzen nichts erreichst, sondern nur mit roher gewalt.

1. Du kaufst einen Spot-on beim Tierarzt, das sind Tropfen, die werden der Katze direkt auf die Haut zwischen den Schulterblättern geträufelt. Bitte aufpassen, daß Du das richtige Gewicht der Katze weißt, u8nd möglichst nichts runterläuft. Das Zeug ist ja giftig für die Flöhe und Katzen ´fangen leicht an, zu speicheln, wenn sie damit Kontakt bekommen. Hast Du noch andere HaustiereWenn ja, könnten die auch Flöhe haben, dafür gibt es ein extra Spray. Solltest Du mit dem Auto gefahren sein und die Katze mitgenommen haben, könnten auch Flöhe im Auto sein, bitte auch hier absprühen.

2. Du kaufst die erwähnten Sprühflaschen für Auto und Resttiere, bitte ebenfalls beim TA.

3. Du errechnest die Größe Deiner Wohnung und kaufst beim TA sog. FOGGER. Und bitte wirklich nicht im Handel, die taugen nichts. Ein FOGGER ist für etwa 30 qm Wohnfläche ausgelegt, das heißt also bei 90 qm 3 Stück. Wenn Du die Dinger anwenden willst, geh folgendermaßen vor:
Fenster alle schließen, Schranktüren (außer Küchenschränke) öffnen, Bett aufschlagen, alle eßbaren und herumstehenden Lebensmittel (Obst, Katzenfutter, geöffnete Saftflaschen) wegräumen, am besten in den Kühlschrank, ein evtl. vorhandenes Aquarium mit Plastikfolie abdecken. Spot-on auf die Katze, andere Tiere ebenfalls behandeln, diese aus der Wohnung bringen. Die FOGGER müssen frei im Raum aufgestellt werden, d. h. nicht zwischen Türdurchgängen oder hinter Schränken. Ich habe immer Leitern genommen, die mitten in den Raum gestellt, dann werden die FOGGER eingeschaltet, wie ein Deo, und sie fangen an, die Wohnung zu vernebeln.

4. Nach etwa 3 Stunden darfst Du die Wohnung wieder betreten, Fenster groß öffnen und gut lüften, dann können die Tiere wieder hinein und Du auch. Dann hast Du alles getan, um die ERWACHSENEN Flöhe, und nur die erreichst Du mit diesem ganzen Theater, umzubringen. Deshalb ist es unbedingt notwendig, in etwa 4-6 Wochen

5. Das Ganze zu wiederholen. Mit Flohmitteln, egal, mit welchen, erreichst Du immer nur die erwachsenen Stadien, die Eier bleiben unangetastet an den kuscheligen Plätzen und schlüpfen dann in der Zwischenzeit. Wiederholst DU nicht, hast Du die 1. Arbeit umsonst gemacht und Geld zum Fenster hinaus geworfen. Mit der Wiederholung erreichst Du die nächste Flohgeneration und dann ist eigentlich immer alles erledigt. Ich habe noch nie 3 mal hintereinander behandeln müssen.

Ich weiß, ein Riesenaufwand, und das kurz vor Weihnachten, aber glaub mir, etwas anderes gibt es nicht, außer irgendwann den Kammerjäger zu rufen, wenn Du nicht ganz große Geschütze auffährst. Solltest Du noch Fragen haben, sag einfach Bescheid, ansonsten wünsche ich Dir flohfreie Weihnachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennyDomi
21.12.2015, 18:11

Danke für deine tollen und hilfreichen Tipps.

Ich bin grade zum TA gefahren und habe mir Sachen gekauft. Er hat mich um ganze stolze 106€ erleichtert.

Habe jetzt von Virbax Indorex Spray für das Haus bekommen und Bravecto für den Hund und Comfortis Tabletten für die Katzen

Die Fogger hatte ich schon im ganzen Haus benutzt von beaphar aber die Dinger kriechen immer noch also zumindestens auf den Katzen

Kennst du die Sachen die mir der TA gegeben hat?

0

Hallo JennyDomi,

Flöhe sind oft ein Problem von Freigängern. Aber auch Wohnungskatzen können Flöhe bekommen, da diese von außen eingeschleppt werden. Bei Freigängern sollte man mindestens 1x die Woche mit einem Flohkamm kontrollieren, ob die Katze von Flöhen befallen ist. Bei Wohnungskatzen reicht auch einmal im Monat.

Wenn die Katze Flöhe hat, dann unbedingt sofort alle Textilien (Kissen, Decke, Höhle...) waschen (ideal bei 60 Grad) und im Trockner trocknen wenn möglich. Alles was nicht waschbar ist wie Kratzbäume, Spielzeug ect., sollte schnellst möglichst mit einem Flohmittel (Spray oder Reinigungsmittel gegen Flöhe) behandelt werden.Alle Böden, Teppiche gut absaugen.

Doch saugen alleine reicht nicht !! Hier sollte mit einem Flohmittel auch geputzt werden. Ideal bei Teppichböden wäre eine Schaum- und/oder Dampfreinigung.
Bei Langhaar Rassen sollte man in Erwägung ziehen, die Katze etwas zu scheren. Denn dies erleichtert dann die Behandlung. Anti-Floh-Mittel an sich sind sehr unterschiedlich und es gibt viele Spot-on-Produkte. Wenn man sich nicht Sicher ist, bitte den Tierarzt zu Rate ziehen. Denn auch das alter der Katze spielt eine Rolle. Für Kitten gibt es spezielle Flohmittel.

Wenn man den Flohbefall nicht in den Griff bekommt, hilft leider nur noch die Chemiekeule. Hier bitte nur mit Absprache des Tierarztes handeln. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der chemischen Bekämpfung...Kontaktgift, Fraßgift oder Entwicklungsgift. Ich wünsche euch viel Erfolg, diese ungebetenen Plagegeister schnell wieder los zu werden.

Was hilft ?
- Capstar 11,4mg (Tabletten)
- Trixie Spot On
- flevox (Flüssigkeit für in den Nacken zu träufeln)
- Fogger (Spray)

Homöopathisch:
Ledum Globuli (D200) (Hilft NUR gegen den Juckreitz !!)

Putzmittel:
Chlor hilft … Chlor tötet Flöhe und deren Eier ab. Chlor in gut heißes Wasser zugeben und die Böden wischen. Die Katze/Katzen bitte aus dem Raum separieren, nach dem putzen mit Chlor gut nach wischen und auch mal gut lüften.

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als meine verstorbene Katze damals Glöhe hatte, bin ich die Wände hochgerannt. Vier Wochen lang habe ich jeden Tag stundenlang geputzt, gesaugt und alles, was ich finden konnte, so heiß es ging gewaschen. Ich hatte an jeder Ecke Flohfallen (einen Teller mit Wasser, darin eine umgedrehte Schüssel mit einer brennenden Kerze und ein Tropfen Spüli im Wasser. Durch die Hitze der Kerze werden die Biester angezogen, die springen ins Wasser und ertrinken, da das Spüli die Spannkraft der Wasseroberfläche zerbricht.). Ich konnte wochenlang nicht schlafen, weil ich Paranoia vor Flöhen um Bett hatte. Das Schlimmste ist, dass Flöhe ihre unzähligen Eier in jede noch so kleine Ritze legen, die dann schlüpfen... Das war eine fürchterliche Zeit und ich hoffe, bei euch läuft es besser, ich bin die Dinger dann irgendwann endlich losgeworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennyDomi
20.12.2015, 06:37

Das mit der Schüssel haben wir auch gemacht. Allerdings nur eine Stunde stehen lassen. Reicht das um zu Testen ob noch Flöhe in dem Raum waren?

Wir haben noch zusätzlich zu dem Fogger ein Spray benutzt und die Couch und die Teppiche und Liegeflächen damit besprüht.

UNd das alles vor Weihnachten.

0
Kommentar von schokocrossie91
20.12.2015, 06:47

Ich habe die Teller ein paar Tage stehen lassen, eine Stunde ist zu wenig. Tut mir leid für dich und deine Mäuse, das ist ziemlich nervtötend. Viel Erfolg.

0

Mein Kater hatte auch Flöhe. Ich war bei verschiedenen Tierärzten. Der letzte Tierarzt konnte mir dann allerdings sehr gut helfen. Er hat mir folgende Produkte mitgegeben:

Bolfo Flohschutzpuder: Das verteilt man auf dem Boden und saugt es dann auf. Durch die Verwirbelungen vom Staubsauger kommt es in alle Ecken. Ist wirklich sehr gut um alle Gegenstände Flofrei zu bekommen.

Bayer Advantage: Das wird auf das Fell der Katze im Nacken getröpfelt. Ich glaube es soll die Flöhe anlocken und dann sterben die Parasiten. Auf jeden Fall hilft es auch sehr gut.

Nach kurzer Zeit hatte ich nie wieder Probleme mit Flöhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Flohbefall stark ist, kommt ihr mit den Mitteln aus dem Zoofachgeschäft nicht weit. Advocate in den Nacken der Katzen. Gibts beim TA.  Gründlichst staubsaugen. Beutel danach entsorgen. Fogger vom TA holen. Je nach Wohnungsgröße. Ein Fogger reicht für ca. 30-35 qm. Nach Anweisung des TA anwenden. 2 Stunden müssen dafür Mensch und Katzen aus der Wohnung. Nachher nochmals gründlichst staubsaugen. Beutel entsorgen. Gegen Frontline sind die Flöhe mittlerweile immun geworden. Deshalb Advocate. Am besten also beim TA beraten lassen. Flöhe sind sehr langlebig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das dauert seine Zeit aber ihr habt Mittel und neue kommen keine mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennyDomi
20.12.2015, 06:24

Also ist es normal das ich noch ein Floh gefunden habe und noch Kot beim Kämmen?Habe Angst das dieses andere Flohzeug nicht wirkt oder generell ich Sachen falsch gemacht habe

0

Ich würde zum Tierarzt gehn

 Das Zeugs vom Tiergeschäft taugt nicht viel

Dann muss man eine Flohbehandlung wiederholen, da die Eier schlüpfen

Umgebung mehrmals gut saugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennyDomi
20.12.2015, 06:25

Was gibt der Tierarzt denn für MIttel? Gibt er nicht auch Frontline? Habe gelesen das Advantage oder wie das heisst gut sein soll. Aber noch einmal die Tiere damit behandeln ist das nicht zu viel ?

0
Kommentar von schokocrossie91
20.12.2015, 06:36

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Advantage gemacht. Das Problem bei Frontline ist, dass Flöhe inzwischen immun dagegen sind.

0

Als mein Hund Flöhe hatte hatt es 4 Wochen gebraucht bis sie weg wahren. Jeden Tag Geputzt, Gesaugt und unseren Hund mitt so einem Mittel gewaschen. Vielleicht get es bei Katzen ja schneller. Ich wünsch dier auf jeden fall viel Glück dass die Vicher schnell verschwinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, guten Morgen,

wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht mit Capstar und Program. Das ist nicht ganz billig, aber es sind die einzigen Produkte in dieser Hinsicht, denen ich Vertrauen schenke.

Capstar (für Katzen und kleine Hunde) tötet vorhandene Flöhe ziemlich schnell ab.

Program (für Katzen) unterbricht den Entwicklungskreislauf der Flöhe, so dass sie sich nicht mehr vermehren können. Die Katzen sammeln im Laufe der Zeit alle Flöhe wieder ein, die sich jedoch nicht mehr vermehren können. So wird auch die Umgebung mit der Zeit "gereinigt". Das hat mir ein gutes Gefühl gegeben.

Unsere Tiere (Draußenkatzen) werden jetzt regelmäßig (alle 6 Monate) mit Program versorgt und Ruhe ist.

Nun hast du aber schon mit Frontline behandelt, von daher würde ich erst Rücksprache mit dem Tierarzt halten.

Viel Erfolg !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennyDomi
20.12.2015, 07:29

Habe das grade mal gegoogelt. Es scheint wirklich gut zu sein.Habe grade bei meiner Dame beim kämmen 3 flöhe gefunden und getötet.

Hat es vielleicht doch nicht mit diesem Flohmittel funktioniert?

Soll ich Capster kaufen und den Fellnasen das geben oder vorher beim TA anrufen und fragen?

0

Flohfreiheit dauert dann leider etwas, d. h. für einen Flohlebenszyklus lang die Prozedur wiederholen, es gibt noch Eier usw. nicht entmutigen lassen und auf keinen Fall nachlassen. Späterhin den Katzen Anti-Floh-Halsbänder besorgen, damit ihr das Problem nicht wieder bekommt.

Wir haben früher Spray und Pulver verwendet, das uns in der Tierhandlung empfohlen wurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennyDomi
20.12.2015, 06:34

Das heisst für mich genau was ich tun soll....immer natürlich jeden Tag saugen und die flohbehandlung nach 3 wochen wiederholen?

Habe auch schon diesen Test mit dem Teelicht gemacht. Nach einer Stunde war die Schüssel noch immer Flohfrei. Oder muss man die länger stehen lassen?

0