Frage von lauralauura, 68

Hilfe Fehler begangen oder richtig?

Hallo meine Tochter ist am 3.4 geboren Ca 2 Wochen später habe ich meinem AG die Beantragung von der Elternzeit abgegeben. Ich habe ab sofort rein geschrieben weil ich es zu spät beantragt habe. Sprich man muss es ja 7 Wochen bevor man in Elternzeit geht beantragen. So meine Frage zahlt der Arbeit geben trotzdem meine 8 Wochen nach der Geburt ? Weil an sofort meinte ich nach dem Mutterschutz

Antwort
von passaufdichauf, 4

Im Normalfall muss man die Elternzeit 7 Wochen vor Antritt beantragen.. da hast du die Frist etwas überschritten...

Na und? Dein Arbeitgeber wird nun kaum damit rechnen, dass du nach der Mutterschutzfrist eine Woche arbeiten kommst, um anschließend in Elternzeit zu gehen, nur um Fristen einzuhalten.

Es gibt übrigens auch die Möglichkeit, ohne jede Frist in Elternzeit zu gehen (z.B. bei der Aufnahme eines Adoptiv- oder auch Pflegekindes).

Also: alles gut.

Nur (für die Zukunft): sowas bespricht man doch eigentlich in Ruhe vorher mit dem Arbeitgeber...vielleicht möchte man ja doch einmal an den Arbeitsplatz zurückkehren?

Antwort
von Norina78, 21

Das Mutterschutzgeld hat nichts mit der Elternzeit zu tun

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community