Frage von Johannes01001, 171

Hilfe! Eltern gegen beziehung und sperren 20jährige tochter ein?

Meine 20 freundin wollte heute zu mir nach einem streit mit ihren eltern. Als sie zum vereinbarten treffpunkt wollte da ich sie abholen wollte bekam ich wenig später nachrichten wie: " hilfe sie sperren mich ein!" Komm schnell bitte ich bekome keine luft mehr!" " Ich habe angst komm bitte schnell!" Ich war sehr besorgt um sie also fuhr ich so schnell wie möglich zu ihr, mir war bekannt, dass ihr vater schonmal mit der polizei wegen körperverletzung zu tun hatte weswegen ich zusätzlich die polizei um unterstützung bat um blutende nasen zu verhindern. Die polizisten hörten sich hauptsächlich die auasagen ihrer eltern an da meine freundin kaum in der lage war zu sprechen... daraus resultierte ein vereinbartes gespräch heute um 10 uhr morgends. Ich weis nicht wie ich morgen reagieren soll ich bin total neben der spur habt ihr ein paar tips für mich was wir da machen könnten? Ich muss erwähnen dass sie zurzeit mit ihren eltern in einer bedarfsgemeinschaft lebt und daher auch auf sie angewiesen ist. Mir liegt sehr viel daran alles ins reine zu bringen

Antwort
von SeBrTi, 63

Sie ist 20....wenn du sie am liebsten zu dir in die Wohnung nehmen möchtest und sie es auch will spricht nichts dagegen das sie auszieht. Sie ist ja schon volljährig. 

Kommentar von Johannes01001 ,

Das problem ist wie gesagt die bedarfsgemeinschaft mit ihren eltern, ich kenne mich hier in deutschland leider mit sowas nicht wirklich gut aus:(

Kommentar von SeBrTi ,

Weiß leider auch nicht was eine bedarfsgemeinde ist...hab ehrlichgesagt nie von sowas gehört. Kann sie nicht trotzdem zu dir? Als ich 16-17 war und meine Teenager trotzphase gehabt hab, bin ich von Zuhause "weggelaufen" zu meinem Freund für 1-2 Wochen. Meine Eltern haben sich dann beruhigt und ich bin wieder nach hause als sie mich darum gebeten haben.

Kommentar von Johannes01001 ,

Ich bin mir selber nicht ganz sicher jedenfalls und ich bitte jetzt schon um verzeihung falls es nicht erlaubt ist textabschnitte zu kopieren deviniert es wikipedia so:

Bedarfsgemeinschaft (BG) ist ein Begriff der Sozialhilfe in Deutschland. Er wurde im deutschen Recht bei der Reform der Grundsicherung für Arbeitssuchende 2005 in das neu geregelte Zweite Buch Sozialgesetzbuch(SGB II) übernommen. Dem Konstrukt der Bedarfsgemeinschaft liegt die politische Entscheidung zu Grunde, dass Personen, die besondere persönliche oder verwandtschaftliche Beziehungen zueinander haben und die in einem gemeinsamen Haushalt leben, sich in Notlagen gegenseitig materiell unterstützen und ihrenLebensunterhaltsbedarf gemeinsam decken sollen.

Antwort
von BellaBoo, 69

In einem solchen Fall ist die Bedarfgemeinschaft aufzuheben. Das kann man dem Jobcenter auch erklären. Sie ist 20...ihre Eltern haben kein Recht mehr ihr in irgendwas reinzureden...und schon garnicht, sie einzusperren.

Kommentar von Johannes01001 ,

Wie ist dies dan sozialversicherungstechnisch? Sie ist zur zeit über ihren vater versichert, sie sagt selber das sie lieber bei mir als bei ihren eltern ist

Kommentar von BellaBoo ,

Kommt auf ihre eigene Situation an. Aber wenn sie vom Jobcenter Geld bezieht und die die Gründe anerkennen, dass sie nicht mehr da wohnen kann (sie sollte da wirklich ihre Eltern wegen Freiheitsentzug anzeigen...und vielleicht auch einen Psychologen aufsuchen), dann wird das vom Amt übernommen.

Wendet euch dafür am besten an eine Arbeitslosenhilfe, die wissen da gut Bescheid und die gibt es so ziemlich überall.

Antwort
von Ostsee1982, 17


Wie ist dies dan sozialversicherungstechnisch? Sie ist zur zeit über
ihren vater versichert, sie sagt selber das sie lieber bei mir als bei
ihren eltern ist

Ich sehe das wie BellaBoo. Hier ist das Jobcenter die erste Ansprechstelle bzw. das Sozialamt. Warum ist sie denn mit 20 bei ihrem Vater mitversichert? Sie muss doch irgendwelche Einkünfte haben? Sie hat doch jederzeit die Möglichkeit sich selbst versichern zu lassen auch als Schülerin, Auszubildende, Studentin etc. Angewiesen ist sie mit 20 auf ihre Eltern nicht.

Antwort
von XXpokerface, 105

Sie sollte sich noch eine andere Person aus ihrer Familie als Unterstützung holen. Ihre Eltern tun natürlich vor der Polizei so, als wäre nichts. Bitte beobachte die Situation und sage deiner Freundin, sie kann auf deine Unterstützung setzen und sie soll sofort schreiben, wenn etwas iist. Sammelt Beweise, damit die Polizei das glaubt, weil eigentlich sollten gerade die Eltern liebevoll mit ihren Kindern umgehen und sie vor Gewalt schützen.

Kommentar von Johannes01001 ,

Dieser ansicht bin ich auch und ich bedanke mich auch recht herzlich für deinen rat! ich würd sie am liebsten zu mir in die wohnung holen

Kommentar von Tremswaldi ,

Guten morgen Johannes,

ich weiß nicht wirklich was eine 'Bedarfsgemeinschaft' bedeutet.

Wenn da Gewalt im Spiel ist...sie ist 20...
dann wäre es doch eine Möglichkeit sie da raus zu holen....
Waran 'hapert' das?

Es gibt Situationen in denen muss man handeln. Das ist doch kein Zustand...

Drück euch die Daumen - und schön, das du dich da in die Pflicht nimmst.... wenigstens ist sie nicht 'allein'

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten