Frage von 29Lizzy, 32

HILFE! Dauerlärm rund um die Uhr. Was können wir noch tun?

Hallo ! Wir sind seit 2 Jahren einem Gesundheit, Schlaf, berufliche & damit wirtschaftliche Existenz vernichtendem Dauerlärmterror ausgesetzt, so dass wir mittlerweile total am Ende sind und nicht mehr weiter wissen. Alle Versuche etwas zu unternehmen blieben fruchtlos und haben uns nur noch mehr Belastungen aller Art beschert. Der Lärm setzt sich aus drei Lärmemissionen zusammen, Ende nicht absehbar. 1. STRAßENBAULÄRM + ERDBENARTIGE Erschütterungen von 7-18 Uhr incl. Samstag an 6 Tg. die Woche. Dazu Baustaub, blockieren der TG Zufahrt, Umleitungen, Bauarbeiter Gebrülle, Nutzungsausfall Dachterrasse durch Lärm + Staub. Dies seit 14 Monaten, wobei die versch. Arbeiten nicht logistisch geplant sondern hintereinander ausgeführt werden. Erst Rohre, dann Kabel, dann Kanal. Es wird aufgebaggert, wieder zugeschüttet, neu asphaltiert.Wenige Wochen später geht das Ganze wieder von vorne los. 2. NÄCHTLICHER TIEFFLUGLÄRM durch MILITÄRJETS: Seit Juni 2014 ab Mitternacht. In der Härtephase von 2-7 Uhr im Abstand von 1-10 Min. übers Schlafzimmer im Spitzboden hinweg. Beschwerden bei der Luftfahrtbehörde fruchtlos. Erst keine Antwort, dann dumm stellen (Urlaubsflieger/Cargo), dann Aufforderung zum Führen NÄCHTLICHER Lärmprotokolle im Minutentakt ! Um uns zu zermürben ? Schließlich nach Berufung auf das Gesetz zum nächtlichen Flugverbot die Aussage, man könne nichts machen, weil es sich um Übungsflüge der Amis, Briten, Franzosen, Belgier, Italiener, Türken etc. handele, für die deutsche Gesetze nicht gelten. Sa. So. + Feiertag wird auch tagsüber gedüst, so dass der Lärm ab Freitag Abend bis Montag Morgen anhält. Fenster im Sommer zum lüften öffnen geht nicht, da wir dann zum Lärm auch noch die Abgase einatmen müssten. Da wir fürs Schlafzimmer nur ne Klimaanlage mit Schlauch zum raushängen haben, gehen wir unterm Dach ohne das Ding im Sommer ein. Fazit: Das Schlafzimmer kann von Mai-Sept. nicht genutzt werden & wir schlafen unten im WoZi. auf der Erde ! 3. ZUSATZLÄRM: 8-16 Uhr montags der Gärtner der Kirche gegenüber + freitags der neue Hausmeister. Beide haben von Besen, Schneeschaufel, Harke noch nie gehört. Sie kennen für alle Arbeiten nur ein Mittel. Den LAUB-Bläser/Schneefeger/Sauger/Entstauber. Da muss man sich nicht bücken. Wegziehen ist uns nicht möglich, da wir eine EW bewohnen, in die wir viele Jahre, Zeit & Geld investiert haben, was bei Verkauf zu einem 6stelligen Verlust führen würde. Hinzu käme bei Neukauf einer anderen EW noch die in Nrw in einem Jahr 3fach erhöhte Grundsteuer von 3 auf 6, 5 %, Kosten für Renovierung, Umzug, neue Küche, Notar, so dass der Rest nur noch für ne Garage reichen würde, und wir die ganze Zinsbelastung über 12 Jahre vollkommen umsonst gezählt hätten. Zudem steht die berufliche & wirtschaftliche Existenz meines Mannes auf dem Spiel, da er als Selbständiger von zuhause aus arbeiten muss, was jedoch bei anhaltendem Lärm tagsüber + Schlafentzug nachts sowie keiner Erholung am WE irgendwann nicht mehr zu schaffen ist.

Antwort
von Noidea333, 12

Schallisolierende Fenster. Habt ihr solche schon? Und geeigneten Hörschutz tragen, wie die Gummistöpsel. Dass machen einige Kollegen bei mir in der Arbeit auch.

Oder mal im Internet schauen, was es noch für Möglichkeiten gibt. z.B.:

https://www.vigo.de/de/behandeln/krankheiten/psychische_erkrankungen_1/stress/sc...

Kommentar von 29Lizzy ,

Vielen Dank. Ich meine ja. Hatte vor einem Jahr noch mal den Bauherrn gefragt. Er meinte, dass die wohl Schallschutz hätten. Whatever that means. Wir haben auch überall Teppich, nur ob das das nützt. Was ich persönlich schlimm finde, sind die extremen Erschütterungen. Besonders nachts. Du liegst im Bett und dein ganzer Körper vibriert, wenn die Jets mit 120 db direkt übers Dach brettern. Wie im Krieg. Mittlerweile zittert mein ganzer Körper schon non stop von alleine. Kopf, Kiefer, Zähne, Arme, Beine. Alles vibriert als hing ich mit dem Finger in der Steckdose. Neurologisch bedingt ?

Kommentar von Noidea333 ,

Wie gehen denn eure Nachbarn damit um? Kann man keine Bürgerinitiative ins Leben rufen?

Antwort
von Herb3472, 21

Tja, klingt ja wirklich schlimm! Aber welche Hilfe erwartet Ihr Euch von diesem Forum? Einen anderen Rat, als Euch eine andere Bleibe zu suchen, werdet Ihr wohl nicht bekommen können!


Kommentar von 29Lizzy ,

Ach, ich weiss nicht. Wir haben schon alles erfolglos versucht. Und zu verlieren haben wir ja nichts mehr. Einen Versuch wars mir wert. Manchmal sieht man selbst den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Oder Jemand hat ne unkonventionelle Idee. Hätten wir nur geahnt, dass nach der ersten Baustelle (für die 6 Monate veranschlagt war) noch weitere folgen würden - oder nicht den Lügen der Luftfahrtbehörde geglaubt. Vor 2 Jahren hätten wir es noch eher finanziell & gesundheitlich stemmen können. Im Moment haben wir einfach nicht mehr die körperliche, seelische und nervliche Stabilität zu diesem anstrengenden, verlustreichen  Schritt. Wir fühlen uns komplett ausgepowert & erschöpft.

Kommentar von Herb3472 ,

Im Moment haben wir einfach nicht mehr die körperliche, seelische und nervliche Stabilität zu diesem anstrengenden, verlustreichen  Schritt.

Das glaube ich Dir gern. Aber die Alternative heißt ja nicht unbedingt wieder Haus bauen, sondern es könnte sich ja die Gelegenheit ergeben, ein anderes Haus günstig zu erwerben oder vorübergehend zu mieten. Es gibt so viele Leute, die ein zweites Haus erben und eigentlich nichts damit anfangen können. Oder junge Leute, die nach dem Rohbau oder der Fertigstellung ihres Eigenheims auseinander gehen.

Kommentar von Herb3472 ,

So wie ich Deine Zeilen erlebe - total ausgepowert und fertig - würdet Ihr DRINGENDST eine Auszeit benötigen. Und zwar eher heute als morgen. Ihr MÜSST miteinander reden und Euch eine zumindest vorübergehende Lösung einfallen lassen, wenn nicht alles, was Ihr Euch mühselig aufgebaut habt, den Bach hinunter schwimmen soll. Am Ende geht Euch auch noch Eure Familie bzw. Beziehung auf Grund der nervlichen Belastungen zum Teufel, und das kann's ja wohl wirklich nicht sein!

Antwort
von anonymusb10, 25

Nicht mehr schlafen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community