Frage von Leha304, 126

Hilfe Bioreferat Gentechnik?

Hallo, ich brauche ganz dringend Hilfe bei meinem Bioreferat. Ich bin mittlerweile am Verzweifeln.Ich soll als Klausurersatzleistung ein Referat über Gentechnik,das Finden und Gewinnen von Genen halten.Darin enthalten sollen auch noch die Gelelektrophorese und 8 Aufgaben aus dem Buch sein. Das problem ist das ich halt in der letzten Zeit öfter nicht da war und deswegen nicht mal weiß was eine Transkription,eine reverse Transkriptase noch was eine RNA-Polymerase oder eine cDNA ist.Und leider brauche ich all das für das Referat.Ich muss erklären wie in der Gentechnik Insulin hergestellt wird und wie man das Proinsuli-gen gewinnt.Aber im Internet wird alles immer nur mit diesen Fachbegriffen erklärt,die ich einfach nicht verstehe.Ich würde mich sehr freuen,wenn jemand versuchen würde mir das alles ein bisschen besser zu erklären. Danke schonmal und LG

Expertenantwort
von Agronom, Community-Experte für Biologie, 67

Hier erstmal ein Link für einen groben Überblick zum Thema gentechnisches Insulin.

www.webmic.de/gentech.htm

Transkription ("Übersetzung"): Es wird ein Gen, also eine Sequenz/Abfolge von Basen der DNA mit Hilfe der RNA-Polymerase II in einen mRNA-Strang "übersetzt"

reverse Transkriptase: Ein Enzym, das aus RNA DNA erzeugt. Es wird in der Gentechnik z.B. genutzt um aus mRNA die cDNA zu erzeugen. cDNA steht für "complementary" DNA, denn sie ist komplementär zu der RNA aus der sie erzeugt wurde und entspricht wieder der Sequenz des DNA-Strangs, von dem die mRNA ursprünglich transkribiert wurde.

Hier nun ein Link, der das mit dem Insulin im Detail erklärt.

www.bioclips.de/content/01\_biotech/insulin.html

Wenn du noch weitere Frage hast oder meine Erklärungen nicht ganz verstanden hast, stehe ich gern zur Verfügung.


Kommentar von Leha304 ,

okay danke erstmal :) aber was ist jetzt DNA-Polymerase? Und warum muss man die mRNA zu cDNA machen?Also was bringt das?

Kommentar von Agronom ,

Eine DNA-Polymerase baut DNA auf.

Die cDNA benötigst du z.B. für die Gelelektrophorese, wenn du die mRNA analysieren möchtest. Die Menge an mRNA aus der Probe ist i.d.R. zu gering für Analysenund die Mengen verschiedener Proben müssen auf ein gleiches Niveau gebracht werden.

Deshalb muss sie vermehrt werden. Wir haben aber kein Verfahren um RNA direkt zu vermehren, deshalb muss man die RNA zuvor in DNA umschreiben. Die DNA kann dann in einer PCR (Polymerase-Ketten-Reaktion) vermehrt werden.

Kommentar von Leha304 ,

Hmm,ja das hört sich für mich immer noch ein bisschen spanisch an.Das sind soviele Fachbegriffe...Braucht man die Gelelektrophorese auch auch bei der Insulinherstellung?

Kommentar von Agronom ,

Die Gelelektrophorese benötigt man eingangs um überhaupt das Gen für Insulin zu finden bzw. es dann in einer Probe nachzuweisen. Wenn das Gen identifiziert ist und die Länge bekannt ist, kann man mit der Gelelektrophorese dieses dann in einer Probe nachweisen. Bei der Gelelektrophorese sind die DNA-Stränge je nach ihrer Länge in bestimmten Bereichen des Gels zu finden.

Kommentar von Leha304 ,

achso alles klar

Kommentar von Leha304 ,

Die internetseiten sind auf jedenfall schon mal sehr hilfreich.ABer die Erklärung zu der cDNA hab ich irgendwie noch nicht verstanden.

Kommentar von Agronom ,

was verstehst du denn da nicht?

Kommentar von Leha304 ,

Ich weiß nicht so den ganzen Zusammenhang einfach denke ich.

Kommentar von Leha304 ,

Ich verstehe immer noch nicht wofür man diese cDNA jetzt bei der Herstellung von Insulin braucht

Kommentar von Agronom ,

Das findest du im zweiten Link im zweiten Abschnitt. Die Pro-Insulin mRNA wird in cDNA umgeschrieben, denn wir brauchen DNA um diese dann in einen Vektor zur Übertragung und in das Bakterium einzubauen. Die Bakterien arbeiten ja auch mit DNA als "Bauplan".

Kommentar von Leha304 ,

okay verstehe.Eine frage noch : was ist ein Vektor in der Biologie?

Kommentar von Agronom ,

Ganz allgemein ist es ein "Überträger". In diesem Falle ist es ein Plasmid, das ist ein ringförmiges DNA-Stück, das in allen Bakterien vorkommt und auch natürlicherweise von Bakterien genutzt wird um DNA untereinander auszutauschen.

Kommentar von Leha304 ,

okay allles klar vielen dank :) hat mich auf jedenfall sschon mal um ein großes stück weitergebracht.Wenn ich noch fragen habe melde ich mich dann nochmal zwischendurch

Kommentar von Leha304 ,

Okay ich hab noch eine Frage:Es gibt ja mehrere Möglichkeiten Gene zu gewinnen.Welche sind das?bzw. welche methode wird am häufigsten verwendet und wieso?

Kommentar von Agronom ,

Die Sequenzen werden immer mittels Nukleasen herausgetrennt. Da gibt es zig verschiedene Methoden, in dem Beispiel wurde glaube ich mit EcoRI gearbeitet.

Die neuesten Methoden sind ZinkFingerNukleasen, TALEN und CRISPR/Cas die finden sich aber meist im Bereich der Forschung. Was am meisten verwendet wird kann ich dir so nicht sagen, für jeden Zweck wird da das passensde Verfahren gewählt.

Antwort
von Selits, 89

Nimm als Beispierl genMais dann kommt alles von alleine wen du doch damit bescahftigst

Kommentar von Leha304 ,

Ja aber ich verstehe ja die ganzen Fachbergiffe nicht und schaffe es auch nicht sie mir mit dem Internet zu erklären...Und über Genmais soll ich ja garnichts machen.Das Insulin soll im Vordergrund stehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community