Frage von MaddieHemmings, 64

Hilfe, bin ich ein hoffnungsloser Fall?

Hallo liebe Community. Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Ich habe das Borderline Syndrom, und das Asperger Syndrom. Dazu habe ich auch noch eine Sozialphobie. Zudem bin ich noch depressiv, Ich war auch schonmal in einer Klinik. Meine Eltern kümmern sich nur um meine Zukunft und meinen Schulabschluss aber ich schaff es einfach nicht bessere Noten zu schreiben. Ich schreibe meistens Dreien bis Fünfen. Außerdem habe ich ein sehr schwaches Selbstbewusstsein. Ich denke immer ich bin zu fett und ich werde sowieso keinen Freund abkriegen weil ich zu hässlich bin und sowas halt. Und in der Schule werde ich auch gehänselt von ein paar Jungs weil ich anders bin, andere Musik sowieo Metal und so halt höre und andere Kleidung (größtenteils schwarz) anziehe. Ich glaube echt ich bin ein hoffnungsloser Fall, ich weiss nicht mehr weiter. Bitte helft mir.

Antwort
von Schizophreniker, 64

Ich weiß nicht genau, wobei ich dir helfen soll. Erstmal, ich kann mitfühlen und verstehen, was du durchmachst.
Ich finde cool, dass du etwas "anders" (was ist schon normal?) bist. Du bist etwas besonderes. Ignoriere einfach die Anderen. Das ist schwer, aber irgendwann machst du dir nichts mehr aus so bösen Leuten. Du bist nicht zu fett, und der Richtige wird kommen, wenn du nicht damit rechnest. Gib nie die Hoffnung auf.
Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort
von Roky320, 19

"Anders Sein und anders scheinen,
Anders reden und anders meinen,
Alles loben, alles tragen,
Allen schmeicheln, stets behagen."

Ich musste es grade zitieren. Es bringt dir nichts dich an zu passen, das wirds noch schlimmer machen. Ich hab jetzt keine psychischen Probleme aber wurde auch wegen meiner Kleidung etc. lange gemobbt, ich hab versucht mich an zu passen aber das sorgte für noch mehr aufsehen. Du darfst denen nicht zeigen das sie gewinnen, das du dich wegen ihnen änderst, das macht die nur stärker.

Wegen deinen Problemen mit der Psyche und deinen Eltern solltest du dich vielleicht an das Jugendamt wenden, nicht weil es dir zuhause schlecht geht (wovon ich nicht ausgehen will) aber es würde deinen Eltern zeigen das du Hilfe brauchst und das nicht bei deinen Noten. 

Schule ist wichtig, ja aber wenns nicht gut läuft, kann man einen Abschluss nachträglich nachholen oder sich hoch arbeiten. Du musst bei deinen Problemen nicht ein Abi machen wenns dir zuviel ist (keine Ahnung was du für ne Schule besuchst), man kann alles nachholen. 

Achja und nochmal ein Zitat:

"Anders Sein kann auch bedeuten,
Sich nicht jedes Mal zu häuten,
Wenn der Wind sich einmal dreht,
Schmerzhaft ins Gesicht Dir weht!
Nach dem eig'nen Weg zu suchen,
Auch einmal für and're bluten!
Nicht die Augen zu verschließen,
Und den Gegenwind genießen!"


In dem Sinne, alles Gute!

LG Roksana.

Antwort
von MsTangaMaus, 54

Du brauchst einen Psychologen. Bzw Rat von mehreren. Deine Eltern sind leider keine große Hilfe, wohl eher eine Last. Tut mir leid für dich. Alles gute!

Antwort
von einfachichseinn, 21

Was wird denn gegen deine ganzen Krankheiten unternommen und wer hat das diagnostiziert?

Mal etwas sehr positives: du klingst nicht anders, als all die anderen Mädchen in der Pubertät. Also bist du gar nicht so anders und kein hoffnungsloser Fall.

Die Pubertät ist nun mal Mist, aber da müssen /mussten wir alle irgendwann durch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community