Frage von Shelly3011, 50

Probleme mit den "Neuen" meiner Mutter, ich bin am Verzweifeln?

Hey zusammen:

ich bin 15 Jahre(w) & komme einfach nicht klar mit dem Mann meiner Mutter. Die beiden haben 2013 geheiratet & ich schaff es einfach nicht ihn zu akzeptieren.Es hat auch Gründe warum ich so einen Hass auf ihn schiebe & zwar habe ich vor ein paar Jahren gemerkt dass er Drogen nimmt & meine Mutter hatte  dann auch damit angefangen.

Darauf habe ich sie angesprochen & sie machte eine Therapie wo sie jede Woche einen Termin plus Gespräch (mit alles Drum und Dran) hatte. Ich hab auch schon mit ihr darüber geredet über das Thema aber sie meint dass sie ihn einfach  noch sehr sehr liebe.

Ich will ihn nicht bei meiner Mutter an der Seite.
 Ich habe auch schon vor ca.2 Jahren bei mein Dad 1 Jahr gewohnt da der aber zu viel arbeitet musste ich wieder zu meiner Mutter. Dann hat sie sich kurz getrennt gehabt von ihrem Neuen & jetzt ist er wieder da.

Ich hab auch schon angefangen mich zu ritzen wegen ihn. Meine Mutter hat es, glaub ich, letztens gesehen an meinen Arm. Was soll ich bloß machen,bin total verzweifelt & nur noch am heulen.
& in ein betreutes wohnen will ich einfach nicht....

Danke für antworten & Sry das so viel Text ist.Hoffe ihr versteht mich.... :,(

Antwort
von Schwoaze, 8

Hi Shelly, Du hast es nicht leicht zu Hause! Ich weiß gar nicht, was ich Dir raten soll... was würde ich an Deiner Stelle tun?

Auf jeden Fall nicht ritzen! Das hilft nicht wirklich, kann nicht helfen!

Dein Ansprechpartner ist auf jeden Fall Deine Mutter! Mach ihr keine Vorwürfe. Sag ihr einfach, wie es Dir geht. Die Entscheidung, ob sie mit ihm beisammen bleiben will, ist aber trotzdem die ihre. Normalerweise erledigen sich solche Probleme von selber... aber da braucht es Geduld.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Lilli2508, 20

Oh man das tut mir sehr leid für dich... Such doch einfach nochmal das tiefere Gespräch mit meiner Mutter sag ihr, dass du dir unendlich sorgen um sie machst und lass alles raus.. Vielleicht erkennt sie dann den Ernst der Lage

Antwort
von FlyingCarpet, 11

Lass Deine Mutter ihr eigenes Leben leben, such Dir einen Freund und versuch frühzeitig auszuziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community