Frage von Thorsten1231, 136

Hilfe, Beziehung. Was tun (Beziehung steht auf der kippe?

Hallo, ich weiß echt nicht mehr weiter. (Vor ab, alles ist 100% ernst gemeint!) Ich bin

jetzt schon fast 1 einhalb Jahre mit meiner Freundin zusammen. Ich liebe sie über alles

und wir sind immer richtig gut klar gekommen. Ich habe einen Labrador den ich schon 4

Jahre hab. Der ist aber schon etwas älter weil ich den von meinem Opa bekommen habe. In

letzter Zeit rastet sie wegen jeder kleinigkeit aus. Sie kommt zum beispiel von der

Ausbildung nach hause und rastet aus weil ich beim essen schmatze oder rülpse. Aber das

ist noch nicht der Höhe punkt. Sie hat letztens mir eine geklatsch und mich mit ihrer

Handtasche abgeworfen weil ich zu viel zeit mit dem Hund investiere? Ich meine sie mag

den Hund auch mega doll aber sie find irgendwie immer mehr an ihn zu hassen. Mein Hund

wird langsam etwas Krank und ich war schon beim Tierarzt mit dem Hund und die Ärzte

meinen das ich die wahl hab, ob ich ihn einschläfer wegen den schmerzen oder abwarte und

vielleicht bessert sich seine Gesundheit. Meine Freundin hat mich angeschrien und gesagt

das ich den Hund auf jedenfall einschläfern soll und wenn ich es nicht mache das es

unsere Beziehung gefärden kann und das sie mich richtig liebt aber das nicht mehr mit

machen kann. Sie ist auch total komisch in letzter Zeit, so ist sie eigentlich nicht.

Sie ist mal mit dem Hund spazieren gegangen und dann als sie wieder kamen hat er mal

gehumpelt und meine Freundin meinte er hat sich irgendwo gestoßen, was ich aber nicht

glaube. Es hat sich auch nach ner lüge angehört. Mein ihr meine Freundin hat den Hund

absichtlich verletzt? Ich bin hier echt zwischen Zwei Stühlen (zu mindest fühle ich mich

so). Sie ist für 5 Tage jetzt im Urlaub mit der Familie und das hat mich halt zum

nachdenken gebracht. Ich weiss echt nicht weiter. Ich bin frustriert. Was meint ihr? Was

ist eure Meinung? Was soll ich tun?

Antwort
von Rockige, 50

Thorsten, ich überlege grade ob ich neue Worte finden kann oder ob ich es mir einfach mache und meinen Text hier reinkopiere ;) ... Ahem nein, ich finde neue Worte...

Okay, "Butter bei die Fische"....

Das deine Freundin ihren Frust (oder Kummer oder Sorgen oder was da los ist) an einem anderen Lebewesen auslässt ist unter aller Kanone. Darin stimmen wir alle überein.

Ich persönlich hätte da schon längst mal Klartext geredet und meinerseits ein Ultimatum gestellt: Entweder sie lässt den Hund in Ruhe und hört auf ihn für den Verlauf der Beziehung zweier Menschen verantwortlich zu machen - oder ich halte sie nicht auf. Schau, DU bist verantwortlich für das Tier, es ist auf dich angewiesen. Aktuell mehr denn je.

Warte die paar Tage ab bis sie wiederkommt. Vielleicht hat sie sich abgeregt und hat nachgedacht. Vielleicht ist sie dann noch immer so schräg drauf. Ich bin mir sicher das du im Inneren weißt wer aktuell wirklich auf dich angewiesen ist, auf deine Freundschaft und deine Hilfe - dein Hund. Warum der Hund? Nun, du hast die Verantwortung für ihn.

Kopf hoch, es wird. Irgendwie wird es. Und was immer geschieht, hör auf dein Herz und deinen Verstand. Lass dich nicht erpressen.

Antwort
von Realisti, 9

Da steckt doch überall der Wurm drin.

  1. Das mit dem Tier geht gar nicht. Außer dir hat der Hund keinen, der ihn beschützt. Richte dich nach dem Rat der Ärzte. Wenn sie sagen, die Schmerzen sind zu groß, dann höre auf sie. Es geht auch nicht, dass das Mädel seine Leiden noch vergrößert. Hallo - wo sind wir denn hier?
  2. Deine kleinen Macken fängt sie an zu hassen? Dann sehe ich schwarz für eure Liebe. Könnte die beste Zeit hinter euch liegen? Sie schreit, sie pöbelt, sie haut, sie lügt - wo bleibt der Respekt und die Liebe vor dir?
  3. Sie beginnt dich anzugreifen? Der Hund humpelt? Die Frau hat ein Problem mit ihrer Selbstbeherrschung. Wo soll das hinführen? Was ist in einem Jahr? Besser wird das nicht. Setze ihr Grenzen oder die vermöbelt dich bald oder vergreift sich an Wertsachen.
  4. Du hast in den 5 Tagen Zeit zum Nachdenken - sie aber auch. Es könnte sein, dass sie zurückkommt und selber eine Entscheidung getroffen hat. Rechne damit, dass es Veränderungen geben wird, eventuell sogar der Vorschlag "eine Beziehungspause zu machen".
Antwort
von lilaloveshorses, 12

Argh was ist das für ein Text (*Augenkrebs*) wenn ein Mensch so mit dir und einem Tier umgeht, liebt er dich nicht. Keiner meiner Freunde könnte von mir verlangen meine Pferde einzuschläfern, wenn sie krank sind, ich meine wenn du ein Lebewesen für so eine Person tötest müsstest du echt schlimm sein.

LG

Antwort
von schellsche, 43

Bist du mal auf den Gedanken gekommen,das deine Freundin fremd geht? Ich meine gerade aus dem Grund,weil sie sich aufeinmal so verhält.Stellt ich wirklich noch die Frage,ob sie mit ihrer Familie weggefahren ist oder aber mit einem anderen. Vom Verhalten her zu urteilen,könnte man sich eine Affäre vorstellen. Es würde dazu passen,wie du es beschreiben tust. Du wärst nicht der erste dem es so ergehen würde. Meistens verhalten sich Personen,die ihren Partner betrügen genauso. Wäre eine Erklärung dafür,wieso sie sich dir und dem Hund gegenüber so verhält. Lass dich nicht ausnutzen. Ich wünsche dir viel Glück!

Antwort
von nikitalaloca, 59

Hast du denn schon versucht mit ihr zu reden? Sie auf das alles was du hier geschrieben hast mal direkt angesprochen? Du solltest ihr direkt sagen wie du dich fühlst, mit ihr direkt zu reden vermeidet so viele Probleme!

Antwort
von anastasia100, 35

Vllt solltest du die Beziehung beenden entweder sie akzeptiert dich und dein Hund oder du machst Schluss

Antwort
von Akainuu, 50

Meine Meinung: Wenn meine Freundin auch nur einmal die Hand gegen mich erheben würde, dann könnte sie sich gleich daraufhin einen neuen Freund suchen. 

Seinen Partner schlägt man nicht und du musst dir das auch nicht gefallen lassen.

Des Weiteren solltest du an ihrem Intellekt zweifeln, wenn sie auf ein Haustier eifersüchtig ist.

Antwort
von Fernbedienung32, 52

Ich glaube sie hat ihn nicht nur verletzt sondern ihm auch was gegeben damit es ihm nicht gut geht.
Ich würde mal ein paar Wochrn ausziehen und schsuen wie es dem Hund dann geht. Immerhin ist er immer für dich da und wenn deine Freundin sowas macht dann würde ich erstmal ein wenig Abstand halten.
Sie ist eifersüchtig auf einen Hund. Das ist schon Krank.

Kommentar von Thorsten1231 ,

vielleicht wird mein Hund nich überleben wegen ihr. ich könnte ausrästen

Kommentar von Thorsten1231 ,

ausrästen*

Kommentar von Thorsten1231 ,

ich meine ausrasten!

Kommentar von Fernbedienung32 ,

Deswegen ja. Ich würde meine Sachen packen und einfach zu meinen Eltern oder einem guten Freund/einer guten Freundin. Mal schauen was sich entwickelt und wie es deinem Hund dann geht. Wünsche dir und deinem treuen Begleiter ganz Viel Glück unf Gesundheit :)

Antwort
von TorDerSchatten, 32

Trenn dich von der Tante. Wer hilfloseren Wesen als man selbst ein Leid antut und Druck ausübt, zeigt doch deutlich, wes Geistes Kind sie ist.

Wenn sie mal ein Baby hat das als Kleinkind in die Hose macht, verdrischt sie es wahrscheinlich zur Strafe.

Hör auf dein Bauchgefühl. Dein Hund wird dir immer ein Freund sein, dich niemals belügen oder betrügen.

"Der Hund ist selbst im Sturme treu, der Mensch nichtmal im Winde"

Sie ist deiner nicht wert!

Antwort
von christianfragt1, 34

ich glaube du solltest die beziehung beenden. Weil sie dein hund verletzt hat den du magst(vielleicht).

Kommentar von Thorsten1231 ,

Was heisst hier vielleicht? Ich könnt ausrästen

Kommentar von christianfragt1 ,

ich weiß ja nicht. ich würde ja ungern was falsches behaupten!


Kommentar von Thorsten1231 ,

Trau dich

Kommentar von christianfragt1 ,

Bin ich die person die die frage stellt -.-

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community