Frage von quizzmaster2000, 65

Hilfe beim Subnetting und IP berechnen?

Ich soll ein Netzwerk in einem Einfamilienhaus in 2 Netzwerke aufteilen, so daß die 2 Netzwerke keine Verbindung zueinander haben aber beide Zugriff auf das Internet. Das Netzwerk besteht aus einem Router an dem Mehrere Geräte wie PC´s und Smart Tv´s angeschlossen sind. Der Router gibt die IP 192.168.2.1 mit der Subnetzmaske 255.255.255.0 vor. Ich habe mich ein wenig in Subnetting eingearbeitet und bin rechnerisch auf folgende Einteilung gekommen: Ip- Bereich 1: 192.168.2.1 bis 192.168.2.126 (Abzüglich Netzwerkadr. und Broadcast) Ip- Bereich 2: 192.168.2.129 bis 192.168.2.254 (Abzüglich Netzwerkadr. und Broadcast). Subnetzmaske für alle Teilnehmer: 255.255.255.128 Meine Frage ist: Kann ich das so machen? Denn bis192.168.2.126 kann ich Ip Adressen mit dieser Subnetmaske vergeben aber ab 192.168.2.129 ( Ab hier werden einige Smart Tv´s angeschlossen), kann ich keine Verbindung Aufbauen. Nur mit einer Subnetmaske wie 255.255.255.0 oder ab 255.255.255.130 ist eine Verbindung zum Internet mit den Smart- Tv´s möglich.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kiboman, 32

das was du vorhast geht nicht so einfach.

egal in welches subnetzt du die hosts schiebst, bedingt durch das routing sind die geräte immer erreichbar.

mache dich mit der materie vertraut.

die nicht erreichbarkeit der hosts kannst du nur erreichen wenn du intern nochmal 2 NAT's einsetzt oder evt durch einen managed switch.

Kommentar von quizzmaster2000 ,

Vielen Dank für die hilfreiche Antwort!  Dann führt da wohl kein Weg dran vorbei... Aber ist meine Berechnung der Adressen denn so richtig?  Ich habe so was zuvor noch nie gemacht.

Kommentar von Kiboman ,

bei also bei maske /25 (255.255.255.128)

wäre subnetzt 1

netzadresse: 192.168.2.0/25

hosts: X.x.2.1 - x.x.2.126

broadcast x.x.2.127

subnetz 2

netzadresse: 192.168.2.128/25

hosts: X.x.2.129 - x.x.2.254

broadcast: X.x.2.255

Antwort
von Herb3472, 29

Warum schließt Du an den Router nicht zwei Subrouter für die zwei Netzwerke an? So teuer sind die Dinger auch wieder nicht, und dann hättest Du Gestaltungsfreiheit.

Kommentar von quizzmaster2000 ,

Weil ich gerne, wenn es denn möglich ist, das Optimum aus den Ressourcen rausholen möchte, die mir gegeben sind. Und warum unnötig Geld ausgeben, wenn es auch mit etwas Gehirnschmalz geht (:

Kommentar von Herb3472 ,

Naja, jeder hat sein Hobby. Gerade wartungsfreundlich ist Deine Lösung halt dann nicht ....ich wage zu bezweifeln, ob es sinnhaft und zweckmäßig ist, einen Sudoku-Ehrgeiz auf die Lösung technischer Aufgabenstellungen zu transponieren. Oder glaubst Du, dass Du in einem halben oder einem Jahr noch nachvollziehen kannst, warum Du was wie gemacht hast?

Kommentar von quizzmaster2000 ,

Ich habe alles Dokumentiert und es sind für beide Bereiche noch über 100 freie Ip- Adressen offen. Von daher... und falls ein Dritter an der Anlage arbeiten sollte, kann er ja einfach Nachrechnen und in den Konfigurationen der Clients gucken (: 

Aber meine ursprüngliche Frage ist damit immer noch offen.

Ist das so möglich und richtig?

Und warum hat der eine Smart- Tv keine Verbindung? 

Antwort
von flaglich, 14

Deine erste Berechnung mit /25 ist richtig.

255.255.255.130 als Maske ist Unsinn.

Wenn Du 2 Netze konfigurierst können sich die Geräte im gleichen Netz erreichen. Von Netz zu Netz geht es dann nur mir Routing. Das Du die TV aus 192.168.2.128/25 aus 192.168.2.0/25 nicht erreichtst ist schwer in Ordnung.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community