Frage von Dominikova, 165

Hilfe! Beim Diebstahl erwischt?

Hallo.
Erstmal zu mir ich bin 17 Jahre alt und noch nie gesetzlich aufgefallen. Hab noch nie geklaut, Drogen zu mir genommen oder anderes. Vor kurzem erzählte mir eine Freundin davon, wie sie Geld spart und das indem sie sich ihre Pflege- und Kosmetikartikel einfach in die Tasche steckt ohne zu bezahlen. (Ich hab mich immer gefragt woher sie so viele Sachen hat) ich fragte sie auch wie es sein kann dass sie noch nie erwischt wurde und sie sagte, dass es doch keinen interessiert wenn paar Produkte verschwinden. Also machte ich mich heute auf den Weg zu dm und wollte genau das gleiche tun. Ich stecke mir ein make up, einen Nagellack, 3 Lippenstifte und eine wimperntusche ein(wert:44€)Ich schaute mich paar mal um und wollte die Sachen zurück tun, als ich mir dachte ich bin schon so weit gekommen " jetzt einfach Augen zu und durch" . Also rannte ich wie eine bekloppte raus und was geschah? Ich wurde vom Ladendedektiv erwischt. Ich folgte ihm natürlich und sah augenblicklich ein wie dumm sowas ist und das ich mich nicht hätte blenden lassen sollen. Naja dafür war es zu spät , was mir bewusst war. Er nahm meine Personalien auf und füllte ein Papier aus vom "Tatablauf" (kann ich garnicht glauben) aufjedenfall musste meine Schwester mich abholen kommen, da ich meinen Eltern nie im Leben sagen kann was ich getan habe.
Jetzt zu meiner Frage , mit was muss ich rechnen von der Polizei her ? Wann kommt der Brief an? Wann muss ich zum Verhör ? Muss ein erziehungsberechtigter anwesend sein ? Wird das Verfahren eingestellt ?  

Noch dazu, ich geh morgen zu der Filiale und zähle die 44€ für die Produkte. Ich sehe meinen Fehler ein. Soll ich der Filialleitung noch einen Brief schreiben und mich förmlich entschuldigen ? Was sagt ihr ?
Danke im Voraus für eure Hilfe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dommie1306, 55

Hallo,

erstmal: Mach dir nicht so einen Kopf um dich Sache, da bist du weder die erste noch wirst du die letzte sein, der das passiert.

Diebstahl ist nicht gut, das siehst du selber ein und damit hat sich meine Moralpredigt erledigt.

Jetzt zu deinem Problem:

Du hast ein Hausverbot bekommen und wurdest wegen Diebstahl angezeigt. Das sind mal die Fakten.

Es wurde dir angeboten, die Ware dennoch zu kaufen. Tust du dies, zahlst du die 44 € und erhälst die Kosmetika. Willst du das nicht, hat das keinerlei Auswirkungen auf das Strafverfahren oder auf das Hausverbot, du bekommst die Ware nicht und zahlst nicht, so einfach ist das.

Auf keinen Fall bezahlst du die 44 €, ohne die Kosmetika zu kaufen!

Du wirst die Bearbeitungsgebühren bzgl. des Ladendiebstahls zahlen müssen (hast du evtl. schon getan).

Ein Entschuldigungsbrief ist sicher unschädlich (bzgl. Strafverfahren) und menschlich auf jeden Fall zu empfehlen.

Mit was musst du von Seiten der Polizei rechnen?

Je nachdem welche Staatsanwaltschaft für deinen Bereich zuständig ist, wird bei einem Ladendiebstahl, wenn der Täter geständig war, nicht einmal mehr eine Vernehmung durchgeführt (diesbezüglich haben wir spezielle Formblätter...). Kann natürlich sein, dass das in deinem Bezirk anders gehandhabt wird.

In diesem Fall wirst du entweder zur Polizei vorgeladen oder erhälst einen "schriftlichen Äußerungsbogen Beschuldigter". Auf letzten kannst (musst du aber nicht) einfach per Brief antworten. Zu einer (polizeilichen) Vorladung hast du ebenfalls das Recht zu erscheinen, aber auch hier besteht keine Pflicht. Wenn du noch was zur Sache angeben willst ist es halt sinnvoll, diese Vorladung anzunehmen.

Da du Minderjährig bist, hast du das Anrecht, dass bei der Vernehmung ein Erziehungsberechtigter anwesend ist. Auf dieses Recht kannst du aber auch verzichten.

Nach Abschluss der Ermittlungen (was in dem Fall ja schnell geht, da keine Ermittlungen außer ggf. deiner Vernehmung notwendig sind), wird die Anzeige zur Staatsanwaltschaft geschickt. Ob das Verfahren eingestellt wird, kann dir hier keiner beantworten, da wir nicht wissen, wie das bei der für dich zuständigen Staatsanwaltschaft gehandhabt wird. In der Regel wird ein Ladendiebstahl bei einem Erstverstoß eingestellt... jedoch gilt dies (zumindest bei uns) nur bei einem Diebstahl geringwertiger Sachen... da bist du mit 44€ knapp drüber.

Dennoch denke ich, dass das Verfahren eingestellt wird. Schlimmstenfall drohen dir wohl einige wenige Sozialstunden...

Aja und deiner Freundin kannst du von mir ausrichten, dass wir - soweit wir davon Kenntnis haben - bei einem Ladendieb der das IMMER SO MACHT um sich Geld zu sparen, dies genau so dem Staatsanwalt mitteilen, welche dann durchaus eine Gewerbsmäßigkeit annehmen... was das Strafmaß extrem erhöht...

Kommentar von Dominikova ,

Du hast mir mit deiner Antwort sehr geholfen ! Danke schonmal!
Wollte dich noch fragen was denn der genaue Wert ist , über den ich drüber bin? Und wie meine Chancen stehen, dass das Verfahren eingestellt wird? Danke Danke Danke!

Kommentar von Dommie1306 ,

Bei uns in Bayern sind 35 € aktuell die Grenze zur Geringfügigkeit, kann mich aber erinnern, dass das bei meiner Einstellung noch 25€ waren, das schwankt... auf jeden Fall unter 40 €

Deine Chancen kann ich dir leider nicht sagen, ich weiß ja immer noch nicht wo du her bist, aber ich denke mal, dass das Verfahren eher eingestellt wird, als dass du angeklagt wirst...

Gerne, hoffe du kannst jetzt besser schlafen^^

Kommentar von Dominikova ,

Bin aus hessen .. Und ich hoffe es wirklich sehr . Fühle mich sehr schlecht und hab Lust zu garnichts. Hoffe ich kann den Brief abfangen..

Kommentar von Dommie1306 ,

Mein Rat: Ich würde es deinen Eltern sagen. Die sehen ja, dass du es bereust und lieber erfahren sie es von dir als von einem offiziellen Brief...

Unabhängig davon: Kopf hoch, ist passiert, davon geht die Welt nicht unter!

(Und vergiss nicht: Ich bin Polizist und mach dir dennoch keine Vorwürfe! Es ist einfach alles nicht so tragisch, solange es nicht wieder vorkommt!)

Kommentar von Dominikova ,

Danke nochmal. Ich versuche einfach mit Hilfe meiner Schwester den Brief abzufangen. Das würden mir meine Eltern ewig vor die Nase halten. Vor Allem weil wir keine geldprobleme haben würde sie es nie einsehen.
Und vorkommen wird es nie wieder. Danke nochmal

Kommentar von Dommie1306 ,

Deine Entscheidung:)

Gerne und alles Gute.

Kommentar von Dominikova ,

Also ich Fass es nicht war beim dm und die haben meine Anzeige VOR MEINEN AUGEN ZERISSEN. Mit der Begründung man merkt mir an, dass es mich sehr mitnimmt! Ich glaube es gibt doch noch gütige Menschen. Ich meine sie hatten alles recht mich zu verklagen. HAUSVERBOT auch aufgehoben. Entweder hab ich sie mit meiner Erscheinung und Auftreten überzeugt oder sie sind einfach nett!

Kommentar von Dominikova ,

Und ich hatte Glück da die Anzeige vom hausdedektiv noch nicht bei der Polizei abgegeben wurde. 1 Tag bammel und zittern hab ich mir verdient !

Kommentar von Dommie1306 ,

Perfekt. Das freut mich sehr für dich:)

Jetzt hoff ich nur, dass du deine 2. Chance nutzt, aber so wie du schreibst, mach ich mir da keine Sorgen:)

Antwort
von Reisekoffer3a, 39

Hier ein Fall einer 17jährigen die auch beim Ladendiebstahl

erwischt wurde:

w.frag-einen-anwalt.de/Ladendiebstahl-mit-17-Jahren---f39002.html

Antwort
von zZWhiteFusionZz, 57

Also ich persönlich kann nicht Nachvollziehen wiso du so einen blödsinn machst ... 44€ Tun doch nicht weh oder ... was hast du davon ... evtl ne geldstrafe und viel mehr geld kannst auch noch zahlen! MACH ES NIE WIEDER! Zahle die 44€ zurück! Und schreibe den Brief! ... mehr weis ich jetzt nicht ...

Kommentar von Dominikova ,

Ja, denk ich mir gerade auch.

Kommentar von zZWhiteFusionZz ,

leider zu spät ... ich kann hier jetzt echt nicht großartig helfen ... falls du lust hättest könnten wir durch eine andere kommunikationsart in verbindung treten und dir schneller und effektiver helfen ... mir ist es gleich aber evtl. nützt es dir als person

Antwort
von Repwf, 58

Das Geld werden die nicht annehmen, denn das wäre genauso falsch wie dein Verhalten, denn die haben ja die Ware noch!

Allerdings finde ich ein schreiben und Vielkeucht einen GEKAUFTEN Blumenstrauß als Entschuldigung schon sehr anständig!

Wird allerdings in Bezug auf die Anzeige nicht bringen und auch am Hausverbot nichts ändern, solltest du das hoffen!

Und ja, deine Eltern werden es erfahren! Bin mir nicht sicher, aber ich meine das DIE dazu auch Stellung nehmen müssen... 

Kommentar von Dominikova ,

Das Geld nehmen Sie an, haben sie mir heute schon gesagt. Mit dem Brief erwarte ich keine Einstellung des Verfahrens weder Aufhebung des Hausverbotes. Ich fühle mich einfach schlecht und sehe meinen Fehler ein.

Kommentar von Repwf ,

Sicher das das nicht die duebstahlprämie für den Detektiv ist? 

Kommentar von Dominikova ,

Ja. Sie meinten möchte ich die Produkte kaufen? Ich mach das gerne, weil ich mein Verhalten einsehe. Die Produkte lass ich jedoch liegen. 1. hab ich sie nicht verdient 2. möchte ich sie nicht

Kommentar von Repwf ,

Okay, dann werden sie sie dir auch geben! Das musst du wissen, viel Sinn macht es nicht!

Da haben weder die Mitarbeiter noch du was von...

Antwort
von duke0th1luke, 37

Hey du 

ich kenn mich zwar rechtlich nicht so aus aber ich glaube sie wenn sie dich angezeigt haben ziehen sie die Anzeige wieder zurück wenn du einen netten Brief schreibst und das Geld zurückgibst.

sorry dass ich deine Frage nich  beantwortet hab

Kommentar von Repwf ,

Nein, werden sie nicht, denn auch die filialleitung ist nur eine Angestellte! 

Das läuft über die Hauptstelle von denen und dort gehen täglich 100derte anzeigen ein! 

Kommentar von Dommie1306 ,

Man kann in Deutschland zudem keine Anzeige zurückziehen... nur einen Strafantrag. Sobald die Polizei von einer Straftat erfahren hat, welche kein absolutes Antragsdelikt ist (was bei einem Diebstahl nicht der Fall ist) wird durchermittelt und die Anzeige der Staatsanwaltschaft vorgelegt....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community