Hilfe beim Dehnen auf 2mm?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das wird wahrscheinlich daran liegen das du wie viele andere den typischen Fehler gemacht hast die dehnstäbe drin zu lassen...ich verstehe echt nicht warum das soviele Leute immer wieder machen und keiner versteht das das Hilfswerkzeuge sind mit denen man das Ohrloch auf die nächste Größe weitet-mehr nicht!! man schiebt grundsätzlich einen passenden tunnel, plug oder barbell aus Titan oder glas hinterher sodass man sofort den Schmuck im Ohr hat und nicht mit dem dehnwerkzeug im Ohr rumrennt, das verursacht dann nämlich gerne so einige komplikationen. außerdem sagt man das man MINDESTENS 4 Wochen zwischen jedem dehnschritt wahrten soll, das heißt nicht das dein Ohrloch auch auf den Tag genau entspannt genug ist um weiterzumachen. wenn der Stab nicht direkt ganz durch geht sondern nur halb dann macht man die alte Größe wieder rein und wartet noch weitere 2wochen und versucht es nochmal usw, nicht den Stab halb reinmachen und das ganze so lassen :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh doch mal zu einem erfahrenen Piercer, der sich mit Bodymodifications auskennt und lass dich ausführlich beraten. Da scheint noch so viel unklar zu sein, dass man mit ein paar Tipps nicht weiterhelfen kann.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir raten den Stab immer wieder zu desinfizieren und ihn vor dem dehnen mit gleitgel einzureiben. Auch wenn es weh tut  solltest du immer etwas an dem Dehnstab ziehen. Wenn du keine schmerzen ertragen kannst dann ist dehnen nicht das richtige für dich weil es geht ja darum das Gewebe zu Dehnen/ aufzureißen was eben schmerzhaft seien kann. Ich persönlich habe bei meinen Stäben ab 10 mm immer 2-4 Tage mit guter Pflege gebraucht. Ich hatte auch öfters das es geblutet hat aber solang es sich nicht stark entzündet habe ich die Erfahrung gemacht das es auch gut wieder verheilt.

LG Noah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung