hilfe bei Umwandlung von Pflegegeld?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Frage ist unverstänlich formuliert.

So weit, glaube ich es verstanden zu haben, dass ihr Pflegegeld für einen Pflegebedürftigen bezieht.

Was verstehst du nun unterUmwandlung in: persöhnliche Assistenz ?

Das gibt es nicht.

Angehörige bekommen KEINE bezahlung von der Pflegekasse für die private häusliche Pflege.

Es gibt die Möglichkeit, das Pflegegeld in Kombi/Sachleistung um zu wandeln. Dann kommt ein ambul. Pflegedienst ins Haus und rechnet seine erbrachten Leistungen direkt mit der Pflegekasse ab. Der nicht verbrauchte Geldanteil wird dann prozentual auf das Pflegegeld umgerechnet und den Restbetrag bekommt ihr dann ausgezahlt.

dann gäbe es noch die Verhinderungspflege. Angehörige bis zum 2. Gad, auch verschwägerte, bekommen keine Entlohnung durch die PK für die Verhinderungspflege.

Übernehmen Angehörige die VHP, so erhalten sie eine Aufwandsentschädigung, die die höhe des mtl. Pflegegeldes nicht überschreiten darf.

Ein ambul. Pflegedienst kann die erbrachten Leistungen auch hier direkt mit der Pflegekasse abrechnen.

Also, bitte einmal genau erklären was du eigentlich möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe ich das richtig, dass du von der reinen Geldleistung nun auf einen Pflegedienst wechseln möchtest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nicht so ganz richtig gedacht. Es geht um eine kombinierte Geld/Sachleistung, die in eine persöhnliche Assistenz umgewandelt werden soll. Das ist damit gemeint. Wer hilft da am besten weiter?

gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?