Frage von shyguydrs, 129

Hilfe bei Selbstverletzung/ Ritzen?

Ich hab mich bis jetzt nur 2 mal mit einem Rasierer ein kleines bisschen angeritzt so dass ich Kratzer hatte und geblutet hab. In dem Moment hat es gar nicht so arg weh getan, nur ein kleines bisschen. Aber als es geblutet hat hab ich mich einfach viel besser gefühlt als zuvor, irgendwie auch stark.

Die meisten Jungs wenden wenndann Gewalt bei anderen Personen an aber ich hab das nicht getan sondern bei mir selbst, dadurch hab ich mich irgendwie gut gefühlt weil ich finde dass jemand, der anderen wehtut um sich selber besser zu fühlen feige und schwach ist.

Ich fühl mich oft hoffnungslos und überfordert mit allem. Ich hab Probleme. Ich kämpfe fast jeden Tag mit mir und dass macht mich fertig.

Die beiden Male als ich mich geritzt hab war das wie eine kurze Befreiung.
Ich will aber auf keinen Fall dass das zur Gewohnheit wird.

Was kann ich machen ich hätte gerne ein paar gute Ratschläge??

Antwort
von Suboptimierer, 54

Ich sehe Ritzen ähnlich schlimm wie Drogen. Es hilft immer nur für den Moment. Es löst keine Probleme.

Arbeite an deinen Problemen und versuch sie nicht zu verdrängen. Nimm "Gefangenschaft" in kauf mit einem langfristigen Ziel der Freiheit.

Warum willst du nicht, dass es zur Gewohnheit wird? Du ahnst, wie übel das enden kann. Das empfindest du Gott sei Dank noch als die schlechteste aller Optionen.

Such dir notfalls Hilfe von Freunden oder anderen Personen, denen du vertraust. Gibt es solche Personen nicht, wende dich an die Nummer gegen Kummer oder ähnliche Seelsorgestellen.

Kommentar von shyguydrs ,

Ich arbeite jeden Tag an meinem Problem, ich kämpfe jeden Tag damit. Ich versuche auch eine positive Einstellung zu bewahren aber manchmal erwischt es mich einfach total...
Ich weiß auch nicht ob ich meine Probleme total lösen kann oder ob ich immer Probleme damit haben werde... Das macht einen halt schon manchmal komplett fertig...

Antwort
von GradWach, 51

Reiss dich zusammen und lass es sein. Mach es einfach nicht nochmal. Warum muss man überhaupt jemanden schaden um sich gut zu fühlen? Vielleicht legst du dir einen boxsack zu und boxt den, das kann auch helfen. 

Antwort
von Nitra2014, 31

Ganz einfach Stell dir folgende Fragen:

Will ich mich mein Leben lang wie ein Freak fühlen?

Will ich mich vor jeder potentiellen Partnerin rechtfertigen?

Will ich mich im Sommer ständig verhüllen oder Blicken ausgesetzt sein?

Willl ich im Schwimmbad angestarrt werden?

Will ich vor jedem Vorstellungsgespräch doppelt nervös sein weil der Chef meine Narben nicht sehen sollte?

Will ich ständig an meine Jugendprobleme erinnert werden?

Wenn du so weitermachst und irgendwann Narben entstehen, dann musst du dir diese Fragen nicht mehr stellen, denn dann ist das dein Alltag. Also hör auf.

Antwort
von SilberGeist8, 71

Ich für meinen teil hatte das extremer ich bin auch dafür freiwillig in die kjp gegangen ich gebe dir denn rat such dir jemanden zum reden der dir zuhört das hilft sehr

Kommentar von shyguydrs ,

Ich würde gerne mit jemandem reden aber ich Kriegs einfach nicht hin... Ich bin eher verschlossen wenn es um persönliches geht

Antwort
von xNOTxVIPx, 46

Hi, was bringt es dir dich selbst zu verletzen???

Kommentar von shyguydrs ,

Ich kanns auch nicht verstehen... Ich konnte mir auch nie vorstellen was das bringen soll. Man fühlt sich dabei einfach irgendwie besser... Das liegt soweit ich weiß daran dass dabei im Gehirn irgendwelche Glückshormone ausgeschüttet werden oder so. Wie gesagt kann man echt nur schwer verstehen aber ist so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community