Frage von RoseAlice, 70

Hilfe bei Schulangst und Magersucht?

Hallo also ich habe jetzt schon seit 1 1/2 Jahren eine Essstörung und zwischendurch mal Depression 😕 Aber durch eine Therapie ging das dann phasenweise besser nur jetzt ist mein letztes Jahr an der Schule und ich bin einfach nur noch gestresst und habe Panikattaken wenn ich an den nächsten Schultag denke😣 Mit dem Essen läuft es auch schlechter und ich habe einfach gar keine Motivation und Energie mehr für das Lernen oder meine Freunde....es ist sogar so schlimm geworden dass ich teilweise einfach nicht mehr in die Schule gehe weil es mich so psychisch fertig macht! Aber ich will jetzt nicht abbrechen immerhin hab ich ja eigentlich nur noch bis zum Sommer .... Und was soll ich jetzt tun? Die Lehrer sind auch schon sauer auf mich weil ich ständig fehle und mich nicht konzentrieren kann. Eine meiner Lehrerinnen ist immer total lieb und hat mich schon oft gefragt ob alles okay ist und ich habe immer ja gesagt. Soll ich jetzt mit ihr reden oder denkt sie dann vielleicht das Ganze sei nur eine Ausrede dafür dass ich faul bin😣

Antwort
von kerkdykhotmail, 33

Hallo RoseAlice,

ich finde Du solltest Deine Lehrerin die so so lieb zu Dir ist, ruhig Deine Sorgen und nöte Anvertrauen. Denn Du solltest da nicht alleine versuchen

klar zu kommen, denn das wird sehr schwer für Dich alleine.

Du solltest wieder so weit kommen, um wieder gerne in die Schule zu gehen.

Wichtig ist auch ,Freundinnen zu haben die auf Deiner Seite stehen und es

auch begreifen das Du ohne Mutivation es sehr schwer hast mit Dein Problem

oder Probleme umzugehen.

Behalte auch ein gutes Verhältnis Deine Eltern oder vor allem Deine Mutter

gegenüber, die sich auch auf Deiner Seite stellen.

Denn ich finde, wenn Du Angst abbauen kannst, dann wird es mit dem Essen

auch wieder besser.

Ich weiß was es bedeutet Schulangst zu haben, wenn man es selbst erlebt hat, kann man sich auch besser in der Lage anderer hineinversetzen.

Wage es erst einmal Deine liebe Lehrerin anzusprechen, dann bist Du schon

auf den richtigen Weg. LG.KH.

Kommentar von RoseAlice ,

Viel dank für die lange Antwort☺️ Ich finde es sehr schwer mit anderen Leuten darüber zu reden, weil ich oft das Gefühl habe nicht vertanden zu werden...aber ich glaube ich werde wirklich mein bestes geben und tut mir leid, dass du auch solche Erfahrungen machen musstest 😕

Kommentar von kerkdykhotmail ,

Hallo RoseAlice,  wenn es Dir schwer fällt einen Menschen zu finden,

wo Du über solche Sachen glaubst nicht Reden zu können, Du weißt wo Du mich findest. LG.KH.

Antwort
von Googler, 39

Rede mit deiner Lehrerin damit sie die Situation versteht und suche einen Psychologen auf, er/sie kann dir Helfen etwas entspannter zu werden. Für die Panikattacken könnte der Psychologe dir etwas verschreiben, ebenso für die Depressionen. 

Kommentar von RoseAlice ,

Danke für die Tipps ich werde mal schauen ob ich einen neuen Psychologen finden kann🙈

Antwort
von Coza0310, 23

Lehrer können meist nicht helfen, wenn nicht gerade Mobbing die Ursache ist, und haben keine Schweigepflicht.

Läuft Deine Therapie noch?

Kommentar von RoseAlice ,

Nein leider nicht mehr die hat nichts gebracht:/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community