Frage von midnightmonster, 43

Hilfe bei Problemen in der Schule?

Ich besuche zur Zeit die 10.Klasse eines Gymnasiums. Seit der 5. Klasse bin ich auf der Schule. Ich war von Anfang an eher unbeliebt, aber hatte trotzdem noch Freunde, Dann in der 6. Klasse fing das Mobbing an. Meine Hose wurde in der Sportumkleide versteckt, ich würde beleidigt, ausgelacht usw. Ich war nicht als einzige betroffen. Nach der 6. Klasse wechselten 3 Leute, wegen Mobbing, die Schule. Dann in der 8. Klasse beruhigte es sich etwas. Das Mobbing an sich hörte auf, aber ich war immer noch unbeliebt und es wurde von allen über mich gelästert. Ich muss zu geben, ja, ich bin anders. Ich trage andere Klamotten, höre andere Musik, als der Rest, aber das macht mich nicht zu einem schlechteren Menschen. Seit der 7. Klasse habe ich Depression, habe mehrfach versucht mich umzubringen. Inzwischen geht es mir in dem Sinne besser, die Depressionen und Angststörungen sind jedoch noch da. Nach der 9. Klasse wollte ich eigentlich die Schule wechseln, was leider nicht geklappt hatte. Deshalb wechselte ich in meine Parallelklasse. Am Anfang schienen alle sehr nett. Doch inzwischen halte ich es nicht mehr aus. Keiner redet freiwillig mit mir, alle reden schlecht über mich und keiner möchte neben mir sitzen oder in einem Team im Sportunterricht sein. Zusätzlich fing es jetzt an, dass ich von den Jungs mit Deo vollgeschüttet und mit 5 Cent Münzen abgeworfen wurde. Zusätzlich habe ich Probleme mit meiner Bio-Lehrerin. Ich war die einzige in der Klasse, die das Referat alleine machen musste, weil keiner mit mir arbeiten wollte. Dann hätte ich auf Grund meines kaputten Laptops technische Probleme, habe die Präsentation auf meinem iPad vorbereitet. Dies funktionierte leider nicht. Sie hat mich nur angeschrien und voll gemeckert bis ich komplett heulend mit einer Panickattacke vor der Klasse stand und mein Referat halten musste. Die folgenden Unterrichtstunden wiederholte sie immer, was das für ein "schlechtes" "scheiß" Referat war. Dann kam der große Test. Zwei andere Mädchen meiner Klasse und ich waren die Woche davor, auf Grund eines Workshops, nicht in der Schule. Wie erfuhren erst einen Tag vorher, dass wir den Test schreiben würden. Also ging eine von uns zu unsere Lehrerin und fragte sie, ob wir drei den am Tag danach nachschreiben dürfen, da wir nur einen Nachmittag zum lernen hatten. Aber wir durften nichts. Im Test hatte ich dann zu, Glück noch eine 4 geschafft. Jetzt hat meine Mutter einen Brief von der Schule bekommen. Meine Warnnote in Bio ist eine 5. Ich hatte schon andere Probleme mit dieser Lehrerin, auch wenn es um Probleme in der Klasse geht. Ich habe Riesen Angst, Montag wieder in die Schule zu gehen und weiß echt nicht, was ich tun soll

Antwort
von minimaus007, 23

Hey...

Ich will nicht doof klingen aber du brauchst mehr Selbstvertrauen. Ich kenne dich nicht, aber alleine durch die aussage das du anders bist bist du mir ziemlich sympatisch. 

Ich wurde auch Jahrelang gemobbt. Ich weiß es sagt sich leicht aber du musst das ignorieren. Leute lästern und das haben sie schon immer getan. Das liegt nicht an dir, das liegt an denen und daran das sie alle gleich sind und keine andere Beschäftigung haben als über leute zu lästern die mutig genug sind sie selbst zu sein. SEI SELBSTBEWUSST! Das wird sie abschrecken. Wenn du ihnen zeigst das es dich verletzt werden sie weitermachen, und du solltest keinen Wert auf die Legen. 

Und was deine Lehrerin angeht. Ich an deiner stelle würde mal zu der schulleitung gehen, was sie macht ist nämlich nicht einmal erlaubt.

Antwort
von xOMwMOx, 11

Rede Klartext. Rede hochnäsig. Stell sie alle als dumm und Unmenschen da, rede ohne Hemmungen gegen sie an. Wie minimaus007 schon schrieb: du braucht MEHR Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein. Zeige deinen Mitschülern, dass du denen überlegen bist. Bei Lehrern würde ich vorsichtig sein, das letzte mal wo ich das gemacht, wurde ich in den Betrieb geschickt xD (Bin in einer Ausbildung....mein Lehrer hatte sich als Boss gefühlt, während alle Chefs in meiner Firma ihn als nicht mehr normal darstellten xD und mir zugestimmt wurde) Solange du Recht hast, können dir die Lehrer nichts anhaben, denn sonst gehst 1x zum Rektor und die Lehrer halten ihr Mundwerk wenn sie im Unrecht waren/sind.

Antwort
von Mignon6, 13

Du solltest zuallererst mit deinen Eltern über alle diese Probleme sprechen. Sie können dann mit deiner Lehrerein und/oder dem Schulleiter Kontakt aufnehmen, damit deine mißliche Situation beendet wird.

Wenn du anders bist, bist du kein schlechter Mensch. Das ist wahr. Dennoch kann das, muß es aber nicht, in Verbindung mit deinen Klamotten dazu führen, dass deine Mitschüler sich vielleicht provoziert fühlen und dich  deshalb mobben.

Du stehst zu deinem Anderssein und zu deinen Klamotten. Das zeugt von Selbstbewußtsein, was sehr positiv ist. Deshalb sollte es dir gelingen, das Mobben gar nicht an dich herankommen zu lassen, sondern es zu ignorieren.

Mir fällt auf, dass du mit allen Probleme hast. Hinterfrage dich mal selbstkritisch, ob du das nicht doch irgendwie selbst provozierst, vielleicht unbewußt durch dein Verhalten.

Den Vorfall mit der Bio-Lehrerin kann ich nicht beurteilen.

Nochmals: Deine Eltern sollen sich an deine Lehrerin und den Schulleiter wenden.

Gehe am Montag erhobenen Hauptes in die Schule. Denke immer an dein vorhandenes Selbstbewußtsein! Das wird dir helfen.

Antwort
von Knoerf, 12

Weihe deine Eltern über diese prekäre Situation ein. Im Endeffekt werden sie zu dir helfen und ihr werdet zusammen einen Weg aus dieser Hölle finden. Ich wurde auch in meiner Htl Zeit stark gemobbt und die Schule war einfach nichts für mich. Meine Mutter hatte dies verstanden und ließ mich so oft wie möglich zuhause und im Jahr darauf zogen wir sowieso in eine bessere Gegend um und ich kam in eine neue Schule wo es mir besser ging. Ich habe sogar negative Noten mit Absicht im Zeugnis verursacht, damit ich ja diese Schule nicht mehr wiederholen darf (ab 4 Fünfer durfte man nämlich nichtmal mehr wiederholen, dies hatte ich ausgenutzt und meine Mutter hatte nichts dagegen gesagt sondern mich unterstützt).

Kommentar von midnightmonster ,

Meine Mutter wird das nicht machen. Ich rede seit Wochen davon, das sich nicht zur Schule will, dass sie mich abmelden soll, usw.. Ihre einzige Reaktion ist zu sagen, dass ich vor meinen Problemen nicht wegrennen kann

Kommentar von Knoerf ,

Tolle Mutter hast du^^. Rede mal darüber mit deinem Vater oder deinen Großeltern oder irgendwem anderen nahen Verwandten. Ich meine so wie es jetzt ist kann es nicht weitergehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community