Frage von 4nia4, 14

Hilfe bei Onlinebewerbung (Zeugnis)?

Also bei Onlinebewerbungen steht ja immer, dass man sein letztes Schulzeugnis schicken soll. Ich gehe momentan auf ein Gymnasium und meine Noten sind alles andere als gut (deshalb suche ich nach einer Ausbildung). Davor habe ich allerdings meinen Realschulabschluss mit sehr gut abgeschlossen. Muss ich also wirklich nur mein letztes Zeugnis (vom Gymnasium) schicken oder kann ich auch meinen Abschluss schicken...sonst habe ich den ja irgendwie umsonst gemacht :( außerdem möchte ich ja auch zeigen, dass ich nicht so schlecht bin :( Wäre nett, wenn ihr mir helfen könntet ^^"

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von judgehotfudge, Community-Experte für Bewerbung, 10

Hallo 4nia4,

Du wirst schon Dein letztes Zeugnis schicken müssen, aber Du kannst auch Dein Abschlusszeugnis von der Realschule zusätzlich mitschicken. Ob Dir das viel helfen wird, da bin ich allerdings skeptisch.

Was aber noch wichtiger ist: Ich empfehle Dir das gleiche, was ich jedem Schulabgänger mit unterdurchschnittlichen Noten empfehle, nämlich bei Bewerbungen den ersten Kontakt nach Möglichkeit persönlich oder zumindest telefonisch herzustellen. Wenn man keine guten Noten vorzuweisen hat, muss man eben auf anderem Wege überzeugen, z. B. durch persönliches Auftreten.

Nimm am besten mit den in Frage kommenden Ausbildungsbetrieben persönlich Kontakt auf und bringe so in Erfahrung, ob dort überhaupt ausgebildet wird und ob es für Dich passen könnte. Falls Du dann noch eine schriftliche Bewerbung brauchst, solltest Du darauf große Sorgfalt verwenden (erste Arbeitsprobe!) und jemanden um Rat fragen, der sich damit auskennt.

Durch den persönlichen Zugang machst Du im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst, kannst Dich im Anschreiben darauf beziehen und bist dann für denjenigen schon nicht mehr total fremd. Und falls Du irgendwelche Fragen hast, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit dazu.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Ausbildungsmöglichkeit für Dich gibt oder Du kein Interesse mehr daran hast, nachdem Du dort warst, hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Falls Du eine schriftliche Bewerbung brauchst, stellst Du am besten erstmal Deinen Entwurf hier ein (bitte vollständig und anonymisiert) und fragst nach Verbesserungsmöglichkeiten. Erfahrungsgemäß gibt es immer noch was zu verbessern. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Antwort
von pbheu, 11

wenn sie das letzte zeugnis sehen wollen, wollen sie das letzte zeugnis sehen, denn es zeigt den stand den du heute hast.
das andere kannst du mitschicken ("weils dein abschluss ist"), aber es wird wenig helfen. es gibt viele, die sind in der realschle gut, im gymnasium dann aber nicht mehr so gut.
wenn du daran was ändern willst, frag einen vertrauenslehrer und überlegt gemeinsam, ob du vielleicht nochmal ein jahr wiederholst.  d a n n  ist dein letztes zeugnis besser...

Antwort
von Jic21096, 9

Normalerweise schickt man nur das letzte Zeugnis, aber man kann auch die letzten beiden Zeugnisse schicken, letztendlich sind die Noten sowieso nicht so wichtig, wie alle immer behaupten, die achten viel mehr darauf, ob du arbeiten kannst und wie deine Persönlichkeit ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten