Frage von shaniqua111, 37

Hilfe bei Musiktheorie (Kadenzen, Leitereigene Akkorde)?

Wir haben im Musiktheorie unterricht einen Test zur Selbstkontrolle geschrieben. Alles schön und gut soweit..nur womit ich garnicht klarkam war die Aufgabe "Höre und notiere folgende Kadenz mit Stufenbezeichnung und Akkordsymbol" Da waren dann zwei Kreuzchen vorgegeben und dann hat er einfach angefangen Dreiklänge zu spielen und ich hatte so garkeine Ahnung was ich machen sollte. Alle anderen hatten die Aufgabe richtig. Die haben da irgendwelche Akkorde und halt die Stufen hingeschrieben. Hab mich nicht so getraut zu fragen, aber wie hört man sowas raus? Also welcher Akkord bzw welche Stufe das ist. Das ist so das einzige was ich nicht verstehe. Lg

Antwort
von Blubberlutsch97, 11

Homer hat das schon ganz gut beantwortet. die Schwierigkeit für uns ist natürlich, dass wir nicht wissen, wobei genau du Schwierigkeiten hast.

also da stehen 2 kreuzchen. du sagst du hast musiktheorie-Unterricht, sowas kommt nicht in der Schule, also vermute ich du studierst Musik? dann müsstest du das mit den Vorzeichen schonmal gehört haben. lass mich raten, die beiden kreuzchen sind auf dem f und dem c? wir befinden uns klassischer Weise in einer Tonart mit den Akkorden, die hierbei übrigbleiben - standardmäßig ergeben sich die Tonika-Parallelen D-Dur und H-Moll. was anderes kann ich mir nicht vorstellen, das wäre zu komplex, wie ich deinem Kontext entnehmen kann.

du weißt doch sicher, was Tonika bedeutet, oder? wenn du die Kadenz hörst, spürst du an einem Punkt, Klassischerweise zum Schluss, eine gewisse Befriedigung. diese deutet auf eine tonikale Harmonie (auf der I. Stufe) hin. Dur oder Moll? das solltest du hören. wenn nicht, solltest du das wohl lernen. wenn dur, dann wohl D-Dur und wenn Moll, dann wohl H-Moll.

Darüber hinaus hat auch die Dominante einen ganz charakteristischen Klang. wenn man sich ein wenig damit auseinandersetzt erkennt man sie ohne Probleme. sie liegt auf der V. Stufe. Die Subdominante ist vielleicht nicht ganz so einfach zu erkennen, aber du merkst ja, dass es weder Tonika noch dominante ist.. und bei einer einfachen Aufgabe, wird da nicht viel über diese 3 Optionen hinaus übrigbleiben. jenachdem ob du dur oder Moll hörst, kannst du immer bestimmen, ob es Subdominante oder subdominantparallele (ii. in Dur oder VI. in Moll) ist.

zu beachten ist auch, dass die Dominante in Moll ein Durakkord ist, und damit nicht mehr leitereigen.

das alles hab ich nicht so geschrieben, dass man es direkt versteht, wenn man nicht mit der Materie vertraut ist. ich gehe davon aus, dass du ein bisschen davon verstehen solltest, weil du vermutlich Musik studierst und ansonsten fragst du einfach nochmal nach.

ich kann mir vorstellen, wie die Aufgabe aussah:

es war eine Vollkadenz in Dur zu hören, also "Die Tonika D-Dur mit den Tönen D-F#-A auf der I. Stufe", dann "Die Subdominante G-Dur mit den Tönen G-H-D auf der IV. Stufe", dann "Die Dominante A-Dur mit den Tönen A-C#-E auf der V. Stufe" und zu guter letzt wieder "Die Tonika D-Dur mit den Tönen D-F#-A auf der I. Stufe".

Böse Zungen behaupten, dass so eine Vollkadenz sowohl hinreichend als auch notwendig für die Deklarierung einer Tonika sei, ggf. musst du das sogar lernen, keine Ahnung. ich bin nicht der meinung.

ich hoffe, ich konnte helfen :)

Kommentar von shaniqua111 ,

Danke dir :)

Kommentar von Blubberlutsch97 ,

gerne :)

Antwort
von HomerSimpson3, 17

Hallo shaniqua111,

Bei zwei Kreuzchen war es wahrscheinlich D-Dur. Die Stufenbezeichnungen sind in Römischen Zahlen. Also ist die Tonika I, die Subdominante IV und die Dominante V. Die Kadenzen Rauszuhören muss man lernen, es klingt ungefähr so: (das Beispiel ist in C-Dur, Das Beispiel ist ab 1:40)

Mit freundlichen Grüßen

Homer Simpson

Kommentar von shaniqua111 ,

danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community