Frage von 1FabianS, 11

Hilfe bei Mengenlehre, danke?

Hallo,

wir müssen in einer Aufgabe A ∖ B berechnen. A ist (-1,9) , B (-1/3, 1). Ein Freund schrieb als Lösung [-1;-1/3[ U(Vereinigung) ]1;9], begründete dies mit, "denn die Differenzmenge enthält alle Elemente aus A jedoch nicht diejenigen aus B". Verstehe die Lösung jetzt irgendwie nicht ?.

Dachte bei der Differenzmenge müsste dann theoretisch einfach nur B rausgenommen werden. Warum hat er da ne Vereinigung gemacht ?. Könnt ihr mir weiterhelfen ?.

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathematik, 3

es ist jetzt die Frage, ob A = alle Zahlen von -1 bis 9 gemeint sind

und B = alle Zahlen von -1/3 bis 1

dann hat dein Freund recht. Musst du dir am Zahlenstrahl klarmachen.

wenn aber gemeint ist A = {-1; 9}, also nur -1 und 9 als Elemente dann hätte das eigentlich in

geschweifte Klammer gehört.

Antwort
von surbahar53, 4

Die beiden Mengen haben keine gemeinsamen Elemente. Es gilt also A \ B = A.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community