Frage von kadilo, 59

Hilfe bei Mathe Arbeit Lineare Funktionen?

Ich brauche Hilfe bei Aufgabe 2,4

Wrm und wie ich das Reche

Also bitte sagt mir wir ihr das gerechnet hab

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 17

Grundsätzlich:

Lineare Funktionen haben immer die Form y= mx+b.

m ist die Steigung und b der Schnittpunkt mit der Y-Achse.

2)

m ist -2.

An dem Schnittpunkt (0/6) siehst du, dass die Y-Achse bei 6 geschnitten wird. Denn an der Y- Achse ist x=0.

Also b=6.

Somit lautet die Gleichung: y= -2x+6    (da m= -2 und b=6)

Gleiches Prinzip bei 2b. Wenn du alles richtig machst, müsstest du auf y= 1x-3 kommen.

4)

Hier zeichnest du die beiden Graphen. Am besten legst du zunächst eine Wertetabelle an.

Hierzu berechnest du y-Werte in dem du für x Zahlen einsetzt.


Du hast du ja dazu auch den Schnittpunkt mit der y-Achse.

Bei der ersten Gleichung ist z.B. b=3. Daher kannst du ablesen dass der Schnittpunkt bei (0/3) liegt.

Anschließend trägst du die Werte die du hast in ein Koordinatensystem ein. Dies machst du dann für beide Gleichungen und schaust an welchem Punkt sich die Graphen schneiden.

Hoffe es ist einigermaßen verständlich erklärt. Ansonsten kannst du gerne kommentieren.


Kommentar von kadilo ,

Danke du hast mir dir Arbeit wahrscheinlich gerettet

Kommentar von goali356 ,

Gerne.

Antwort
von TechnikSpezi, 8

Tut mir leid, aber wenn musst du konkrete Fragen stellen.

Aufgabe 4 wirst du doch wohl schaffen.

Du sollst nicht einmal rechnen, du musst einfach die Funktionen einzeichnen und den Schnittpunkt ablesen.

Die Zahl mit dem x gibt die Steigung an, die Zahl ohne x die Verschiebung entlang der y-Achse, also den y-Achsenabschnitt an.

Das kann nicht so schwer sein. Wenn du Probleme oder Fragen hast, dann stelle sie. Aber deine Hausaufgaben mache ich hier um genau 22:22 nicht.

Antwort
von Suppengott, 8

Aufgabe 2) m gibt ja die Steigung an. Somit kannst du bei a) für mx=-2x schon einmal festsetzen.

b gibt die y-Achsenverschiebung an. Der zweite Wert aus den Schnittpunkten, welcher ja der y-Wert ist gibt die Höhe der Verschiebung an. Zumindest ist das in diesem Fall so, da der x-Wert gleich null ist. Wäre der x-Wert ein anderer müsstest du den für x=0 ausrechnen. Aber das sei jetzt mal egal.

bei a) y=-2x+6  so machst du das bei b) auch. Mal schauen, ob du das schaffst :)

B) kann ich dir leider nicht zeigen.

C) Ich sag dir einfach mal wie du das machst: Du musst die Funktionen (also bei a) y=-2x+6 ) mit null gleich setzen. Also:

0=-2x+6 

Und dann musst du den x Wert ausrechnen.

Beispielhaft mal.

0=-2x+6   I -6

-6=-2x      I :(-2)

3=x 

Das macht dann S(3/0)

Aufgabe 4) 

Du zeichnest in diesem Fall einen Graphen. Gib den Achsen genug Raum. Ich habs zwar nicht ausgerechnet, aber es sieht so aus, als würden sich die beiden Geraden irgendwo im negativen Bereich treffen. 

Auf jeden Fall zeichnest du beiden Geraden ein. Dazu nimmst du erst den hinteren Wert und gehst diesen auf der y-Achse rauf (bzw. runter) und ziehst von diesen eine Linie zu dem nächstgelegen Wert den du für x=1 (+b) rausbekommst. 

Antwort
von SuperJulius, 5

2. Zeichne ein Koordinatensytem
und füge z.B bei a) m=-2 / x=0 / y=6 in der Formel y=mx+b ein d.h 6=m*0+6 . Jetzt änderst du Formel indem du die "6=y" auf der anderen Seite umstellst ( / -6 da du den Kehrwert machst ) und m ( : m ) auf der andere Seite ist d.h die Formel lautet : (1 :)m=0+6-6 = m=0 aber da es immer *0 ist ,ist dann x = 0 d.h die Ganze Formel heißt y=-2x+0 Jetzt Danach zeichnest du den Graph rein

3. Das was ich gerechnet habe :D

4 : Zeichne die Beiden Punkte rein und verbinde sie so dass es eine Ursprungstgreade ist d.h sie ist mit Punkt (0/09 verbunden .

Wenn du nicht weißt wie du den Graph zeichnest dann geh auf MathWay . Schreckt dich nicht ab von der englische Sprache

Antwort
von pll4eva, 6

Du musst einfach für m die jeweiligen Sachen einsetzen und für x und y Werte da sie ja schon gegeben sind

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community