Frage von imperratorp, 28

Hilfe bei Kleinunternehmen Steuern anmelden und so?

Hallo, ich habe ne blöde Frage: also ich besitze einen 3D Drucker und das Hat sich durch Bekannte ziemlich schnell rum gesprochen. Mich fragen schon Leute die ich nichtmal kenne.

Heute hat jemand gefragt ob ich beim Finanzamt angemeldet bin, wegen schwarzarbeit. Ich will da natürlich keinen Stress und wollte wissen wie das abläuft. Ich werde pro Monat nicht mehr als 50 Euro dadurch verdienen. Lohnt sich das dann mit Steuern oder ist das zu wenig und ich muss mich nur anmelden? Wäre schön, wenn da jemand etwas mehr Ahnung hat also ich.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von flamingoooo, 16

Ja ich würde ein Gewerbe anmelden. Da musst du nur zur Gemeinde um das anzumelden.
Anschließend kommt das Finanzamt auf dich zu und schickt dir einen Fragebogen zu. In diesem Fragebogen gibst du an, dass du Kleinunternehmer bist. Somit musst du keine Umsatzsteuer abführen.

Dann musst du natürlich jedes Jahr eine Steuererklärung abgegeben. Dazu benötigst du nur die Anlage G für dein Gewerbe in der du deinen Gewinn/verlust angibst und du musst eine Einnahmeüberschussrechung erstellen (EÜR) in der du deine Einnahmen und Ausgaben aufschlüsselts.
Es genüt auch wenn du die EÜR handschriftlich auf einen blatt papier aufstellst.

Also eigentlich gar nicht so schwer

Antwort
von LeCux, 23

Gewerbeanmeldung und Kleinunternehmerregelung in Punkto Umsatzsteuer - fertig. Geht bis 15kEUR pro Jahr.

Den Gewinn muss man dann einfach per GuV auf der Einkommenssteuer angeben.

Antwort
von kevin1905, 16

Wenn du gegen Entgelt Dienstleistungen anbietest, ist das eine gewerbliche Tätigkeit.

Ergo, anmelden!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community