Frage von Blackmont, 18

Hilfe bei geschichten schreiben?

Ich habe massenhaft ideen für geschichten, orte, gegenstände und charaktere aber ich bin sehr schlecht darin den verlauf der geschichte so in szene zu setzen wie die anderen autoren (brent weeks, dan brown, george R.R. Martin, J.K. Rowling) familie und freunde denen ich die handlungen beschrieben habe fanden die ideen super aber wenn ich sie aufschreibe kommt dann immer: der hat das und das gemacht dann das und das. Und ich war damals eher mittelmäßig in deutsch 2-3er durchschnitt

Antwort
von MarkusPK, 18

Kein Problem, das kann man lernen. Kurse für kreatives Schreiben werden in so gut wie jeder größeren Stadt angeboten. Du kannst dich im Internet ja mal schlau machen, wo es so etwas in deiner Nähe gibt und was es kostet.

Ansonsten rate ich dir: versuch einfach erst einmal nur für dich zu schreiben. Übe dich in Rechtschreibung und Grammatik, wenn du da noch Defizite hast. Ganz wichtig: halte dich überall an die Rechtschreibregeln, egal was du schreibst. Ob es eine Frage hier ist oder eine Whatsapp-Nachricht, ein Tweed oder ein Facebook-Post. Überall üben, dann lernst du deinen Ausdruck zu verbessern und deine Sprache zu beherrschen. Und erarbeite dir einen eigenen Stil. Bloß nicht bei anderen kopieren, das fällt sofort auf und wirkt künstlich.

Nur Mut. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Und auch bislang nur ganz wenige Bestsellerautoren.

Antwort
von Mausbaer555, 7

Versuch es mal mit verschiedenen Listen, um stärker Stilmittel einzuarbeiten:

1) Erstelle eine Liste nur mit Wörtern, die man am Satzanfang verwendet bzw. nach dem Komma. (Nachdem, Darauf, Hierauf, Folglich, usw.) und verwende zur Übung auf einer A4 Seite nicht ein einziges mal den selben Satzanfang!

http://www.schriftsteller-werden.de/schreibtipps/101-satzanfaenge/

2) Arbeite mit Synonymen. Wenn dir auffällt, dass du immer wieder über den "blauen Pullover" schreibst und dich dabei wiederholst, such nach Synonymen für "Pullover" und "blau". Mit der Zeit wirst du immer kreativer. Arbeite mit Adjektiven (statt "blau" schreibst du "schimmernder dunkelblauer" Pullover). Der Pullover hat auch ein Material - besteht z.B aus kratziger Wolle oder weicher Seide? Beim Schreiben ist es wichtig, sich die Zeit zu nehmen, zu "BE-Schreiben" und zu '"UM-Schreiben". Schriftsteller können zu Weilen schon mal eine halbe Stunde nur an einem einzigen Satz "herumbasteln".

http://synonyme.woxikon.de/

3) Halte ab und zu inne und lese immer wieder deinen Text durch. Ließt es sich flüssig? Wo harkst du selbst beim Lesen, weil ein Satz holprig klingt? Markiere diese Sätze und schreib sie um. So lange, bis der geschriebene Abschnitt sich "flüssig lesen lässt".

Es gibt sehr viele Stilmittel. Versuch erstmal mit 2-3 anzufangen und sie tatsächlich "zu üben". Kein Meister ist vom Himmel gefallen ;) Auch Schreiben kann man lernen.

Viel Erfolg.


Antwort
von EastClintwood1, 12

Versuch dir vielleicht den Ablauf bildlich vorzustellen, die Gegenstände, den Raum, die Atmosphäre, den Geruch etc und versuche dadurch stimmige Ausgangspunkte für dich zu kreieren, in der sich eine Situation entfalten kann. Und vor allem achte vielleicht darauf, dass der Aufbau deiner Persönlichkeit entspricht ohne andere Autoren imitieren zu wollen, das sorgt nur für Druck und Befangenheit und ist letztlich nicht echt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten