Frage von SJ7IFVQ5, 94

Könnt ihr mir bei meinem gemeinen Vater helfen?

Hey, meine Eltern lassen mich kaum noch raus und mein Vater beleidigt mich wegen wirklich allem... Früher mein Gewicht ,dann meine freunde, jetzt meine Pickel...und und und Mein Vater ist ziemlich oft schlecht gelaunt und scheint einfach aus Langeweile auf mir herumzuhacken. Selbst wenn ich etwas Frage motzt er mich meist nur an... Deshalb habe ich oft Schmerzen in der Brust oder Weine um das Weinen zu unterdrücken beise ich mir auch abundzu auf einen Finger... Leider traue ich mich auch nicht mehr wirklich in seine Nähe... Ich habs auch schon bei meiner Mutter und meinem Vater angesprochen... Meine Mutter sagt sie versucht das er aufhört aber irgendwie bemüht sie sich wohl nicht... Mein Vater reagierte darauf sowieso nur gereitzt... Also wie soll ich mich noch Verhalten bzw was kann ich noch tun.. Es belastet mich schon sehr... Das Jugendamt oder ähnliches wäre für mich keine lösung... Bitte helft mir :/

Antwort
von triunitas3in1, 22

"Deshalb habe ich oft Schmerzen in der Brust oder Weine um das Weinen zu unterdrücken beise ich mir auch abundzu auf einen Finger..."

Unterdrücke nicht das Weinen. Lass deinen Tränen freien Lauf...

Leider traue ich mich auch nicht mehr wirklich in seine Nähe..

Versuche soweit möglich ihm aus dem Weg zu gehen. Du musst dich ihm nicht aussetzen, damit er seinen Frust an dir los wird. Ignoriere ihn, so als wäre er nicht dein Vater, sondern irgendein Fremder, der es nicht gut mit dir meint. Er hat seine eigenen Probleme.

Ich weiß es ist nicht einfach, aber nimm dir seine Beleidigungen nicht zu Herzen, sondern akzeptiere DU dich so wie du bist...

Antwort
von HelpfulMasked, 38

Hallo SJ7IFVQ5,

deine Situation tut mir leid und ich kann nachvollziehen wie sehr dich das belastet und auch körperlich krank macht.

Ich würde dir aber auch nicht dazu raten zum Jugendamt zu gehen. Vielmehr würde ich dir / euch eine Familientherapie ans Herz legen.

Klar - hierzu müssen alle bereit sein - das ist wohl der Knackpunkt - dennoch: ihr müsst daran arbeiten - allesamt! Gemeinsam. Wie eine Familie eben.

Google einfach mal nach "Familientherapie" + dein Wohnort - so kannst du dich schoneimal etwas informieren und deinen Eltern den Vorschlag unterbreiten.

Desweiteren rate ich dir dich anderen Menschen zu öffnen - z.B. deinem Vertrauenslehrer!

Wenn du direkte Hilfe benötigst, wende dich am besten an die TelefonSeelsorge unter:

0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 (Anruf ist kostenfrei).

http://mein-kummerkasten.de/

Oder hier: 116111 https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/kinder_und_jugendt...

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

ja Danke... aber Familien Therapie will ich eigentlich nicht vorschlagen weil meine Eltern da nicht mitmachen werden und mein Vater mich noch mehr hassen wird...

Antwort
von Gerneso, 40

Früher mein Gewicht ,dann meine freunde, jetzt meine Pickel...

Also es geht nur um Äußerlichkeiten? Sonst läuft alles gut bei Dir, so dass er da nichts zu meckern hat?

Wie sieht er denn aus? Adonis?

Sonst wird sich da wohl ein guter Konter finden lassen - z. B. "Meine Pickel gehen nach der Pupertät von alleine weg. Deine Wampe und Glatze bleiben Dir erhalten." Oder ähnliches.

Alternativ: "Hast Du auf der Arbeit wieder beim Chef kuschen müssen, so dass Du Zuhause Spass daran hast, Schwächere zu beleidigen?"

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

Ne natürlich auch anderes... meine Intelligenz und schulische Leistungen auch... Wenn ich das mache wird er wahrscheinlich handgreiflich :/

Antwort
von TimonPasslick, 31

Es gibt dafür keine einzige Lösung außer das Jugendamt. Die Sache kann man niemals intern regeln, deine Mutter und du könnt ohne Hilfe nichts machen. Aus einem einfachen Grund: Dein Vater ist stärker. Hältst du dicht, wie dein Vater das wahrscheinlich will, wirst du höchstwahrscheinlich depressiv. Oder schlimmer.

Jugendamt oder Leben im Ar*ch, um das klar und deutlich auszudrücken.

Suche doch mal nach Möglichkeiten. Du wirst keine finden, bei der du glücklich wirst und dein Vater ohne weiteres davonkommt. Er wird aber höchstwahrscheinlich auch nicht eingesperrt, er bekommt wahrscheinlich einen ordentlichen Denkzettel verpasst. Und wenn er seinen Frust bei dir ausläuft: Einfach nochmal hinlaufen.

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

Er soll aber keinen Denkzettel verpasst kriegen..

Kommentar von TimonPasslick ,

Dann wird er dich IMMER WEITER mobben. Ist es das, was du willst?

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

Das ist ja wohl besser... irgendwo her muss ich ja auch später eine Art Startkapital kriegen.... und ich würde mein Leben ruinieren wenn ich zum Jugendamt gehen würde..

Kommentar von TimonPasslick ,

Ok, dann bleibst du ihm länger ausgesetzt. Dann kann ich dir nur einen Tipp zum Überstehen geben: Während den Wutanfällen etc nichts sagen. Gibt ihm bloß Angriffsfläche.

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

danke

Kommentar von TimonPasslick ,

Gern geschehen.

Antwort
von hyp3rbolicus, 42

Hast du einen schulsozilarbeiter oder einen lehrer dem du vertraust? Rede mit denen die können dir weiterhelfen.

Und jugendamt heißt nicht gleich dass du von deinem Eltern wegkommst das passiert nur immer aller schlimmsten Fall

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

Nein leider nicht... nein aber ich weiß genau das mein Vater sich einfach nur noch mehr aufregen würde wenn ich zum Jugendamt gehen würde..

Antwort
von brido, 38

Stimmt mit dem Jugendamt. Wenn es neu ist (Verhalten) liegt es sicher an Deinen Stimmungsschwankungen. 

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

an meinen? er verhält sich so seit ich mich erinnern kann... nur irgendwie macht mich das jahrelange Mobbing mittlerweile kaputt :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community