Hilfe bei Ganzrationalen Funktionen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

K(x) dies sind die Kosten

E(x) dies ist der Erlös ,Einnahmen

G(x) dies ist der Gewinn ergibt sich zu G(x)=E(x)-K(x)

Gleichsetzen von E(x)=K(x) ergibt 20 *x=x^3-10 *x^2+35 *+18

0=x^3-10*x^2+15*x+18 Schnittpunkte bei x1=- 0,772 sinnlos,negative ME gibts nicht

x2=3 gewinnschwelle ab hier 3 ME deckt der Erlös die Kosten

x3=7,772 Gewinngrenze über 7,772 ME wird Verlust gemacht

PROBE : E(x)=20 * 8=160 und K(x)=8^3-10*8^2+35 *8+18 =170

160<170 also bei 8 ME treten Verluste auf !!

G(x)=E(x)-K(x)=20 *x -(x^3......+18)

G(x)=- x^3+10 *x^2-15 *x- 18 Nullstellen bei x1= - 0,772 sinnlos weil negativ

x2=3 Gewinnschwelle ab hier wird Gewinn gemacht

x3=7,772 ME Gewinngrenze ,über diesen Wert wird Verlust gemacht

Minimum bei xnin=0,86 und ymin= - 24,14 Sinnlos,weil nur Verluste auftreten 

Maximum xmax=5,805 ME ymax=36,2 maximaler Gewinn,über 5,805 ME geht der Gewinn wieder zurück

TIPP : Zeichne die Funktionen mit deinen GTR auf,dann siehst du wat Sache is !! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung