Frage von maximilian1990, 20

Hilfe bei einer Integrations Aufgabe, Mathe?

Kann mir jem. helfen? ich kanns eig. schon, allerdings stört mich diese 3 unter dem bruch. Kann ich einfach 1/3 als konstante vorne hin schreiben? aufgabe 27 c) wäre super wenns mir jem. löst. danke

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Mathematik, 10

Hallo,

Du kannst den Ausdruck als (2/3)*cos(x) umschreiben und die 2/3 als Faktor vor das Integral setzen.

Dann bekommst Du (2/3)*sin(x)+c als Stammfunktion heraus.

Wenn Du die Grenzen einsetzt, wobei sin(0)=0, also auch (2/3)sin(0)=0, mußt Du nur daran denken, den Taschenrechner vorher auf Bogenmaß (rad) umzustellen.

Dann rechnest Du (2/3)*sin(1) und bekommmst 0,56098... als Ergebnis, also rund 0,56.

Herzliche Grüße,

Willy

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathematik, 13

1/3 vor das Integral setzen.

Antwort
von maximilian1990, 9

super danke ihr 2!

was ich nicht verstehe, woher weißt du willi das man hier den taschenrechner auf bogenmaß umstellen muss? aufgabe a) u. b) ging ja mit normaler einstellung?

Kommentar von Willy1729 ,

Hallo,

das ist bei Aufgaben mit Winkelfunktionen häufig so.

90° entspricht Pi/2, also etwa 1,5708.

Willy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten