Frage von HoodedRoses, 34

Hilfe bei der Übersetzung von Ovids lycii coloni?

Hallo :)

Wir schreiben nächste Woche ein Klausur über Ovid und ich wollte noch etwas üben und habe mir dafür "lycii coloni" rausgepickt :) Leider scheitere ich schon im ersten Satz, der folgendermaßen lautet:

"Illic incumbens cum Palladis arbore palmae edicit invita geminos Latona noverca; hinc quoque lunonem fugisse puerpera fertur inque suo portasse sinu, duo numina, natos."

Ich weiß, ich könnte das genauso gut googlen, aber bei den Übersetzungen im Internet weiß man ja nie, ob die richtig sind...deswegen hoffe ich einfach mal, dass hier ein paar Lateiner sind, die mir helfen können ._. Ich hab zwar schon die ganze Vokabeln, aber irgendwie bekomme ich diesen Satz nicht richtig übersetzt. Ich habe nicht mal einen Ansatz...das ergibt mit den Vokabeln die ich rausgesucht habe keinen Sinn :/ Oder ich übersetze bloß grammatisch falsch, Dichtung ist nicht so meine Stärke._.

Ich danke auf jeden Fall für alle Antworten :) Es wäre wirklich toll, wenn mir jemand helfen könnte, weil ich wie gesagt nächste Woche Klausur schreibe...

Glg Hooded Roses

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Miraculix84, Community-Experte für Latein, Schule, Uebersetzung, 34

Ich sehe gerade, dass der Satz mehrere Tücken hat:

1. cum: Das cum (=als) wiederholt das cum aus dem Vorsatz. Da heißt es "tum...cum = damals... als". Wenn du nun den vorhergehenden Satz nicht hast, wäre es legitim, das cum wegzulassen. Dann tust du so, als wäre es ein Hauptsatz.

2. palmae: Das ist ein Genitivus qualitatis: Arbor palmae = Ein Baum von der Art einer Palme = eine Palme.

3. incumbere + Abl = sich stützen an (hier PPA)

4. edere = herausgeben; hier: gebären. (Hat nichts mit edicere zu tun. Da hast du dich vertippt)

5. Noverca invita = unvollstänger AblAbs = obwohl die Stiefmutter unwillig war.

6. fertur steht mit NcI (Hattet ihr das schon?) fertur + NcI = es wird berichtet, dass = Angeblich soll xxx gemacht haben.

7. fugere steht mit Akkusativ = fliehen vor jmd.

8. portasse und fugisse sind beides Infintive des NcIs.

____________________________________________________________

Latona, die sich an den Baum der Pallas von der Art einer Palme stützte, gebar, obwohl die Stiefmutter dagegen war, Zwillinge.

Die frisch entbunden Habene (=Latona = puerpera) soll angeblich (fertur) auch von hier vor Juno geflohen sein und soll an ihrer Brust die Zwillinge, zwei Gottheiten, getragen haben.

Für eine Klassenarbeit ist das schon sehr schwer. Besonders die "palmae" als gen. qual. ist für Schüler nicht zu erkennen.


LG
MCX

Kommentar von HoodedRoses ,

Vielen Dank für die Hilfe :) Nein .. NcIs hatten wir noch nicht :/ Aber wir sind 11. Klasse und unsere Lehrerin hat uns Metamorphosen genannt, von denen eine auch unser Klausurtext sein wird und da war lycii coloni leider auch dabei :x Auf jeden Fall erst einmal danke für die Hilfe, jetzt ist es auch alles verständlich für mich :'D

Kommentar von Miraculix84 ,

Dann konzentrier dich mal eher auf das Ende der Metamorphose:

Vers 376 (Lautmalerei) ist die berühmteste Passage der Fabel und wahrscheinlich die bekannteste Lautmalerei in der antiken Literatur ;).

LG
MCX

http://www.gottwein.de/Lat/ov/ovmet06313.php

Kommentar von Miraculix84 ,

Ich habe "natos" mit Zwillinge übersetzt. Doch es müsste natürlich "Söhne" heißen. Aber ich würde mir in der Klausur dafür keinen Fehler geben. ;)


LG
MCX

Kommentar von HoodedRoses ,

Ich habe "natos" auch noch als Kinder übersetzt :) und danke für den Tipp :3 Kannst du mir noch einmal helfen? Im lateinischen lautet es folgendermaßen: "Forte lacum mediocris aquae prospexit in imis vallibus; agrestes illic fructicosa legebant vimina cum iuncis gratamque paludibus ulvam." Ich habe es folgendermaßen übersetzt: "Zufällig entdeckte sie aus der Ferne einen See mit mäßigem Wasser in den tiefen Tälern; Bauern sammelten buschige Weidenruten zusammen mit Binse und Schilf, das gern in Sümpfen (wächst)." Das Problem ist, dass "wächst" im lateinischen nirgendwo steht. Das Problem ist nur, dass ich ja ein Prädikat brauche, da der Satz ja sonst keinen Sinn macht ._.

Kommentar von Miraculix84 ,

Zufällig entdeckte sie aus der Ferne einen See mit mäßigem Wasser in den tiefen Tälern;

stimmt

_____________________________________________________

Bauern sammelten buschige Weidenruten zusammen mit Binse und Schilf, das gern in Sümpfen (wächst).

Stimmt nicht so richtig. Du musst auf die Kasus achten und darfst dir nicht einfach einen Relativsatz herzaubern, wenn es weder ein Relativpronomen noch ein Prädikat gibt. :)

cum + iucis + paludibus = gemeinsam mit sümpfischen Binsen (Alles Ablativ)
fructiosa + vimina = buschige Weidenruten (Akk Pl)
gratam + ulvam = willkommenes Sumpfgras (Akk Sg)

=> Dort sammelten die Bauern buschige Weidenruten und willkommenes Sumpfgras gemeinsam mit sümpfischen Binsen.

LG
MCX

Kommentar von HoodedRoses ,

okay, dankeschön :)

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Latein, Schule, Uebersetzung, 33

Dann poste mal als Beweis deines guten Willens die Vokabeln, die du ja schon alle hast, und dann sage ich dir die Übersetzung.

LG
MCX

Kommentar von HoodedRoses ,

incumbere - sich anstrengen / sich stützen, edicere - aussagen / verkünden, invita - ungern / gegen den Willen, geminos - Zwillinge, noverca - Stiefmutter, quoque - auch, fugere - fliehen, puerpera - Entbindung, fertur - er/sie/es wird getragen/gebracht, numina - Wille / göttliches Wesen / Gottheit, natos - Söhne Hilfst du mir jetzt bitte?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community