Frage von MeLaNiiE3008, 111

Hilfe bei der Entscheidung ob ich meine Familie wechseln soll (au-pair)?

Etwas viel Text, tut mir leid :(

Also ich bin momentan in Australien seit circa 2 Wochen. Die Gasteltern sind superlieb und fühle mich auch sehr wohl mit ihnen nur ist das Baby (13 Monate) sehr anstrengend. Ich muss von 7 bis 19 Uhr mit den Großmüttern auf ihn aufpassen und natürlich bevorzugt er seine Familie einfach mehr. Das heißt er weint durchgehend wenn er bei mir ist, nörgelt rum und will immer zu Oma. Das nervt und verletzt mich um ehrlich zu sein auch wenn ich weiß, dass er noch sehr jung ist und dass das eigentlich normal ist. Als mir die Familie von meiner Agentur zugeschickt worden ist, wurde mir gesagt dass ich das Kind 3 mal die Woche zur Daycare bringen muss und ihn dort wieder abhole und nur Monat und Freitag auf ihn den ganzen Tag aufpassen muss. Nun kam es (nachdem alles schon geregelt worden ist, also Flug gebucht und alles) dazu dass er dort nicht glücklich war und die Eltern sich entschieden haben ihn nicht mehr dort hinzuschicken. Per Skype erzählten sie mir das dann und fragten ob das okay für mich ist und ich habe erstmal gesagt ja klar ich versuche es, denn es war ja sowieso alles schon sicher und en Rückzieher wäre Schwachsinn. Ich wollte von anfang an keine stayathomemum aber das ist ne ähnliche Situation wenn die Großmütter immer dabei sind. Dazu kommt noch dass ich mich einfach unwohl fühle wenn sie da sind. Ich vermisse einfach den Spaß mit Kindern, denn ich habe schon oft gebabysittet und war auch im Kindergarten und Kinder im Alter von 4-8 sind einfach perfekt für mich. Ich hasse mich dafür dass mir erst jetzt auffällt wie schwer es mir mit dem Baby fällt. Ich weiß echt nicht was ich tun soll. Ich mag die Eltern so sehr und das ist auch ein Grund warum ich nicht wechseln will weil ich ihnen das nicht antun will, aber die Eltern sehe ich vllt 13 Stunden in der Woche während ich das Kind 62 Stunden sehe.

Würde ein Rematch überhaupt möglich sein mit meinen Begrümdungen? Da viele ins Rematch gehen weil die Familie schrecklich ist was bei mir nicht der Fall ist. Ich bin einfach nur unglücklich und will einfach wieder Spaß und Freude am babysitten haben und nicht jeden Tag hoffen dass der Tag endlich endet um in mein Zimmer mich zu verkriechen und zu heulen. Hoffe ihr könnte mir behilflich sein. Danke!

Antwort
von diroda, 89

Gib nicht so schnell auf. Deine negative Einstellung zum Baby spürt es und reagiert mit Ablehnung darauf. Deine Einstellung zur Aufgabe bzw. deine falschen Vorstellungen sind ein Problem. Oder gibt es andere Gründe, das du dich jeden Tag hoffst dass der Tag endlich endet um dich in dein Zimmer  zu verkriechen und zu heulen (z.B. Heimweh?).

Kommentar von MeLaNiiE3008 ,

Ja ich weiß, aber es wird mir einfach am Tag zu viel. 12 Stunden und dann nicht mal wirklich was unternehmen sondern einfach nur füttern und da sitzen und versuchen ihn zu unterhalten. Ich weiß ich gehe sehr pessimistisch damit um, aber ich vermisse einfach die Unterhaltungen mit meinen vorherigen Kindern :(
Ja Heimweh hab ich ab und zu aber nachhause will ich definitiv nicht. Darum habe ich auch Angst vor'm Rematch weil wenn ich keine Familie finde in  2 Woche muss ich nachhause, was ich einfach nicht will!

Kommentar von diroda ,

Als erfahrene Babysitterin sollte dir doch klar gewesen sein das du mit einem 13 Monate altem Baby keine tiefgründigen Gespräche führen kannst. Säuglinge haben ebend nur die Bedürfnisse, Essen, Schlafen, Trinken, Wärme, Nähe, Schutz, Unterhaltung. Du muß dich an das Baby anpassen und nicht vergangenen Lieblingskindern/beschäftigungen hinterher trauern. Wenn du die Familie wechsels kann es auch schlechter/schlimmer kommen. Z.B. wo du als billige Haushaltshilfe mißbraucht wirst. Also bleibe wo du bist und stelle dich auf das Baby/Aufgabe ein. Das Leben ist nun mal kein Ponyhof/Wunschkonzert.

Antwort
von Froson, 111

Kann dir nur seelische unterstüzung anbieten ^^" würde gerne irgendwie helfen . Nur kenne ich mit damit leider nicht aus

Kommentar von MeLaNiiE3008 ,

Hahaha danke :D Oh und Death note ist awesome :)

Kommentar von Froson ,

Meinte es übrigens ganz nebenbei ernst

Kommentar von MeLaNiiE3008 ,

Das ist mir bewusst, danke :)

Kommentar von Froson ,

du solltest darauf reagieren solange ich noch nicht auf dem tisch liege ... es ist in deutschland grade 2 uhr morgens

Kommentar von MeLaNiiE3008 ,

Haha, ja das baby wacht jede Minute auf also kann ich schlecht mich durchgehend unterhalten :'D Aber superlieb von dir :)

Antwort
von Harald2000, 81

Wenn es seelisch zu sehr belastend ist, sollte man sich das nicht antun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community