Hilfe bei der Entscheidung eines E-Drum Sets Drummer?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Handcreme11! Wenn ich das negativ formulieren wollte ist das Pest oder Cholera. Ein gutes eDrum fängt bei ca. 1000 Euro an - aus verschiedenen Gründen. Da Du aber nichts zu Deinem Können sagst kann ich nicht beurteilen, wie relevant das für Dich ist.

Von daher bewerte ich mal nur die angegebenen Sets. Ich spiele selbst ein älteres Yamaha Set - das tut schon viele Jahre seine Dienste, von daher kann ich Yamaha absolut empfehlen. Das von Dir genannte ist allerdings recht mager ausgestattet (wenig Sets und Sounds) und hat auch keine besonderen Kritiken zum Spielfeeling. Das Kat scheint dagegen etwas besser ausgestattet, allerdings kann ich zur Qualität nichts sagen. Dort sind die Pads auch grösser und das Rack sieht etwas flexibler aus - das wurde beim Yamaha eher negativ beurteilt. Aber: für das Kat musst Du die BassFussmaschine extra kaufen, beim Yamaha ist sie dabei.

Unter dem Strich und mit der Einschränkung, dass ich das Kat nicht kenne tendiere ich eher zum Kat auf Grund der Ausstattungsmerkmale. EMPFEHLEN würde ich aber ein Roland, Yamaha oder Alesis in der Preisklasse 1000 bis 1500 Euro - da gibt es auch noch Unterschiede aber die liegen eher im persönlichen oder geschmacklichen Bereich. Lass Dich besser mal im Musikladen beraten und spiele verschiedene Sets und Marken an - das wäre sinnvoll. Hoffe das hilft Dir etwas weiter. Gruss Don

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist deine Entscheidung, ein E-Drumset zu kaufen, fest?

Ich würde immer, wenn die Möglichkeit besteht, ein Akustisches nehmen. 

Das 

-ist flexibler (in Richtung Sabin Becken gefallen mir besser als Meinl oder so...)

-ist einfacher aufzurüsten (mehr Toms, Becken, Cowbells,...)

-braucht (bei kleinen Gigs) keine PA

-hat mehr unterschiedliche Klänge (Bell, mit Tip oder Schaft gespielt, Rim Shot, Side Shot,...)

.

Das ist nur meine Meinung. Ich würde es mir an deiner Stelle noch mal überlegen. 

Außerdem hast du das RECHT täglich laut zu üben (je nach dem 45 bis 90 min)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonCredo
17.02.2016, 19:15

Zustimmung, aber für ein aSet braucht es nunmal andere Vorraussetzungen, die einfach schwerer zu schaffen sind. Klar, was Band und Gigs angeht und auch richtiges Lernen schliesse ich mich absolut an - da ist das eSet einfach nicht das Gelbe vom Ei - insbesondere nicht die billigen. gruss

0

Was möchtest Du wissen?