Frage von AyUnicorn, 49

Hilfe bei Depression und Traurigkeit?

Ich weiß einfach nicht weiter. Ich fühle mich immer so alleine.

Jeder denkt immer, ich bin die glücklichste Person auf der Welt, weil ich so sehr lache und lächle...aber eigentlich habe ich seit einiger Zeit dieses traurige Gefühl. Vor zwei Jahren hat das angefangen und es wurde von Zeit zu Zeit schlimmer. Zwischendurch hatte ich zwar auch einige fröhliche Phasen, aber jetzt kommt alles wieder auf mich zurück. Ich habe so einige Probleme in der Schule und allgemein mit mir. Ich mag mich einfach nicht. Ich finde, ich bin hässlich, zu dick und mein Charakter ist blöd. Mein Problem ist auch, dass ich seeehr schnell neidisch und eifersüchtig werden kann. Das bereitet mir so einige Sorgen, weil die anderen Leute so toll und talentiert sind. Außerdem habe ich riesige Angst vor der Zukunft. Wir sollen bald unser Praktikum machen und ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich habe das Gefühl, ich schaffe es zu gar nichts. Ich kann mich in der Schule nicht mehr konzentrieren und ich wollte mich schon oft ritzen...Ich habe es zwar nicht getan, weil ich zu große Angst hatte, aber ich war sehr kurz davor.

Ich komme zum Punkt, was kann ich gegen diese Traurigkeit machen?

Antwort
von TheTrueSherlock, 9
  • Hole dir professionelle Hilfe und mache eine Psychotherapie :) Ich selbst habe Depressionen und habe das gemacht. Falls du also Fragen zum Therapieablauf hast, dann frag mich ruhig.
  • Was du sonst noch so tun kannst:
  • Thema Schönheit: Stelle dich vor dem Spiegel und schaue dir deinen Körper an. Suche dir eine Körperstelle aus, die du wirklich nur schön findest. Das kann etwas kleines sein, dass kann deine Augen sein, deine Lachfalten etc. Wenn du ab dann in den Spiegel schaust, dann schaust du zu dieser Stelle. So bekommst du mit der Zeit einen positiveren Eindruck von deinem Körper. Du hast sicherlich unschöne Seiten, aber die hat jeder. Und jeder hat auch schöne Seiten und die musst du entdecken :)
  • Zum Schlanksein: Mache etwas Sport, was dir gefällt. Etwas neues auszuprobieren wird dir gut tun. Überlege dir, was dir am ehesten gefallen würde: Ballsportart, tanzen, joggen, schwimmen, ...? Frag ruhig eine Freundin, ob sie mitgeht und dich unterstützt. Du kannst für den Anfang auch erstmal daheim Sport machen. Suche einfach auf YouTube "Workout".
  • Thema Charakter: Was gefällt dir denn daran nicht? Du hast es in der Hand dich zu ändern. Man verändert sich im Laufe des Lebens, gewinnt neue Eindrücke und macht neue Erlebnisse. Der Charakter ist änderbar - du musst nur wissen, wie du gerne sein willst. Hier geht es nicht darum sich zu verstellen. Es geht um Dinge wie "Ich will nicht immer gleich die Fassung verlieren und mal gelassener werden". Arbeite an dir und versuche nicht so schnell neidisch und eifersüchtig zu sein. Sei auf dich stolz und schaue nicht den anderen hinterher.
  • Zukunft: Ja, das kenne ich und wurde bei mir in der Therapie auch ausführlich behandelt. Im Endeffekt hilft reden. Vertraue dich deiner Familie oder Freunden an. Rede darüber, was dich beschäftigt. Du kannst auch auf kleinen Zettelchen deine Sorgen schreiben und diese dann in eine kleine Kiste tun. Das ist psychologisch gesehen hilfreich, weil man so die Sorgen ablegen kann und aus dem Kopf hat. Du kannst auch ein Tagebuch schreiben :)
  • Thema Praktikum: Überlege dir, was du gerne später machen würdest. Wo liegen deine Stärken? Da du wenig Selbstbewusstsein hast, frage ruhig mal Freunde und deine Familie, wo sie deine Stärken sehen. Bist du kreativ? Handwerklich begabt? Gut in Mathe oder eher in Sprachen? etc. Du kannst auch einen Berufstest machen und auf berufenet kannst du dich über verschiedene Ausbildungsberufe informieren. Wenn du erstmal eine grobe Sparte hast, in der du arbeiten willst, dann kannst du dich immer weiter vorarbeiten und findest i-wann zu deinem möglichen Traumjob. In diesem Bereich kannst du dann ein Praktikum machen :)Ich hoffe ich konnte helfen :) Du hast viele Probleme angesprochen und alle ausführlich anzuschneiden, würde leider den Rahmen sprengen.Ritze dich nicht. Du hast den ersten wichtigen Schritt schon getan. Du hast erkannt, dass du Hilfe brauchst und alleine nicht mehr klarkommst. Sehr gut! Mache nun den zweiten Schritt und begebe dich in professionelle Behandlung :)LG :)
Antwort
von Aki37, 8

Zuerst einmal schau Dir die Welt um Dich herum einmal genau an. Die Werbung und die Normen schreiben uns immer vor, wie wir zu sein haben. 

Stell Dir die Frage, wie Du seien möchtest? - DU bist der Mittelpunkt, um den sich alles bei Dir dreht! Wenn Dir wirklich etwas nicht gefällt, dann schau, was Du ändern musst, um so zu seien, wie Du es willst. 

Ändere dabei mal deine Perspektive, was würde sich ändern, wenn Du Dein Ziel bereits erreicht hättest? Ändert sich dann etwas für Dich und ich meine nur für Dich oder möchtest Du, dass das Verhalten Deiner Mitmenschen sich dann ändert?

Wenn dabei herauskommt, dass Du es nur für Dich benötigst, dann hast Du doch schon alles was Du brauchst. Musst nur noch den Weg zu Deinem Ziel angehen. Aber lass Dir gesagt sein, wenn Du ein Ziel für andere Personen (so sein möchtest wie Andere) verfolgst, dann wirst Du immer hinten an stehen und auf andere neidisch sein. 

Antwort
von lewisit, 9

Huhu,

So wie du war ich auch mal drauf. So wie du dich jetzt beschreibst ging es mir auch mal, aber dann habe ich mich komplett geändert. Fange an Sport zu machen, auch wenn es am Anfang schwer fällt beispielsweise 3 mal die Woche ins gym zu gehen, aber da kannst du all deine power raus lassen, Formst dich und nimmst sogar ab!(denk dran, die Ernährung macht rund 80% der Figur aus!).
Das lenkt dich schon mal ab!:)
Ich habe auch keine Freunde, sehr beliebt bin ich auch nicht, und langweilig bin ich auch, auch wenn ich nicht so aussehe. (Ich gehöre der schwarzen Szene an). Das mit dem ritzen würde ich bleiben lassen, wenn du erstmal anfängst kannst du nicht mehr aufhören, ich spreche da aus eigener Erfahrung. Ich würde dir wie gesagt raten ins gym zu gehen, das baut sehr viel stress ab und du fühlst dich danach puddelwohl :)
Zu dem würde ich noch sagen das du dir mal etwas gönnst, beispielsweise neues schulzeug, einen neuen Rucksack etc. Dann macht dir die Schule mehr Spaß und du fühlst dich gleich viel wohler :)
Außerdem auf Hygiene achten, bei einem selbst. Als ich zum Beispiel depressiv war hab ich mich vollkommen vernachlässigt und sah einfach schrecklich aus, aber jetzt geht's mir echt super!:)
Für weitere fragen oder zum Smalltalk stehe ich dir gerne zur Verfügung :)

Antwort
von Braeuniklas, 6

Das kommt darauf an wie alt du bist. Viele Mädchen haben im Teenie Alter Depressionen, die aber wieder von alleine weggehen, manchmal kann es aber auch nur an z.b Vitamin b12 Mangel liegen. Ich bin selber m/18 und sehr viele meiner Freundinnen waren genau so drauf. Ich habe einfach mein bestmögliches getan um sie ab zu lenken, oder ihnen Ratschläge zu geben. Da ich am Handy tippe, schreibe ich jetzt leider nicht so viel. Aber wenn du möchtest, kannst du mir ja auf Instagram (@niklas_braeuninger) schreiben, dass du eine unabhängige Person in deinem Alter zum reden hast. Schreib mir aber per directmessage, weil mir zu folgen bringt nichts, da ich einige Anfragen habe und nicht wissen würde wer du bist. :) Schlaf gut und träum was schönes.

Antwort
von robi187, 25

also man könnte viel sagen aber man sollte ich besser im dialog coachen?

deshalb wäre eine jugenberatung denke ich das beste?  z.b.

https://www.nummergegenkummer.de/?id=/de/index/kinder_und_jugendtelefon.htm

dort kannst auch mal anonym anrufen?

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Setzt du gern hinter jedem Satz ein Fragezeichen? xD

Kommentar von robi187 ,

was hat das mit der frage zu tun? könntest auch mehr toleranz haben?

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Gar nichts, ich habe eine seperate Antwort zur Frage geschrieben.

Ich fand es nur witzig und wollte das kurz anmerken. Ich wollte und habe dich in keinster Weise angegriffen!

Antwort
von evilsadnessill, 4

hey,

Am besten du suchst dir professionelle Hilfe bei einem Therapeuten. Der kann dir mit Psychotherapie/Medikamenten helfen.

Antwort
von mrsright11, 21

Vllt Ablenkung es versuchen), mit einer Psychologin reden, aber so wirklich hat's mir auch nicht's gebracht... auch wenn das jetzt nichts so weiterhilft,du bist nicht die einzige.

Antwort
von SteakyMcFuck, 20

Wenn dich dinge an dir stören ändern sie
Talente und gute figuren fallen nicht vom himmel.
Mach sport, such dir n hobby an dem du in erster linie spaß hast und besser werden willst.
Wenn du nichts machst kann auch nichts anders werden.

Was wichtig ist bei depression ist das du dinge nicht immer negativ betrachten solltest sondern im bestenfall im guten und ansonsten möglichst neutral.
Und niemals auhören was positives zu tun gib dir selber nicht die chance zu meckern.

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Du bringst mich auf eine Idee:
Das Buch "Fantastisch: 1000 alltägliche Dinge, die uns glücklich machen" ist echt genial und aufmunternd. Es hilft auf alle Fälle, die Dinge auch mal positiver zu sehen.

https://www.amazon.de/Fantastisch-allt%C3%A4gliche-gl%C3%BCcklich-Schneeflocken-...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten