Frage von Marian990, 24

Hilfe bei den Deklinationen?

Hallo, ich habe ein paar Probleme mit den Deklinationen ( beim 2. Teil des Satzes) bzw. mit der Übersetzung des Satzes. Laeti ludunt, rident sermones hominum honestorum. Wie geht man z.B. bei diesem Satz vor? Zu welchen Deklinationen gehören die Wörter sermones hominum honestorum? Und wie fragt man danach? Ich weiß nicht, was zu was gehört. Danke schon mal

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Latein, 5

Hallo,

solltest Du kein anständiges lateinisches Wörterbuch besitzen, rate ich Dir dringend, eins anzuschaffen, wenn Du Latein halbwegs ernsthaft betreiben möchtest. (Eine Grammatik solltest Du auch besitzen.)

Du kannst dort nicht nur unbekannte Wörter nachschlagen, sondern findest bei den Verben die dazugehörigen Stammformen und bei Adjektiven und Substantiven die dazugehörigen Genitive, an denen man dann die Deklination erkennen kann.

Sieh Dir mal dieses an:

https://www.amazon.de/Stowasser-Lateinisch-deutsches-Mag-Fritz-Losek/dp/36370154...

Etwas besseres wirst Du zu diesem Preis kaum bekommen und mehr an Wörterbuch benötigst Du selbst im Latein Leistungskurs nicht.

Zu Deinem Satz:

Laeti sind fröhliche Leute, das Gegenteil der ebenfalls angesprochenen homines honesti, der anständigen oder würdevollen Menschen, die sermones, Gespräche oder Unterhaltungen führen. Sermo kann auch Vortrag oder Predigt heißen - aber das paßt hier nicht so richtig.

Die laeti ludunt - sie spielen also, man kann es auch mit tanzen übersetzen, außerdem rident, lachen sie über die Gespräche der würdevollen Menschen - man kann auch übersetzen: sie machen sich über die Gespräche lustig.

Welche Übersetzung Du letztlich wählst, hängt teils von Deinem persönlichen Stil ab, vor allem vom Zusammenhang, in dem ein Text steht, auch von der Art eines Textes. Eine philosophische Betrachtung übersetzt Du anders als eine Ode, die wiederum anders als einen historischen Text, den anders als eine Satire.

Wenn Du versuchst, Dich in einen Autoren hineinzuversetzen und die Zeitumstände und auch die Stimmung, in der er geschrieben hat, zu ergründen, wird Latein eine spannende und interessante Beschäftigung, bei welcher Du auch Dein eigenes Sprachgefühl und Deinen Stil schulen kannst.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort
von hydrahydra, 15

Das kannst du doch an den Endungen sehen:

-es und -um: dritte Deklination

-orum: o-Deklination

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten