Frage von Taonia, 43

Habt ihr ein paar Verbesserungsvorschläge für meine Bewerbung?

hallo, ich möchte mich um einen ausbildungsplatz bewerben, bin mittlerweile aber nicht mehr so in der übung. würdemich freuen, wenn ich rückmeldungen/verbesserungsvorschläge bekomme. danke:o)

Sehr geehrte.....,

Hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz zur Tierwirtin – Fachrichtung Imkerei in Ihrem Betrieb. Ich interessiere mich für diesen Beruf, da ich sehr naturverbunden bin, im Freien arbeiten möchte und eine besondere Faszination für Bienen habe. Außerdem kann ich in dem Beruf der Imkers durch das Bienensterben einen enormen Sinn sehen.

Erste Eindrücke konnte ich in der „Kleinst-Hobby-Imkerei“ meiner Mutter (mit zwei Bienenkisten) sammeln. Ich begleite und unterstütze sie bei ihrem Hobby regelmäßig.

Momentan übe ich eine Hilfskrafttätigkeit als Kellnerin in einem Restaurant aus.

In meiner Freizeit kümmere ich mich um meinem Garten, in dem auch die Bienen eines nahegelegenen Hobby-Imkers herumschwirren. Ich kann mir also auch die Hände schmutzig machen.

Ich habe einen Führerschein und somit ist die regelmäßige Anfahrt zu Ihrem Betrieb kein Problem für mich.

Ich habe schon eine ganze Weile nach einem Ausbildungsplatz für diesen Beruf gesucht und freue mich sehr nun endlich in Ihnen einen passenden Betrieb gefunden zu haben, bei dem ich mich bewerben kann.

Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Meli240193, 15

Sehr geehrte ...,

(klein beginnen) hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz zur Tierwirtin – Fachrichtung Imkerei (entweder "bei Ihnen" ODER "in Ihrem Betrieb"). Ich interessiere mich für diesen Beruf, da ich sehr naturverbunden bin, im Freien arbeiten möchte und eine besondere Faszination für Bienen habe. Außerdem kann ich in dem Beruf der (hier: des) Imkers durch das Bienensterben einen enormen Sinn sehen. (Welcher Sinn ist das?) Erste Eindrücke konnte ich (evtl. "bereits" einsetzen) in der „Kleinst-Hobby-Imkerei“ meiner Mutter (die zwei Bienenkisten würde ich im Anschreiben nicht erwähnen) sammeln. Ich begleite und unterstütze sie bei ihrem Hobby regelmäßig.

Momentan übe ich eine Hilfskrafttätigkeit (besser: Aushilfstätigkeit) als Kellnerin in einem Restaurant aus.

In meiner Freizeit kümmere ich mich um meinem (hier: meinen - nicht meinem) Garten, in dem auch die Bienen eines nahegelegenen Hobby-Imkers herumschwirren. Ich kann mir also auch die Hände schmutzig machen. (Den letzten Satz oder vielleicht sogar diesen ganzen Absatz würde ich weglassen.)

(Führerschein würde ich nicht ins Anschreiben packen - steht ja im Lebenslauf.) Ich habe schon eine ganze Weile nach einem Ausbildungsplatz für diesen Beruf gesucht (besser: Ich suche schon seit längerem nach einem Ausbildungsplatz für diesen Beruf...) und freue mich sehr, (hier ein Komma) nun endlich in Ihnen einen passenden Betrieb gefunden zu haben, bei dem ich mich bewerben kann. (...,bei dem ich mich bewerben kann. - weglassen)

Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen. (besser: ...freue ich mich sehr.)

Mit freundlichen Grüßen,

Kommentar von Meli240193 ,

Danke für den Stern! :-)

Antwort
von NanaHu, 14

Lese dir doch selbst noch mal in Ruhe deine Bewerbung durch....Bewerben bedeutet Werbung für sich zu machen.....Wann springt man auf Werbung an? - wenn sie interessant und kurzweilig ist.

Wie würdest du deine Bewerbung aus Sicht eines Personalers beurteilen?....

Holt dich der Bewerbungstext ab und nimmt dich mit?....

Würdest du dich selbst einstellen?....


[Ist nicht böse gemeint aber den Text den du verfasst hast, ist ein 08 15 Stanardtext. Er liest sich etwas (Wie soll ich sagen....) langweilig. Versuche das ganze mehr auf zu peppen. In einer modernen Bewerbung verwendet man Frumlierungen wie "hiermit" nicht mehr- das ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Überlege dir einen kurzen knackigen Einstiegssatz.    ...... Im Großen und Ganzen klingen die verwendeten Formulierungen etwas kindlich.]


(Ich könnte dir jetzt den kompletten Bewerbungstext um und neu schreiben, aber dann wäre es nicht mehr deine Bewerbung...... versuche das Ganze etwas gewählter zu formulieren. Nehme Weichmacher wie "hätte" "könnte" "würde" "sollte" aus deinem Text. Schreibe warum du dich bei genau diesem Unternehmen und keinem anderen bewirbst - das bezeugt dein interesse an dem Unternhemen. Zähle deine Stärken mit auf und wenn du eine Begründung lieferst, warum du dich für den Ausbildungsplatz interessierst, gestalte dieses fundierter und interesannter - treffe damit eine feste Aussage.

z.B."Außerdem kann ich in dem Beruf der Imkers durch das Bienensterben einen enormen Sinn sehen" - warum/welchen Sinn siehst du darin?....)



Antwort
von mexrrrh, 17

Klingt gut :)

Allerdings kleiner Feher ;)

Außerdem kann ich in dem Beruf des Imkers durch das Bienensterben einen enormen Sinn sehen.

oder noch besser

Außerdem sehe ich, durch das Bienensterben, einen enormen Sinn, in dem Beruf des Imkers.

Finde ich persönlich besser ;)

Kommentar von Taonia ,

Dankeschön :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten