Frage von biovogel, 38

Hilfe bei Bewerbung um Arbeitsstelle nach Schulabbruch(Krebserkrankung)?

Hallo Leute, zu meiner Lage.. Ich habe letztes Jahr meinen mittleren Bildungsabschluss absolviert, anschließend bin ich auf eine Wirtschaftsgymnasium gegangen, das ich nach wenigen Monaten, auf Grund meiner Krebserkrankung, abgebrochen habe. Mir geht's mittlerweile wieder relativ gut, allerdings habe ich nicht mehr die Möglichkeit eine normale Schule zu besuchen, da ich finanziell und alles auf eigenen Beinen stehen muss, da es anders nicht mehr möglich ist (meine Mutter ist psychisch Krank & ist arbeiteisunfähig, außerdem habe ich kleine Geschwister, die sie eher versorgen muss). Daher brauche ich dringend eine Arbeitsstelle, da ich ab Juni auch mit meinem Freund zusammenziehen werde, einfach aus dem Grund weil mich meine Umstände Zuhause selber krank machen. Eigentlich wollte ich aber studieren gehen, so hole ich per Fernstudium mein Abitur nach. Allerdings möchte ich von meiner Krankheit in der Bewerbung nichts erwähnen, falls ihr euch wundert. Jetzt mal zu meiner Frage, kann ich die Bewerbung so abschicken? Oder habt ihr Verbesserungsvorschläge? Die Stelle wird über eine Personalarbeitsfirma vermittelt, falls ihr euch fragt warum speziell über die Firma nichts formuliert wurde.

*Sehr geehrte Frau..

mit großem Interesse habe ich auf www.Jobbörse.de erfahren, dass Sie eine Stelle als Maschinenbediener/in, in ..., vermitteln, welche mein Interesse sehr geweckt hat.

Seit September 2015 besuchte ich das Wirtschaftsgymnasium der ...schulen in ..., das ich frühzeitig verlassen habe, da mich meine Eltern finanziell nicht weiterhin unterstützen konnten. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, während einer beruflichen Tätigkeit, ein Fernstudium zu absolvieren und auf diesem Wege mein Abitur nachzuholen. Da ich einmal ein technisches Studium belegen möchte, hat mich Ihre Stellenanzeige sehr angesprochen. Die beschriebenen Tätigkeitsfelder haben mein Interesse besonders geweckt, daher bewerbe ich mich hiermit für den ausgeschriebenen Arbeitsplatz.

Über den Beruf der Maschinenbedienerin, habe ich mich bereits anhand von verschiedenen Informationsquellen informiert. Es spricht mich sehr an, in so einem spannenden Berufsbild tätig zu sein und würde mich sehr freuen, die Chance zubekommen, diese neue Herausforderung ergreifen zu können.

Zu meinen beruflichen Stärken zähle ich die Fähigkeit, sowohl teamorientiert als auch selbständig zu arbeiten und handwerklich geschickt zu sein. Es bereitet mir große Freude, meinem handwerklichen Geschick. Zu meinen wesentlichen Persönlichkeitsmerkmalen zählt meine offene, aufgeschlossene und wertungsfreie Art, ich bin geduldig, ausdauernd und kooperativ. Da ich eine zuverlässige und belastbare Person bin, bin ich gerne zu Überstunden und Schichtdiensten bereit.

Ihr ausgeschriebenes Stellenangebot hat mein Interesse außerordentlich geweckt und zugesagt, dass ich, falls ich Ihrem Interesse an meiner Person und Qualifikation zusage, über eine positive Rückmeldung mich sehr freuen würde.*

Antwort
von rotreginak02, 28

Hallo biovogel,

zunächst: deine Bewerbung ist viel zu lang und zu rechtfertigend, ich glaube auch nicht, dass es eine Personalarbeitsfirma so ausführlich interessiert, auf welche Art und Weise du dein Abitur nachholen möchtest und dein technisches Studium gestalten möchtest....im Gegenteil, zu viel Bildung in diesem Bereich (Hilfstätigkeit) kann eher abschrecken, denn die Kollegen, Vorarbeiter möchten nicht diskutieren......

Für den Job  "Maschinenbediener/in" ist eher von Interesse, ob du zügig und im Schichtdienst arbeiten kannst und körperlich belastbar bist.
Es wird dir auch niemand abkaufen, dass du genau diesen Job so hochgradig interessant findest...was du hier insgesamt dreimal betonst.

Sei authentisch, schreibe also nur das Wesentliche und der Rest ergibt sich aus Lebenslauf und evtl späterem Vorstellungsgespräch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community