Frage von DarkOlaf, 38

Hilfe bei Bewerbung, ist die OK?

Hey,

ich hab folgendes Problem. Ich wollte mich für ein Ferienjob bei einer Produktionsfirma bewerben. Nun ja, leider gehört Bewerbungen schreiben nicht zu meinen Stärken.. Würde mich sehr freuen wenn mir jemand Tipps geben könnte oder Verbesserungsvorschläge hat. Danke im Vorraus ! :)

* Sehr geehrte Damen und Herren, auch während der Ferien- und Urlaubszeit muss der Betrieb weiterlaufen. Die eine oder andere aushelfende Hand kommt da sicher sehr gelegen. Gerne möchte ich Ihnen deshalb meine Mitarbeit im Rahmen eines Ferienjobs anbieten.

Am 01. August beginne ich eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter bei der Stadtverwaltung. ( Brauche das Geld für den Umzug in einer anderen Stadt wo ich die Ausbildung angehen werde. Leider bekomme ich keinen guten Satz zusammen)

Ich bin teamfähig, belastbar und durch meine gute Auffassungsgabe kann ich mich schnell in neue Aufgabengebiete einarbeiten. Zudem bin ich schnell, zuverlässig und flexibel. Das Arbeiten in Schichten bereitet mir keine Probleme und auch Routinearbeit erledige ich gewissenhaft.

Als Einsatzdauer stelle ich mir 4 Wochen in dem Zeitraum zwischen dem 10.05.2016 und dem 10.07.2016 vor. Ich hoffe, ich habe Ihr Interesse geweckt und würde mich freuen, Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von mir überzeugen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen*

Antwort
von ChristianLE, 16

Den Einstieg finde ich gar nicht schlecht, auch wenn ich in der Anrede immer einen persönlichen Ansprechpartner benennen würde.

Wenn Du den nicht kennst, würde ich kurz anrufen und diesen erfragen.

Ansonsten hätte ich nur die Verwendung von Konjunktiven zu kritisieren. Wörter, wie "möchte", "würde" oder "könnte" haben in einer Bewerbung nichts verloren.

Am 01. August beginne ich eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter bei der Stadtverwaltung. ( Brauche das Geld für den Umzug in einer anderen Stadt wo ich die Ausbildung angehen werde. Leider bekomme ich keinen guten Satz zusammen)

Den finanziellen Aspekt würde ich nie benennen, zumal es schon klar sein dürfte, dass man eine derartige Tätigkeit nicht kostenlos durchführt.

Hier könnte man als Argument das Sammeln von Berufspraxis aufführen.

So in der Art (auf die Schnelle): Am 01.08.2016 beginne ich eine Ausbildung zum Fachangestellten bei der Stadtverwaltung und bin daran interessiert, vorab berufliche Erfahrungen zu sammeln. 

Ich bin teamfähig, belastbar und durch meine gute Auffassungsgabe kann ich mich schnell in neue Aufgabengebiete einarbeiten. Zudem bin ich schnell, zuverlässig und flexibel. Das Arbeiten in Schichten bereitet mir keine Probleme und auch Routinearbeit erledige ich gewissenhaft.

Hier würde ich eher den "Stift" ansetzen. Grundsätzlich benennst Du hier zum Großteil keine wirklichen Stärken, sondern eher Selbstverständlichkeiten.

Gibt es keine individuelle und besondere Stärke oder Fähigkeit, die Dich auszeichnet?

Als Einsatzdauer stelle ich mir 4 Wochen in dem Zeitraum zwischen dem 10.05.2016 und dem 10.07.2016 vor.

Den Zeitraum würde ich in den ersten Absatz des Schreibens packen.

Ich hoffe, ich habe Ihr Interesse geweckt und würde mich freuen, Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von mir überzeugen zu dürfen.

Auch hier der Hinweis auf die Konjunktive. Das Wort "hoffen" ist auch nicht gut. Das klingt, als würdest Du auf Knien rutschen.

Kommentar von DarkOlaf ,

Danke hast mir sehr weiter geholfen :)

Antwort
von SerenaEvans, 22
Sehr geehrte Damen und Herren, auch während der Ferien- und Urlaubszeit
muss der Betrieb weiterlaufen. Die eine oder andere aushelfende Hand
kommt da sicher sehr gelegen. Gerne möchte ich Ihnen deshalb meine
Mitarbeit im Rahmen eines Ferienjobs anbieten.

NEIN! Einfach nein! Das ist absolut anmaßend und viel zu Umgangssprachlich! Die Bewerbung würde ich als Personaler sofort in den Müll werfen.

Kommentar von ChristianLE ,

Warum denn das? Ganz im Gegenteil. Das ist wesentlich erfrischender, als dieser Standardbrei, wie "mit großem Interesse" oder "ich nehme Bezug auf...".

Derartige Bewerbungen sind bei mir/uns sehr gern gesehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten