Hilfe ausrede in der schule beim Elternsprechtag?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Lügen haben kurze Beine und die Folgen sind schlimmer als wenn Du jetzt mit Deiner Mutter redest. Raus kommt es sowieso. Die Lehrerin wird Deine Mutter anrufen, wenn sie nicht kommt, da Du anscheinend ein Problemfall bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll das denn bringen? Du schiebst das Problem nur weiter hinaus. Stell dich deinem Problem und überlege gemeinsam mit deiner Mutter und der Lehrerin eine Strategie raus.

Je eher, desto kleiner sind deine Lücken. Das nächste Zeugnis kommt doch eh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach soetwas nicht, das bringt keinem was. Wenn du schlechte Noten hast solltest du dich mit deinem Lehrer und deiner Mutter zusammensetzen (oder auch nur deiner Mutter, wenn dein Lehrer inkompetent ist) und gemeinsam etwas überlegen, was man tun kann. Vielleicht liegt es an was bestimmten, dass du momentan gerade etwas "absackst", vielleicht Stress zu Hause oder der Stoff liegt dir gerade nicht. Man kann die Probleme dann zusammen angehen, dann schreibst du vielleicht bald auch wieder ganz gute Noten ;)

Ich selbst hab einmal eine 5 in Latein auf dem Zeugnis gehabt und beim Elternsprechtag mit dem Lehrer haben wir dann geredet und meine Eltern haben dann einen Nachhilfelehrer für mich organisiert und seit dem hatte ich dann nur noch 1&2 (selten auch 3).

Es wäre auf jedenfall wichtig, dass du weder Lehrer noch Eltern in diesem Punkt anlügst, weil das eine sehr wichtige Vertrauensbasis ist, die du damit kaputt machst. Auch wenn es noch so unangenehm ist, überwinde dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei ehrlich zu deiner Mutter, habe ne Zeit lang meine schlechten Noten meinen Eltern nicht gezeigt, an den Zeugnissen kam alles raus.
Ich hatte dann so Stress mit meinen Eltern(sowas will ich nie mehr erleben)aber nicht so wegen den schlechten Noten sondern weil ich nicht ehrlich war.
Sei ehrlich am Ende kommt sonst wahrscheinlich alles raus und dann bist du geliefert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klappt nie.

Vor was hast du mehr Schiss?

Vor dem kurzen konstruktiven Anschiss deiner Mutter wegen den schlechten Noten?

Oder über den Anschiss deiner Eltern und deiner Lehrerin, die dir danach wahrscheinlich nie mehr vertrauen?

Geh durch den Scheiss durch, anstatt es mit jämmerlichen Ausredeversuchen aufzuschieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bloß nicht lügen. Da wird es nur noch schlimmer. Deine Mutter sollte mit der Lehrerin reden, damit ihr Möglichkeiten zur Verbesserung deiner Noten besprechen könnt.

Wenn etwas schief läuft, muss man auch dazu stehen. Das ist ein wichtige Lektion fürs Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, da mußt du leider durch, deine mutter muß wissen, daß du schlechte noten geschrieben hat, nur so kann sie dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da musst du halt durch. Man kann sowas nicht einfach "verhindern", weißt du? Überlege dir lieber, wie deine Mutter wohl reagieren wird und was du ihr sagen könntest, also, warum du denkst, dass deine Noten so schlecht sind. Und weine auch nicht oder so, versuch ruhig zu bleiben und mit ihr dann darüber zu reden. Rede vielleicht mit der Lehrerin davor, zu der deiner Mutter geht. Frag sie, ob sie es ihr "schonend beibringen" kann und ihr euch dann zusammen setzen könntet um über deine Noten zu reden. Ich meine, schlechte Noten haben immer einen Grund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag doch einfach, dass sie keine Zeit hat. Arbeitet oder ähnliches.. so habe ich das zumindest immer gemacht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rap33rap33
23.10.2016, 23:13

und was soll ich tun wegen den zettel mit den Noten den wir bekommen habe da brauche ich eine Unterschrift drauf

0
Kommentar von rafaelmitoma
23.10.2016, 23:20

wie kannst du alserwachsener mensch solche ratschläge geben?

0

Was möchtest Du wissen?