Frage von ASSASSINSXCREDO, 73

Hilfe! Ausbildung oder Abitur?

Hey, also zur Zeit besuche ich die 11. Klasse Noten gehen ganz gut Fehltage ca 60 :,D In den Jahren 7-10 hab ich nie gefehlt und imemr nur 1 gehabt. Hab dann zur 11. halt die Schule gewechselt, weil meine Mittelstufe kein Abi anbietet. Aber die Lehrer da fu''cken mich echt ab und die können mich auch nciht leiden. Meine Mitschüler sind alles Nieten die sich freuen wenn sie ne 4 bekommen. Hab so gar keine Motivation weiter zur Schule zu gehen. Wäre nur bereit weiter hin zu gehen, wenn ich das mit meiner freundin mit der ich seit 4 Jahren zusammen bin (wollen eigentlich bald zsm. ziehen, da sie eh schon ausgezogen ist). Zum einen hätte ich gerne mein Abi in der Tasche aber halt nur, wenn ich das zsm. mit meienr freundin machen kann. Leider sieht ihr Zeugnis (Klasse 12) nicht sehr gut aus und sie wird wiederholen. Dass heißt wir wären beide 12. Klasse ! Aber meine Schule nimmt sie wahrscheinlich nciht und glaube auch keine Andere, ihre jetzige Schule musste sie nehmen, weil sie mit unserer alten so ein Vertrag hatte, dass sie immer ne bestimmte Anzahl Schüler da aufnimmt. Ich kann nun aber auch ne Ausbildung als Bankkaufmann anfangen, müsste dann aber mein Abi nachholen :/// Also zum einen will ich jetzt mein Abi machen und später duales studium, zum anderen will ich endlich ausziehen und Geld verdienen. Schule wechseln kann ich nur noch 1 mal, da man ja nur 2 Chancen fürs Abi hat, wenn ich mich also für ne falsche Schule entscheide müsste ich auf dieser bleiben ... Was soll ich machen ?????

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 26

Hallo ASSASSINSXCREDO,

das mit hintenrum doppelt so lange ist aber relativ. Schliesslich verdienst Du zwischenzeitlich Geld.

Vorschlag von uns:

Bewirb Dich als Bankkaufmann und schau erstmal, ob Du einen Ausbildungsplatz findest. Kannst dabei ja nichts verlieren, wenn Du die Ausbildung dann doch nicht antrittst und Dein Abi machst.

Der Weg über eine Ausbildung zum Studium ist in jedem Fall kein schlechter. Er dauert zwar etwas länger gibt Dir aber viel Praxiswissen mit, was anderen nach dem Studium noch fehlt. Nach Deiner Ausbildung machst Du z.B. den Wirtschaftsfachwirt (dauert 2 Jahre in Vollzeit und wird mit dem neuen Meister-BAföG gefördert). Danach hast Du die Zulassungsvoraussetzung zum Bachelorstudium BWL oder Wirtschaftswissenschaften, welches Du dann um sicher 2 Semester verkürzen kannst. Dieser Weg dauert somit ca. 7 Jahre gegen noch 2 Jahre Schule und 3 Jahre Bachelorstudium - also 2 Jahre länger.

Du verdienst aber in der Ausbildung Geld, bekommst, unabhängig des Einkommens Deiner Eltern, BAföG für den Fachwirt und kommst im Anschluß voll aus der Praxis.

Im Anschluß (egal welcher Weg) wäre dann noch der Master in General Management das Tüpfelchen auf dem i.

Wenn Dich die Bank übernimmt, könntest Du das alles auch nebenberuflich machen und voll verdienen.

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort
von testwiegehtdas, 16

Wenn du wirklich dual Studieren willst:

Setz dich hin, lerne egal was die anderen machen oder sagen. Dann haben sie alle 4en, na und? Interessiert das deinen späteren Chef? Nein.

Du hast es doch fast geschafft, da würde ich jetzt nicht wegen der Freundin aufhören.

Nur so als Hinweis: Sehr viele Banken nehmen selbst für die normale Ausbildung nur noch Abiturienten. Da steht zwar immer auch sehr guter Realschulabschluss, aber gerade "größere" Banken (auch größere Volksbanken) nehmen am Ende trotzdem in 99% der Fälle den Abiturienten. Glaube mir, ich arbeite in der Branche und so sieht die Realität aus.

Am Ende das Abi nachzuholen, wenn du es jetzt schon fast geschafft hast ist doch auch blöd. Dann musst du alles wieder neu lernen und vielleicht passt es dann nie, weil irgendwann Kinder oder so anstehen...

Natürlich ist es schön etwas mit der Freundin zusammen zu machen, aber was ist, wenn sie es nie schafft? Willst du dann auch darauf verzichten, nur für sie? Oder ihr solltet euch irgendwann doch trennen, was machst du dann?

Gibt es denn einen Grund, wegen dem dich die Lehrer nicht mögen?

Wie sehen deine Noten denn generell aus? Wenn die stimmen, dann könntest du ja einfach da bleiben.

Antwort
von Teeliesel, 38

Informiere Dich über die andere Schule, die Du noch besuchen könntest. Das Abi würde ich auf jeden Fall machen. Später nachholen ist schwieriger, wenn Du tagsüber einen Beruf hast. Bankkaufmann ist gut. Kann ich Dir nur empfehlen. Frage ggf. mal bei verschiedenen Banken nach, was für einen Schulabschluss Du haben musst.

Kommentar von ASSASSINSXCREDO ,

Hab ich bereits. MSA reicht. Den msa hab ich mit 1,5 abgeschlossen. Und naja wie gesagt will halt nur wenn dann mit meiner Freundin zsm machen ansonsten nervt mich Schule hart seit ich auf meine jetzige gekommen bin.

Kommentar von Teeliesel ,

kenne mich nicht mit den Abkürzungen aus, MSA?

Kommentar von ASSASSINSXCREDO ,

Mittlerer Schul-Abschluss = Realschulabschluss

Kommentar von Teeliesel ,

wie ich schon schrieb, frag die Banken in Deinem Wohnort (ist es eine größere Stadt ?) was für einen Schulabschluss Du haben musst. Ich weiß, dass in unserer Stadt, Banken auch den MSA akzeptieren.

Kommentar von ASSASSINSXCREDO ,

Hab ich schon beantwortet ^^ Ja MSA ist genügend :D Und ich wohne in Berlin ^^

Kommentar von Teeliesel ,

und Deine Freundin wohnt sicherlich auch dort. Dann schreib Bewerbungen und schick sie an die Banken. Entschuldige mein Sprichwort, Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Also, verplempere nicht die Zeit und schreib. Du willst doch ausziehen.

Antwort
von Halloweenmonster, 36

Mach die Ausbildung. Abitur nachholen kannst du später immer noch, aber jetzt schon mal gutes Geld zu verdienen wird dir eine große Hilfe sein. Außerdem bringt es nichts sich unmotiviert zur Schule zu quälen.

Kommentar von ASSASSINSXCREDO ,

Ja, aber wenn ich jetzt abi machen usw. dann hab ich in 5 Jahren mein Studium mit Ausbildung fertig. Das hintenrum zu machen, dauert fast doppelt so lange.

Kommentar von Halloweenmonster ,

dabei zu versagen, weil du irgendwann völlig ausgebrannt bist, würde dich aber auch nicht weiter bringen. du musst Abwegen wie gut du glaubst da durch zu kommen. ich glaube nur nicht, dass das ohne gehörig Motivation möglich ist. grade ein Duales Studium wird für deine Freizeit der Tod sein.

Kommentar von Halloweenmonster ,

und wenn du in der Richtung Bankkaufmann auch fachgebundene studieren willst, brauchst du nach der Ausbildung auch nicht mehr Zwangsläufig Abitur dazu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community