Frage von Anime256freak, 46

Hilfe! Angst vor einem langweiligen Manga! Womit kann ich ihn interessanter gestalten?

Na, ich bin jetzt 13 Jahre alt und zeichne seit 3 Jahren Manga. Dank des Unterrichts meiner Freundin, kann ich das jetzt auch schon gut. Da ich ein ziemlicher Otaku bin, und schon viele Anime geguckt habe, habe ich besonders darauf geachtet das die Charaktere nicht gerade den 815 Charakteren entsprechen. Jetzt hab ich aber Angst das die Story darunter leiden könnte. Worauf muss ich also achten, damit der Manga nicht langweilig wird?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fishmeaker, 10

Ich bin privat selbst seit mehr als 10 Jahren Zeichner von Artworks und eigenen Manga. Selbst dazu noch ein großer Otaku.

Mein Rat ist nicht einfach drauf los zeichnen. Neben den Entwürfen der Charaktere solltest du dir davor schon genau überlegen, was sache ist.

Mache dir zu jedem Charakter eine Art Personalbogen. Die Figur benötigt neben ihren Aussehen ja auch ihre eigene Vorgeschichte, Eigenarten, Charakter und auch Fertigkeiten. Eine "langweilig" gezeichnete Figur mit viel Persönlichkeit und Hintergrundgeschichte ist 100x spannender wie eine außergewöhnlich gestaltete aber dafür recht flache Figur.

Lege dir auch einen Rahmen für die Welt fest, in der alles Stattfindet. Ist die Welt deiner Geschichte wie unsere, herrscht eine andere Gesellschaftsstruktur als bei uns. Je nachdem wie weit sich die Handlung auswirken soll ist das sehr hilfreich. z.B. willst du etwas Shonen-Typisches Machen lege fest, wie das mit den "Superkräften" zustande kommt. Gibt es eine Energie wie Chakra in Naruto, oder Gegenstände wie Teufelsfrüchte in One Piece.

Danach empfehle ich dir, schreibe dir schon eine Rahmenhandlung. Wie ein Drehbuch, was soll wo passieren, gibt es Wendungen in der Geschichte. Plane das.

Einen Rahmen für jeden Charakter, deren Beziehnung die Umgebung und auch die Handlung zu machen wird dir sehr helfen. Auch wenn es viel arbeit ist. Aber so kannst du eine Geschichte mit Wendungen und Höhepunkten erreichen.

Viel Erfolg!

Kommentar von Shinjischneider ,

Ich kann nicht viel mehr tun als Fishmeaker zuzustimmen.

Das A und O jedes Mangas ist die Geschichte und die Charaktere. Mach Dir bewusst was Du für eine Geschichte erzählen willst und hab keine Angst davor, Deine Charaktere die Geschichte selbst schreiben zu lassen.

Überlege Dir wieso Deine Charaktere tun was sie tun. Was treibt Sie an?
So verhinderst Du, dass Sie sich plötzlich atypisch verhalten, nur damit Du ein Storyelement einbauen kannst.

Antwort
von xYannickSenpai, 11

Achte auf die Charaktere, die Wortwahl der Charaktere, der Tiefe der Story und dem Zeichenstil du kannst in deinem Stil zeichnen aber ich finde den Zeichenstil von Shoujo-Mangas besonders gut. Ein gutes Beispiel ist Nisekoi ich finde die Story jetzt nicht überragend gut aber der Zeichenstil ist gut und mir gefallen die Charaktere, Fazit: Die Story ist nicht das Allerwichtigste! Fahre mit deinem Manga fort und hab Spass!

Antwort
von OtakuMiep, 27

Es ist sicher nicht schlimm wenn ein paar klischee-characktere auftauchen. Wenn die Story super ist und auch gut gezeichnet, sollte der Manga nicht langweilig sein. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten