Frage von MiissUnknown, 82

Hilfe, 1 Jahr auf einer Firma, Arbeit, Urlaub nehmen?

Hallo zsm,

brauche dringend euren Rat!! Ich habe seid 1 August bei einer Firma angefangen für ein Jahr!

Meine Eltern haben eine Urlaub gebucht mit meinem kleinen Bruder und mit mir. Heute habe ich da jemnd. gefragt der dafür zuständig ist (also der die urlaube macht)

Habe ihn ganz normal gefragt das ich mir gerne urlaub nehmen mōchte. An dem und dem Tag.

Er sagt mir..hmm da muss ich gucken denn normalerweise darf man in der Probezeit kein Urlaub nehmen.

Ich habe ein halb jahres vertrag unterschrieben und da steht drin mir steht urlaub zu ...pro kalenderjahr ... so und so viel!

Ich verstehe nicht warum ich ein halbes Jahr (meinte er) kein urlaub nehmen darf (und es ist da eine körperlich anstrengende Arbeit)

Wie soll das den funktionieren?

Soll ich ab nächten halb jahres vertrag auch kein urlaub nehmen die spinnen ja voll!!

Kennt sich jemnd von Euch aus...mir steht dich urlaub zu?

Danke im vorraus!

Antwort
von Ingoberta, 44

Das man in der Probezeit keinen Urlaubsanspruch hat hört man immer wieder bzw. steht in vielen Verträgen. 

Dies soll z. B. dazu dienen, dass man nicht am Anfang drei Wochen Urlaub macht und dann kündigt/gekündigt wird. Dann hätte man ja mehr Urlaub als einem zusteht. 

In der Rechtsprechung und insgesamt gilt deswegen, dass man den Jahresurlaub anteilig bekommt. Beispiel 30 Tage im Jahr, d. h. pro Monat 2,5 Tage. Nach einem Monat Arbeit hat man also Anspruch auf 2,5 Tage Urlaub, nach zwei auf 5 etc. . 

Kommentar von MiissUnknown ,

Aber in meinem Vertrag steht das nicht! Und das wundert mich!

Kommentar von Familiengerd ,

Aber in meinem Vertrag steht das nicht!

... muss da auch nicht stehen, weil es so im Bundesurlaubsgesetz steht: BUrlG § 5 "Teilurlaub" Abs. 1, für Deinen Fall Buchstabe a):

1) Anspruch auf ein Zwölftel des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses hat der Arbeitnehmer a) für Zeiten eines Kalenderjahrs, für die er wegen Nichterfüllung der Wartezeit [Anmerk.: gemeint sind die ersten 6 Monate eines Arbeitsverhältnisses] in diesem Kalenderjahr keinen vollen Urlaubsanspruch erwirbt [...].

Kommentar von MiissUnknown ,

Egal wie lange ich die probezeit habe aber es kanm doch micht sein das man mir sagt ich darf mir kein Urlaub nehmen. das ist doch lächerlich...meine Eltern haben selber damals in deren Probezeit Urlaub genommen und bekommen..also ich veratehe es nicht. Ich arbeite mur ein Jahr da und habe einen halb jahres Vertrag unterschrieben... wo nichts von... während der probezeit hab ich kein Urlaubsanspruch!

Kommentar von MiissUnknown ,

Pro Monat stehen mir 2 Tage aufjedenfall zu...

Antwort
von Dog79, 33

Urlaub steht dir anteilig auf geleistete Arbeit zu.Da du noch nicht mal 1 Monat dort bist stehen dir bei 30 Tagen Jahresurlaub schonmal höchstens 2,5 Tage zu.

Wenn in deinem Vertrag steht das du während der Probezeit keinen Urlaub bekommst ist das so.

Kommentar von MiissUnknown ,

Im vertrag steht nicht mals das in der Probezeit kein urlaub zu gewähren ist!

Kommentar von Dog79 ,

Dann kannst du nur auf das wohlwollen deines Arbeitgebers hoffen.

Kommentar von Familiengerd ,

Wenn in deinem Vertrag steht das du während der Probezeit keinen Urlaub bekommst ist das so.

Das ist schlichtweg falsch!

Eine solche Klausel ist unwirksam, jedenfalls in Bezug auf den gesetzlichen Urlaubsanspruch, dessen Genehmigung auch in der Probezeit nicht pauschal ausgeschlossen werden darf

Antwort
von SirRamic, 48

Zu Beginn jedes Arbeitsverhältnisses gibt es eine Probezeit, in der du sehr schnell gekündigt werden kannst. Dort darf man normalerweise keinen Urlaub nehmen oder zumindest nur den, den du dir schon erarbeitet hast.

Wenn du also 30 Tage pro Jahr hättest, wären das 2,5 Tage pro Monat. Dann darfst du nach 2 Monaten arbeiten eine Woche fehlen. Aber ob dir das gesetzlich zusteht weiß ich nicht

Kommentar von MiissUnknown ,

Ja aber warum darf ich mir nichtmals 1 Woche ...ich wollte im Oktober 1 woche frei machen...

Kommentar von SirRamic ,

Wie viel Tage Jahresurlaub hast du denn?

Kommentar von Dog79 ,

Willkommen in der Welt der Erwachsenen. :-) Urlaub gibts wann es betrieblich passt und nicht wann du mit deinen Eltern urlauben möchtest.... hätten deine Eltern aber wissen müssen.

Kommentar von SirRamic ,

So einfach ist das nicht. Wenn der Arbeitgeber Urlaub verweigert, dann darf er das nur, wenn in diesem Zeitraum Kollegen krank sind, viele andere ausfallen oder es besonders viele Aufträge gibt. Das muss er notfalls auch beweisen können.

Kommentar von Familiengerd ,

@ Dog79:

Urlaub gibts wann es betrieblich passt

So hätten es die meisten Arbeitgeber wohl gerne!

Aber so "einfach gestrickt", wie Du es hier behauptest, verhält es sich denn nun doch nicht!!

Kommentar von MiissUnknown ,

Habe 24 Tage

Kommentar von MiissUnknown ,

pro Jahr

Kommentar von MiissUnknown ,

aber da ich am 1 August angefangen habe ...habe ich also nur 10 Tage dieses Jahr

Kommentar von SirRamic ,

Wenn du eine 5-Tage-Woche hast und 24 Tage Urlaub pro Jahr, dann darfst du nach jedem vollen Monat 2 Tage verbrauchen.

Also darfst du nach Ende des Augusts, also im September, 2 Tage verbrauchen und im Oktober darfst du 2 weitere verbrauchen. Macht 4 Tage, die du einlösen darfst. Eine ganze Woche darfst du erst fehlen, wenn der Oktober komplett vorbei ist.

Und nach 6 Monaten darfst du theoretisch alle 24 Tage auf einmal nehmen.

Steht alles im BundesUrlaubsGesetz von Paragraph 1-5, aber etwas kompliziert geschrieben.

Kommentar von SirRamic ,

Das ist der Grund, wieso dein Arbeitgeber das Recht hat, dir die Woche Urlaub zu verweigern.

Wäre der Urlaub im November, würde die Woche gehen.

Kommentar von MiissUnknown ,

Ja abee was ist wenn der Arbeitgeber nachm halben Jahr sagt wir entlassen sie jetzt ... und was dann...das ist doch lächerlich

Kommentar von SirRamic ,

Du meinst, wenn du fast ein halbes Jahr keinen Urlaub nimmst und er dich dann am Ende der Probezeit entlässt?

Dann hast du 5 volle Monate gearbeitet und kriegst 5*2=10 Tage Urlaub ausbezahlt.

Kommentar von Familiengerd ,

@ SirRamic:

Dort darf man normalerweise keinen Urlaub nehmen oder zumindest nur den, den du dir schon erarbeitet hast.

Die Betonung liegt auf der völlig richtigen 2. Satzhälfte - denn die 1. ist nicht richtig (bzw. bezieht sich nach dem Gesetz nur auf den vollen Urlaubsanspruch)!

Antwort
von walthari, 30

Es ist in Deutschland praxis und auch gesetzlich geregelt das ein Arbeitnehmer in der Probezeit keinen Urlaub nehmen darf wenn das vertraglich so geregelt ist....die meisten versuchen die 3 oder 6 Monate ohne Urlaub gut zu überstehen, danach hat man anspruch auf den gesamten Jahresurlaub.

Kommentar von MiissUnknown ,

Ich bin da aber nur EIN JAHR und darf im dem halben jahr kein urlaub nehmen. meinte er! Aber in meinem Vertrag steht nichts davon das ich während der Probezeit kein Anspruch auf Urlaub habe..nichts annährend davon.

Kommentar von SirRamic ,

Klar darf man in der Probezeit Urlaub nehmen. Ist sogar gesetzlich so geregelt und da darf kein Arbeitgeber widersprechen.

Kommentar von Familiengerd ,

und da darf kein Arbeitgeber widersprechen

Jedenfalls nicht alleine mit der Begründung "Probezeit"

Kommentar von Familiengerd ,

Es ist in Deutschland praxis und auch gesetzlich geregelt das ein Arbeitnehmer in der Probezeit keinen Urlaub nehmen darf wenn das vertraglich so geregelt ist....

Das ist völliger Unsinn!

Erstens ist gesetzlich das genaue Gegenteil geregelt!

Zweitens ist das auch nicht regelmäßige Praxis - die ohnehin nicht erlaubt wäre!

Drittens ist eine 'Verweigerung bisher erworbenen Urlaub alleine mit der Begründung "Probezeit" rechtwidrig!

Viertens wäre eine entsprechende vertragliche Vereinbarung nichtig, wenn es um den gesetzlichen Urlaubsanspruch geht (für einen zusätzlich gewährten Urlaub darf das allerdings so vereinbart werden)!

Es gibt übrigens auch keinen vernünftigen Grund, bereits erworbenen Urlaub in der Probezeit nicht nehmen zu dürfen (abgesehen von den bekannten dringenden betrieblichen Gründen)!

Antwort
von MiissUnknown, 36

Habe vergessen zu schreiben

in meinem Vertrag steht NICHTS von dem das man während der Probezeit kein anspruch auf urlaub hat.

Kommentar von Familiengerd ,

Selbstverständlich hast Du Anspruch darauf, auch in der Probezeit Urlaub zu nehmen - aber eben nur entsprechend dem Umfang, in dem Du bis dahin einen Anspruch erworben hast.

Die Genehmigung von mehr als dem bereits erworbenen Urlaub darf der Arbeitgeber selbstverständlich ablehnen.

Dien einzige Möglichkeit: den Arbeitgeber um unbezahlten Urlaub bitten für den Teil, der über den bereits erworbenen Anspruch hinaus geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten