Frage von nichtfergessen, 46

Hilfe Haarausfall mit 14?

Ich bin 14 und weiblich und habe Haarausfall es ich zwar nicht schlimm aber wenn man vergleicht dass ich vor einigen Monaten nur 10 haare pro tag verloren hatte und jetzt 100 aber auch nur weil ich Angst habe meine haare zu bürsten.Ich habe in letzer Zeit ganz schlimm schuppige und juckende Kopfhaut bekommen und meine haare brechen direkt am Ansatz ab. Eigentlich würde ich gerne zum Arzt nur ich schäme mich Es meiner Mutter zu sagen ich habe angst dass sie vielleicht denkt das das nicht stimmt und ich es mir einbilde und es liegt auch daran weil ich sehr dicke Haare dass sie das nicht glaubt.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo nichtfergessen,

Schau mal bitte hier:
Haarausfall Kopfhaut

Antwort
von HelenaRubin, 23

Hallo :) also Haarausfall oder eine juckende Kopfhaut ist kein Grund sich zu schämen! Nimm deinen Mut zusammen und sprich ganz offen mit deiner Mutter darüber, mehr als nein sagen kann sie schließlich nicht. Aber ich denke wenn du ihr dein Problem klar und deutlich schilderst wird sie deine Ängste nachvollziehen können. Du bist 14 wie ich sehe, dh du steht am Anfang oder bist schon in der Pubertät. Hier kommt es zu einer hormonellen Veränderung, die zB auch Haarausfall bewirken kann. Aber das solltest du am besten mit deinem Arzt abklären!

Kommentar von nichtfergessen ,

Wenn es an der Pubertät liegt kann es auch sein dass es von selber weggeht?

Kommentar von HelenaRubin ,

Das kann sein, kann aber auch dauern! Ich denke du solltest trotzdem mal einen Arzt aufsuchen und dich checken lassen!
Viele entwickeln in der Pubertät auch Allergien, auch eine mögliche Sache! Haarausfall und Probleme mit der Kopfhaut können extrem vielfältige Ursachen haben! Ein großes Blutbild und/oder ein Besuch beim Hautarzt werden dir Gewissheit geben können!

Antwort
von Kampfsport15, 24

Könnte am shampoo liegen. Kauf dir mal ein sanfteres.

Antwort
von DerJustinBieber, 20

Haarausfall kann man auch wegen einem Vitaminmangel bekommen. Vielleicht liegt es an der Ernährung.Oder es liegt an der Pupertät / Hormonumstellung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten