Frage von Maliakhaleesi, 25

HILFE! Ernährungs beratung?

Hallo ich bin 1.67 groß und wiege 53 ich esse am Tag Frühstück 1 Brötchen Mittags einen Teller Suppe oder Reis, oder Gemüse ( normaler Teller) Abends nichts, 1 halbe Gurke oder nur tee ohne Zucker. Meine Mutter will mich zum Arzt und Ernährungs betraung schicken. Ich möchte da aber nicht hin.. Findet Ihr mein Essens verhalten normal? Ich esse bewusst achte auf Kalorien wenn ich mal am vorherigen Tag mal 2 Stücke pizza oder sowas gegessen habe, esse ich am nächsten tag weniger Ich hoffe ich habt einen kleinen Einblick um mir eure Ratschläge zu geben :)

Antwort
von murmelemrum, 20

Deine Ernährung ist nicht normal - und ich denke auch, dass du das auch weißt. Dein Körper benötigt wesentlich mehr Energie, als du ihm lieferst, vor allem da du wahrscheinlich noch in der Schule, vielleicht auch schon in einer Ausbildung bist. In beiden Fällen verbrauchst du durch Denkarbeit sehr viel Energie, also Kalorien.

Wenn du auf eine Gewichtsreduktion aus bist, muss ich dich enttäuschen. Ja, am Anfang nimmst du mit so einer Ernährung rapide ab, doch dann stellt sich dein Körper darauf ein. Sprich, er fährt in den Hungermodus und wirtschaftet so ökonomischer, verbraucht also weniger Kalorien. Alles, was du dann isst, wird für Notzeiten gebunkert. Folge: Du nimmst zu, sobald du etwas mehr isst.

Zudem baut man durch eine Mangelernährung, wie du sie hast, Muskeln ab. Folge: Dein Kalorienbedarf sinkt weiter, du nimmst noch schneller zu.

Zudem kannst du eine ausreichende Versorgung aller Makro- und Mikronährstoffe so unmöglich gewährleisten.

Bei deiner Ernährung kommst du auf ca. 500 kcal am Tag. Du bist zweifellos im Hungerstoffwechsel. Es gibt nur eine Möglichkeit heraus, auch wenn sie dir nicht gefallen wird: mehr essen. Mindestens deinen Gesamtbedarf, besser etwas mehr. Vielleicht nimmst du dadurch 0.5 - 1 Kilo zu, doch dafür kannst du dann ca. 2000 kcal essen, OHNE zuzunehmen (dafür aber mit ausreichender Nährstoffversorgung). Also trau dich mehr zu essen, was kann schon im schlimmsten Fall passieren? Alles, was du zunimmst, kannst du auch wieder abnehmen.

Doch deine aktuelle Ernährungsform, die stark an Magersucht erinnert, ist äußerst ungesund und wird dich früher oder später in beruflicher und privater Hinsicht versagen lassen.

Viel Glück und pass auf dich auf.

Kommentar von Maliakhaleesi ,

naja wenn du dass sagst... Vielleicht probiere ich mal mittags ein Normals Gericht aus (Reis, mit Gemüse etc) und abends einen kleinen Salat oder eine Scheibe Brot mit Käse oder sowas..

Kommentar von murmelemrum ,

Das ist doch eine super Idee :)

Wenn du dir unsicher bist und du es psychisch drin hast, dass Kohlenhydrate dick machen, kannst du sie ja abends reduzieren. Da ist nichts schlimmes dabei. Nur nicht den ganzen Tag einfach weglassen.

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung, 25

Ich find das viel zu wenig. Kann da deine Mutter wirklich verstehen das sie sich Sorgen macht. Abnehmen solltest du auch nicht, das ist jetzt schon sehr wenig was du wiegst. 

Antwort
von SportfreakxP, 21

Du kannst ruhig abends was essen. Wie zum Beispiel einen Salatteller. Und mittags wäre es auch besser mal ein Stück Fleisch zu sich zu nehmen.

Geh am besten wirklich mal zur Ernährungsberatung. Die können dir wirklich weiter helfen und geben gute Tipps. :)

Kommentar von Maliakhaleesi ,

Ich esse Fleisch nicht gerne.. Ich möchte nicht zum Berater denn er wird meinen ich sollte mehr essen was ich aber nicht möchte...

Kommentar von SportfreakxP ,

Er sagt dir gewiss nicht, dass du mehr Essen sollst. er gibt dir Tipps was du in Zukunft essen kannst. ich war selbst schon bei einem. Du kannst auch abends fettig Essen. Kohlenhydratarmes Gemüse mit Käse über Backen. Klar hat man zuerst Angst davor, aber da keine Kohlenhydrate dabei sind, wird das Fett schneller abgebaut. :)

Antwort
von wolfram0815, 18

Deine Ernährung, sofern man noch davon sprechen kann, ist NICHT normal!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten