Frage von trinknecoke1, 6

HIILFE bei Gedicht?

hallo:) ich schreibe morgen eine Klassenarbeit und wir haben ein gedicht bekommen wo wir eine Zeile beschreiben müssen.. sie nimmt ein Gedicht dran das wir bereits schon hatten

und bei einem Gedicht das ich selbst nicht kenne oder von wem es ist muss ich eine Zeile beschreiben und zwar UND DEN MOND ZERDRÜCKT ER IN DER SCHWARZEN HAND und wir müssen beschreiben ob es ein Sonett ist oder nicht

kann mir das jemand erklären ist sehr sehr sehr wichtig!!1

danke:)

Antwort
von Pusteblume4013, 6

Hallo!

Bei der Beschreibung der von dir genannten Zeile kann ich dir ohne den Kontext leider nicht wirklich helfen.

Aber ich kann dir auf jeden Fall erklären, wie man ein Sonett erkennt. Ein Sonett ist ein Gedicht, das aus vier Strophen besteht, von denen die ersten beiden aus vier Versen (Quartette) und die letzten beiden aus drei Versen (Terzette) bestehen . Es gibt also insgesamt 14 Verse. Das Reimschema der ersten Strophe stimmt meist mit dem der zweiten sowie das der dritten Strophe mit dem der vierten überein. Das Metrum ist oft ein Jambus (aber es gibt Ausnahmen!). Der formale Unterschied zwischen Quartetten und Terzetten geht oft auch mit einem inhaltlichen Kontrast einher.

Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten