hii wer kennt das und weiß einen rat für mich da ich alles nur in mich hinfresse oder mit meiner freundin rede?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das mit dem Umzug ist, finde ich, bereits der richtige Weg. Am besten gleich in eine vollkommen andere Gegend, oder zum. eine andere Stadt.

Da kann dein Vater immer noch herausfinden, wo du bist, aber er wird wohl doch nicht so oft kommen, da er sicher den Aufwand und die Kosten scheut.

Wenn du umgezogen bist, beobachte erst mal die Leute um dich herum und wie so Alles läuft und wenn du dann ein wenig zur Ruhe gekommen bist und Lust hast, kannst ja, so du es für richtig hältst, mit den Nachbarn in Kontakt kommen, oder siehst, was es an Volkshochschulkursen so gibt, die dich interessieren. Da erfährst du unter Umständen Neues, Interessantes über dein Interessensgebiet und lernst evtl. nette, gleichgesinnte Leute kennen und vielleicht sogar künftige Freunde. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Dad macht seine Arbeit als Vater nicht oder falsch. Er sollte hinter dir stehen und dich nicht fertigmachen. Insofern - ignorier ihn. Versuch da wegzukommen. Sag ihm dein Leben geht ihn nichts mehr an - in deinem Alter wird es höchste Zeit deinem Dad mal die Schranken zu zeigen. Ich würde den Kontakt erst einmal abbrechen sobald ich da weg bin. Er soll alleine vor sich hinschmoren und tun was er denkt besser zu können. Kümmere dich um dich selbst und wenn er mit Anschuldigungen kommt - Durchzug... Ist sein Problem. Immer daran denken. Wenn er nicht anfängt dir ein Vater zu sein mit Allem was dazugehört - wohlwollend und nett ist - musst du ihm auch keine Tochter sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwie kommst du mir vor wie 15

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tsunami38
28.12.2015, 07:00

15 wäre ich gern wieder weil da ging es mir besser und hab im heim gelebt wo ich mit 11 abgeschoben würde :/

0

Wurdest du therapeutisch behandelt?

Warum machst du deinem Erzeuger keine klare Ansage, dass er ein Idiot ist, der in deinem Leben nichts (mehr) verloren hat? Nabel dich ab und kümmere dich nicht mehr um deinen offensichtlich leicht perversen Erzeuger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tsunami38
28.12.2015, 07:20

ich war schonmal vor knapp zwei jahren in einer dbt klinik unter anderen wegen deprission da würde es etwas besser aber sobald ich dann wieder daheim war würde es immer schlimmer und es is sehr schwer für mich familie im stich zulassen weil er is schon alt auch und bin eig ein familienmensch :7 auch wenn er mir tägl mit den sprüchen weh tut weiß klingt doof 

nur hab jetzt erst den schritt gewagt mit den umzug und glaub mir es fällt mir mega schwer bin ab und zu schon immer dran alles abzusagen aber ich überwinde mich und sag ne ab hoff nur bleib auch dabei bei mir

0