Frage von withthebeatles,

High Heels für 13-jährige Tochter!?

Liebe Nutzer. Bitte ALLES genau durchlesen. Sollte eine Mutter ihrem 13-jährigen Kind erlauben mit Pumps zur Schule zu gehen? Es geht um ein sehr reifes 13-jähriges Mädchen, das Pumps sonst nur zu Bällen, Partys oder ganz besonderen Festveranstaltungen trägt, da sie normalerweise nicht zu ihrem Stil passen. Nun hat sie sich aber ein Outfit zurechtgelegt, was sie unbedingt mit ihren Pumps anziehen möchte. Sie freut sich darauf und es ist ihr auch ziemlich wichtig. Die Pumps haben einen Absatz so zwoschen 6-10 cm glaub ich. FÜr den Schulweg muss sie 7 min zum Bahnhof laufen, zwei Stationen mit der S-Bahn fahren und nochmal 10 min laufen. Das Mädchen droht auch damit einfach zu Hause zu bleiben wenn sie die Schuhe nicht tragen darf. Was soll man tun? Sie läuft auch nicht sehr sicher auf den Schuhen. Soll man eventuelle "Gefahren wie stolpern" riskieren und sien Kind einen Tag mal jung sein lassen, da es sonst sehr vernünftig ist? Oder konsequent nein sagen. Was meint ihr?

Lg

Antwort von Linzerin83,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich würd sie einfach machen lassen.

Sie ist 13 und wird schon langsam erwachsen. Ich denke, da sollte man es akzeptieren, dass sie schon eigene Entscheidungen treffen will.

Wenn ihr die Beine weh tun oder sie stolpert, ists im Prinzip eh ihre Sache. Ich kann zwar verstehen, dass du dir als Mutter Sorgen machst. Aber man kann sein Kind halt nicht ewig beschützen und festhalten. Sie müssen eigene Erfahrungen auch machen.

Und solange es nur Pumps sind - gibt ja schlimmere Dinge.

Bei mir ists zwar schon ein paar Jährchen aus, aber als ich in dem Alter war, hatte ich auch 13cm hohe Schuhe und war irrsinnig stolz drauf (muss aber dazu sagen, dass das damals in meiner Umgebung gerade "modern" war - heute würd ich nie und nimmer sowas tragen).

Die Füße haben mir nach kurzen Strecken schon weh getan, aber das hab ich in Kauf genommen.

Heute für mich natürlich unverständlich. Ich trage heute nur noch zu seltenen Anlässen hohe Schuhe, und würd mir das gar nicht mehr antun.

Aber hätten mir es meine Eltern damals verboten, hätte es meine Interesse danach nur mehr geweckt, und vielleicht würd ich dann heute noch mit hohen Schuhen herum rennen.

Kommentar von Leonidas74 ,

Sie ist 13 und noch nicht erwachsen. Sie weiß nicht was für sie gut ist und was nicht.Eine Mutter sollte schon ihre Hand drüber halten und aufpassen.Sie muss es ihr ja nicht verbieten aber versuchen zu erklären das es noch nicht sein muss wegen gesundheit etc. Ich sag nur Viktoria Beckham. Wer will schon solche Füße haben?:-)

Kommentar von Linzerin83 ,

Ich hab ja nicht geschrieben, dass man mit 13 schon erwachsen ist. Aber man ist am ErwachsenWERDEN.

Und das muss man als Elternteil auch akzeptieren.

Ich finde soviel einengen und einschränken bringt gar nichts.

Ist vielleicht was anderes, wenns um ein Tatto geht, das dann ein Leben lang nicht mehr weg geht.

Aber bitte - hier gehts um hohe Schuhe!!! Was ist denn daran so schlimm?

Wahrscheinlich wird sie eh sehr bald von alleine die Interesse daran verlieren, weil sie sehr unbequem sind zu gehen.

Kommentar von Linzerin83 ,

Und ja, man kann versuchen mit einem 13-jährigen Kind darüber zu reden. Aber was ist, wenn es sich nicht umstimmen lässt?? Was machst du dann?

Kommentar von Leonidas74 ,

Nur hohe Schuhe?Wie gesagt,damit kann man sich einiges in dem Alter kaputt machen.Fußgelenke,Rücken,überhaupt Gelenke.Bei dir war es vieleicht nicht so aber bei vielen anderen.Im endefekt muss ja die Mutter wissen,ich würde es versuchen es ihr auszureden.

Kommentar von Linzerin83 ,

Ja kann man sich kaputt machen. Aber nur wenn man sie dauerhaft trägt.

Bei dem Mädchen handelt es sich vermutlich nur um eine vorübergehende Phase, weils gerade modern ist. In ein wenigen Wochen kanns schon wieder ganz anders ausschauen.

Ich sehe das Ganze nicht so tragisch, ehrlich gesagt.

Und wenns nach dem ginge, was ungesund ist, dürfte man eh gar nichts mehr erlauben.

Kommentar von Leonidas74 ,

Ich habe selber ne 14jährige Tochter und das war auch mal ein Thema und ich habe es ihr erklärt und gut ist.Vieleicht mal shoppen gehen mit ihr und ich kaufe ihr schöne bequeme Schuhe :-). Ich habe super Verhältnis mit meiner Tochter und bei uns klappt es halt.

Kommentar von Linzerin83 ,

Und in meiner Schulzeit war es so, dass man in der Schule selbst eh Schlapfen tragen musste. Das heißt, sie würde die Schuhe nur am Schulweg hin und retour tragen.

Zu Hause wirds wohl auch nicht damit herum laufen.

Das ist doch nicht schlimm.

Ich kenne selber eine, die geschädigte Füße davon hat. Aber die hat wirklich permanent hohe Schuhe daheim. Sogar ihre Hausschlapfen für daheim sind mit Absatz.

Wie überall anders auch, gilt auch hier: Die Menge machts!

Kommentar von Linzerin83 ,

Ja, wenn es bei deiner Tochter funktioniert hat, dann ists eh super.

Ich wäre auch nicht unbedingt ein Fan davon, wenn meine Kinder sowas tragen wollten. Aber ich bin halt der Meinung, wenn man etwas stur verbietet, weckt man das Interesse noch mehr. Und es gibt ja wirklich schlimmere Dinge als hohe Schuhe.

Aber es ist halt nicht jeder Mensch gleich. Viele Jugentliche lassen sich halt nicht von den Eltern umstimmen.

Kommentar von Linzerin83 ,

Jugentliche = Jugendliche (Schreibfehler)

Kommentar von Leonidas74 ,

Da muss ich dir recht geben.Verbieten hift zwar nicht aber mann muss die Kinder so erziehen das sie mit den Eltern reden können und vor Allem sie respektieren und denen vertrauen.Wenn das stimmt,dann klappt alles andere auch.

Kommentar von Shanaz1 ,

hab mich damals auch nicht umstimmen lassen. Habe dan selber gemerkt, wie unbequem die Dinger für den Alltag sind

Kommentar von Linzerin83 ,

Naja, aber nicht alles schafft man durch Erziehung. Jugendliche neigen dazu, zu rebellieren. Wenns bei deiner Tocher jetzt noch nicht ist, dann kommts vermutlich noch.

Ich kann mich selber noch gut erinnern, wie das war in dem Alter. Wenn gerade etwas absolut modern war, und man dieses und jenes haben musste um cool zu sein, dann hätten mich meine Eltern nie und nimmer umstimmen können.

Auch nicht durch "Reden", weil die Eltern in dem Alter die uncoolsten Personen überhaupt sind, und man auf diese einfach nicht hört.

Im Endeffekt weißt du es ja auch nicht, obs deine Tochter heimlich macht.

Oder begleitest du sie am Schulweg? Bist du immer dabei, wenn sie mit Freundinnen ins Kino geht? Oder sonst so ausgeht?

Kontrollieren kannst du es im Prinzip auch nicht.

Mir haben meine Eltern damals auch viel abgekauft.

Ist nicht böse gemeint jetzt, und ich will dir auch nicht zu Nahe treten.

Aber dein Mädchen ist gerade erst am Anfang ihrer Jugend, da kann noch einiges passieren.

(Meine Eltern haben beispielsweise auch immer vor ihren Bekannten geprallt, dass sie so eine Vernünftige Tochter haben, die nicht raucht! Die wussten aber nicht, dass ich schon mit 13 Jahren angefangen habe)

Kommentar von Linzerin83 ,

Ja so wars bei mir auch. Hab dann freiwillig damit aufgehört.

Antwort von Knabberstange,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein..absolut nicht vernünftig dies zu zu lassen.

Der würd ich helfen..ohne Witz...

Turnschuhe an und soll schauen das sie in die Schule kommt.

Mir fehlen echt die Worte.....

Kommentar von Sophal97 ,

wenn ihnen jetzt schon die Worte fehlen, was meinen sie dannn, wenn ich ihnen sage, dass ich mit meinen freundinnen heute den ganzen Tag in high heels durch die schule gerannt bin? Mit 13 ist man kein Kind mehr. Und "helfen" können sie höchstens sichselbst! ist aber warscheinlich hoffnungslos o.O

Kommentar von lianeloves ,

sophial97 hat recht...hab ich auch heute gemacht:DD unnötig wenn wir spaß dran haben lasst uns doch.........xD

Antwort von piercedbaby,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mit 13 Jahren braucht das Kind keine High Heels in der Schule zu tragen. Ich glaube auch nicht, dass die Lehrer sonderlich angetan davon sind, wenn die jungen Mädels dermaßen aufgedonnert in die Schule gehen. Sie sollte lernen, dass man besondre Outfits zu besonderen Anlässen trägt. Und sie droht damit nicht in die Schule zu gehen? Eine dreizehnjährige hat nicht zu drohen!!! Ich würde ihr morgens persönlich den Weg zu ihren Turnschuhen und dann zur Schule zeigen. Wer einmal mit solchen Drohungen durchkommt, versucht es immer wieder. Und als nächstes kommen dann zu den High Heels noch ein Mini und Lippenstift? Ganz bestimmt nicht. Ab in die Schule un dzwar in Turnschuhen und wenn sie nicht spurt, dann werden solche Schuhe gar nicht mehr getragen und schluss.

Antwort von Sophal97,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Jetzt einmal die Meinung einer 13-jährigen^^ JA! Wir fahren in 3 Wochen auf Schullandwoche und werden in die Oper gehen, dafür haben wir uns schon alle 10cm-high heels gekauft und gehen mit denen in der Schule den ganzen Tag "Probe" Es macht irrsinnigen Spaß - und ich bin so groß :DD die zeiten haben sich geändert, sowas is im 21. Jh. normal^^ Deswegen geht das mädl na nicht automatisch auf den straßenstrich oder? und was hilft mir ein gesunder Rücken mit 80? Ich will Jetzt leben und spaß haben!!!

Antwort von phinuphinu,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die orthopädischen Schäden durch High Heels, vor allem fürs wachsende Knochengerüst, sind ja nicht ohne.

Allerdings wirken Verbote auf pubertierende Kids ja oft eher kontraproduktiv. Wahrscheinlich zieht sie sie sonst heimlich an sobald sie außer Sichtweite ist.

Daher: Mach vorher klare Absprachen. ZB zwei High-Heels Tage pro Monat. Maximum.

PS: Sag ihr auch, daß High Heels deswegen als sexy empfunden werden, weil Frau damit nicht so schnell weglaufen kann.

Kommentar von Reservist ,

"PS: Sag ihr auch, daß High Heels deswegen als sexy empfunden werden, weil Frau damit nicht so schnell weglaufen kann."

Wo hast du denn den Schwachsinn ausgegraben?

Kommentar von waermefreund ,

Highheels machen die Beine länger, den Menschen größer, verschieben den Hintern nach oben. Das wirkt sexy, da Frauen oft einen dickeren Po haben und der sich jetzt etwas proportionierter in das Gesamtbild einfügt.

Ansonsten würde ich die HH in eine Tüte packen und den Weg in Turnschuhen laufen. Dann wechseln. Und wer so einen Wert auf sein Outfit legt hat irgendwann ganz andere Probleme als krumme Füße.

Kommentar von phinuphinu ,

@Reservist: Nur ein Beispiel für eine Quelle: Zitat: "Männer haben zu allen Zeiten über ihre Frauen beziehungsweise deren Vaginas gewacht. Selbst in der Mode spiegelt sich die Bewachung: Mit verkrüppelten Füßen wie ehemals in China oder in High Heels wie hierzulande kann eine Frau nicht schnell laufen, also nicht weglaufen oder mal eben zu jemandem hinlaufen. Als weitere Kontrollmöglichkeit der weiblichen Sexualität sei auch die Genitalverstümmlung genannt." Und der Link dazu: http://www.isg-info.de/liebeswahn-oderderliebeinsgesicht_sehen.php Ich gebe zu, daß man sich um die Validität dieser Theorie streiten kann. In sofern war mein letzter Satz vielleicht etwas polemisch. Nichts desto trotz handelt is sich hier um einen Ausschnitt aus der Veröffentlichung einer Doktorin der Kulturanthropologie. Kommt also nicht von nix und ist kein Schwachsinn. Bezug zum Empfinden von sexyness im weiteren Verlauf des Textes.

Antwort von Ratlos88,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Egal ob 13 oder nicht, Stelzen gehören nicht in die Schule. Jedem sein Freizeitvergnügen. Aber die Schule ist weder ein ALufsteg noch ne Diskothe. Das sind Kinder und . Sowas längt vom eigentlichen Schulbetrieb ab udn hat daher da nichts verloren. Und wenn sie darau auch noch unsicher läuft, macht sie sich noch zum Affen.

Antwort von Pauli1965,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Konsequent nein sagen. In diesem Alter sollten Mädchen überhaupt noch keine hohen Schuhe tragen. Sie machen sich ihre Füße kaputt damit. Sie sind schließlich noch im Wachstum. Wenn sie 25 ist braucht sie dann orthopädische Schuhe oder Einlagen. Will sie dass ? Ich glaube nicht.

Kommentar von keksi3313 ,

Vollkommen richtig! ABER: Wenn sie auf dem Weg zu Schule wirklich 20 Minuten Fußweg hat und natürlich dann zurück auch noch mal. Dann lass sie ruhig einmal. Damit macht sie sich noch nichts kaputt und die Chance ist ziemlich hoch, dass sie nach diesem Tag gar kein Lust mehr hat das noch einmal zu tun.

Kommentar von withthebeatles ,

aber es geht doch nur um einen tag!

Kommentar von Pauli1965 ,

Und wenn es ihr gefällt ? Dann bettelt sie solange bis du wieder nachgibst. Ne, ne dann lieber konsequent sein.

Antwort von chaosmgmt,

definitiv NEIN! iwann kommt dann noch mehr, wa sin ihrme alter nicht sein sollte... vllt kann man mir ihr andere shcuhe kaufen gehn, die ihrem geschmack entsprechen, aber eben keine absätze haben...

definitiv sollte man es ihr verbieten, auch wenn sie dann zuhause bleiben will, aber sowas geht nicht. ist einfach zu aufreizend...

andere werte wären wohl am besten, die man ihr beibringen sollte...

Kommentar von Sophal97 ,

"aufreizend?" x'D interessant o.O verbieten kann man einem 13-jährigen Mädchen NICHTS mehr. Die Zeiten sind vorbei^^ Sie könnte aber Nonne werden?! Das sind besondere Werte!

Antwort von Shanaz1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

also ich durfte das in dem Alter nur ein einziges mal und ich habe draus gelernt^^ Meine Mutter hat mich nach langer Qängelei gelassen. 1.tens meine Füße taten bereits weh als ich an der U-Bahn Haltestelle war (normale Fußwegzeit ca. 10 min. Mit High Heels fast 20min!) 2.tens in der Schule angekommen, wollte ich die Dinger nur noch in die Ecke schmeißen 3tens die anderen haben über mich geredet und gelacht, da ich a) nicht drin laufen konnte (sogar meine Lehrerin hat ein Kommentar abgelassen) und b) die Jungs und Mädels in meiner Klasse fanden das ziemlich übertrieben 4.tens auf dem nachhause Weg bin ich Barfuß gegangen. Seit dem trug ich keine Schuhe mit mehr als 4 cm in der Schule.

Die Jugendlichen mit 13 Jahren sind heute "scheinbar" weiter als früher. Aber es bleiben immer noch Kinder. Im verbotenen liegt der Reiz. Lass sie einmal damit zur Schule laufen. Mach ihr aber im Vorfeld kar, dass das eine Ausnahme ist. Schließlich muss sie mit 13 Jahren noch nicht mit ihren Reizen spielen. Und den Füßen tut es in dem Alter überhaupt nicht gut. Schließlich will sie auch mit 20+ Absatzschuhe tragen können, ohne das sich ihre Füße verformt haben und deswegen keine passenden Schuhe mehr findet ;-)

Die Schule ist mitlerweile ein Laufsteg...

Antwort von Agnes10,

Wenn es sonst nicht ihr Stil ist, nein, ich würde es nicht zulassen. Mit 13 Jahren muss das auch nicht sein. Ich kenne einige Mädels in dem Alter, alle OHNE PUMPS. Zu besonderen Anlässen mag das was anderes sein. Ich denke auch nicht, daß andere Mädels aus der Klasse in dem Alter so rumlaufen.

Kommentar von withthebeatles ,

doch, auch einige andere aus der klasse tragen hohe stiefel oder pumps.

Kommentar von Pauli1965 ,

Na und ? Nur weil die anderen es machen, muß sie ihre Füße kaputt machen ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community