Frage von withthebeatles, 148

High Heels für 13-jährige Tochter!?

Liebe Nutzer.Bitte ALLES genau durchlesen.Sollte eine Mutter ihrem 13-jährigen Kind erlauben mit Pumps zur Schule zu gehen?Es geht um ein sehr reifes 13-jähriges Mädchen, das Pumps sonst nur zu Bällen, Partys oder ganz besonderen Festveranstaltungen trägt, da sie normalerweise nicht zu ihrem Stil passen.Nun hat sie sich aber ein Outfit zurechtgelegt, was sie unbedingt mit ihren Pumps anziehen möchte. Sie freut sich darauf und es ist ihr auch ziemlich wichtig.Die Pumps haben einen Absatz so zwischen 6-10 cm glaub ich.Für den Schulweg muss sie 7 min zum Bahnhof laufen, zwei Stationen mit der S-Bahn fahren und nochmal 10 min laufen.Das Mädchen droht auch damit einfach zu Hause zu bleiben wenn sie die Schuhe nicht tragen darf.Was soll man tun?Sie läuft auch nicht sehr sicher auf den Schuhen.Soll man eventuelle "Gefahren wie stolpern" riskieren und sein Kind einen Tag mal jung sein lassen, da es sonst sehr vernünftig ist? Oder konsequent nein sagen.Was meint ihr?

Lg

Antwort
von Himbeerbonbon,

Ich und meine beste Freundin haben auch mal am Fasching High Heels (naja SO einen hohen Absatz hatten sie aber auch nicht, also so ca 5-6cm) an, und oha.. zuhause konnte ich immer super damit laufen und nie taten mir die Füße weh, und dann lauf ich 10 min in der Schule rum (ok man muss auch sagen dass ich wirklich rennen musste ^^) und dann taten mir meine Füße schon weh ^^ Also ich würde ihr es einmal erlauben,vielleicht lernt sie ja auch daraus,dass die Schuhe nicht sehr bequem sind. Aber ausgelacht hat uns keiner, nur die Oberstufler haben n bissl komisch geguckt :D

Antwort
von niki2011x,

Hallo, die Tatsache, dass du diese Frage hier stellen mußt, lässt darauf schließen, dass du den Grund gar nicht erfahren hast, warum es deiner Tochter so wichtig ist. Wenn es meine Tochter wäre, würde ich mich für ihre Motive interessieren, um sie noch besser kennen zu lernen. Es geht doch nicht um Verbote oder Gebote, sondern darum, dass ein junger Mensch seine Persönlichkeit gesund entwickln kann. Das funktioniert aber viel besser, wenn man sich für sie interessiert und vor allem wenn man erst einmal Verständnis zeigt. Das ist ganz wichtig und sollte mindestens soviel Raum einnehmen, wie das spätere liebevolle Erklären der Hindernisse und etwaiger Probleme. Wenn sie dann immer noch wollte, würde ich sie ihre eigenen Erfahrungen sammeln lassen, denn jeder Mensch ist individuell anders und da gibt es kein Patentrezept, auch wenn die Ansicht der meisten Leute konservativ ist. Eine freie und liebevolle Welt bekommen wir aber nur, wenn wir andere respektieren und ihnen ihre Bedürfnisse nicht streitig machen. Und in diesem Fall schadet sie sich allenfallsn selbst mit hohen Schuhe, wieso willst du also nicht die Verantwortung für etwas übernehmen, woraus sie eine Lehre ziehen könnte um sich so weiterzuentwickeln?

Kommentar von niki2011x ,

Ein Nachtrag noch von mir: Ich wollte mir nicht anmaßen wollen einem anderen Menschen vorzuschreiben, welche Schuhe er tragen "darf" oder nicht. Erziehung heisst nicht, verbieten oder erlauben, sondern Ansichten austauschen und Menschen gewähren lassen im Rahmen ihrer freien Möglichkeiten. Die Entscheidung liegt bei deiner Tochter. Wenn du sie das wissen lässt dass du sie verstehst, deine Bedenken äußerst und sie entscheiden lässt, wird es ihr erst möglich einen Lern-PROZESS durchzumachen. Nur so "erziehen" wir Kinder zu selbstbewußten Erwachsenen, die sich später nicht auch noch von einem Staat oder Führernaturen bevormunden lassen, denn diejenigen, die mit zuvielen Verboten aufwachsen sind später solchen Institutionen hörig.

Wenn jemand, mit dem was er tut, die Freiheit eines anderen nicht einschränkt, dann ist es seine Freiheit das gewünschte zu tun.

In diesem Zusammenhang hier noch die 5 Freiheit von denen die fünfte wohl sehr zutreffend ist und ich glaube gerade für dich, denn deine Tochter ist ja gerade dabei etwas neues auszuprobieren. Dazu ist das Leben da. Führen wir es nicht ad absurdum!

  • Die Freiheit zu sehen und zu hören, was im Moment wirklich da ist, anstatt das, was sein sollte, gewesen ist oder erst sein wird.
  • Die Freiheit, das auszusprechen, was ich wirklich fühle und denke, und nicht das, was von mir erwartet wird.
  • Die Freiheit, zu meinen Gefühlen zu stehen, und nicht etwas anderes vorzutäuschen.
  • Die Freiheit, um das zu bitten, was ich brauche, anstatt immer erst auf Erlaubnis zu warten.
  • Die Freiheit, in eigener Verantwortung Risiken einzugehen,anstatt immer nur auf "Nummer sicher zu gehen" und nichts Neues zu wagen.

Viel Erfolg!

Antwort
von XxMariiexX,

Ich bin selbst 13 und ich würde gar nicht auf die Idee kommen so in die Schule zu gehen. Das wirkt einfach nur Möchtegern-mäßig. Vorallem weil die wenigsten auf solchen Absätzen laufen können. Aber lassen sie doch ihre Tochter so zur Schule, wenn sie meint sie müsse sich vor der halben Schülerschaft zum Brot machen - bitte.! (;

Also meine Mum würde so eine Frage erst gar nicht hier stellen sondern mich so einfach nicht in die Schule lassen.!

Antwort
von Shanaz1,

also ich durfte das in dem Alter nur ein einziges mal und ich habe draus gelernt^^ Meine Mutter hat mich nach langer Qängelei gelassen. 1.tens meine Füße taten bereits weh als ich an der U-Bahn Haltestelle war (normale Fußwegzeit ca. 10 min. Mit High Heels fast 20min!) 2.tens in der Schule angekommen, wollte ich die Dinger nur noch in die Ecke schmeißen 3tens die anderen haben über mich geredet und gelacht, da ich a) nicht drin laufen konnte (sogar meine Lehrerin hat ein Kommentar abgelassen) und b) die Jungs und Mädels in meiner Klasse fanden das ziemlich übertrieben 4.tens auf dem nachhause Weg bin ich Barfuß gegangen. Seit dem trug ich keine Schuhe mit mehr als 4 cm in der Schule.

Die Jugendlichen mit 13 Jahren sind heute "scheinbar" weiter als früher. Aber es bleiben immer noch Kinder. Im verbotenen liegt der Reiz. Lass sie einmal damit zur Schule laufen. Mach ihr aber im Vorfeld kar, dass das eine Ausnahme ist. Schließlich muss sie mit 13 Jahren noch nicht mit ihren Reizen spielen. Und den Füßen tut es in dem Alter überhaupt nicht gut. Schließlich will sie auch mit 20+ Absatzschuhe tragen können, ohne das sich ihre Füße verformt haben und deswegen keine passenden Schuhe mehr findet ;-)

Die Schule ist mitlerweile ein Laufsteg...

Antwort
von Jan12345,

Ich bin selber 13, und finde das es ok wenn sie die mal zur Schule trägt ich denke das sie von aleine damit aufhören wird. Denn wenn sie nicht darauf laufen kann werden die anderen ihr das schon sagen und es wird ihr dann wohl auch ziemlich peinlich sein. Ich bin irgendwie voll erstaunt das so viele darauf nicht laufen können, sogar ich kann darauf laufen so wi die meißten aus meiner Klasse auch, und ich bin ein Junge.So unbequem fand ich die jetzt auh nicht es ist nur sehr peinlich so durch wegen einer Wette durch Hamburg laufen zu müssen.Ich würde ihr einfach erklären das es schädlich ist und es auch nicht unbedingt gut ausieht.lG Jan

Kommentar von Jan12345 ,

Entschuldigung nur irgendwie war der Text erst zu lang und dann musste ich einen neuen schreiben, deswegen auch die vielen Rechtschreibfehler

Antwort
von stellaneb,

Erstmal gehören Stelzen nicht in die Schule. Zweitens wenn man so früh immer den ganzen Tag hohe Schuhe an hat, kann es zu gesundheitlichen Problemen kommen. Z.B. Muskelverkürzung hinter dem Knie und Schädigung am Fuß etc.

Antwort
von natalisa,

Ich finde das ist total übertrieben, wenn 13 jährige schon mit so hohen Absätzen rumlaufen. Besonders bescheuert ist das in der Schule. Immer dieses klackern. Das ist im Unterricht einfach nur nervig und die Lehrer sehen das auch nicht sehr gerne. Red mit ihr und sag das sie die Stöckelschuhe immer auf party anziehen kann, aber das sie nicht in die Schule passen. Besonders wenn man nicht sicher laufen kann

Antwort
von Boomerchen,

Mit 13 finde ich es noch sehr früh und ich habe selbst eine Tochter, ihr würde ich es nicht erlauben auf alle Fälle nicht in der Schule. Kommt mit Sicherheit auch nicht gut bei den Lehrern an. Sie ist doch noch im Wachstum und macht sich dabei ihren Körper kaputt.

Kommentar von icke01 ,

Bei einem einmaligen Ausflug? - wohl kaum 

Und sie wird ziemlich sicher merken, wie ätzend das ist und demnächst darauf verzichten. 

Aber einmal damit herumstolzieren....naja, so schlimm ist das nun auch nicht.

Antwort
von Pauli1965,

Konsequent nein sagen. In diesem Alter sollten Mädchen überhaupt noch keine hohen Schuhe tragen. Sie machen sich ihre Füße kaputt damit. Sie sind schließlich noch im Wachstum. Wenn sie 25 ist braucht sie dann orthopädische Schuhe oder Einlagen. Will sie dass ? Ich glaube nicht.

Kommentar von keksi3313 ,

Vollkommen richtig! ABER: Wenn sie auf dem Weg zu Schule wirklich 20 Minuten Fußweg hat und natürlich dann zurück auch noch mal. Dann lass sie ruhig einmal. Damit macht sie sich noch nichts kaputt und die Chance ist ziemlich hoch, dass sie nach diesem Tag gar kein Lust mehr hat das noch einmal zu tun.

Kommentar von withthebeatles ,

aber es geht doch nur um einen tag!

Kommentar von Pauli1965 ,

Und wenn es ihr gefällt ? Dann bettelt sie solange bis du wieder nachgibst. Ne, ne dann lieber konsequent sein.

Antwort
von Roseey,

ich finde du solltest ihr sagen das du es ihr nicht verbieten kannst und das sie wenn sie die unbedingt tragen will das eh tun wird. so ist es nämlich, da kann man nicht viel machen. aber sag ihr auch das sie wirklich extrem lächerlich aussieht wenn sie auf solchen schuhen noch nicht sicher laufen kann und das du ihr davon abrätst. ich bin gerade mal 14 und bei uns laufen auch nur die wenigsten so rum und kommen extrem tussig rüber,also würde ich es nicht machen. aber probieren könnte sie es, es ist schließlich ihre Erfahrung. ;)

Antwort
von blairwitch97,

also, ich bin selber 13 un meine Mama erlaubt das auch, ich mein sie ist nicht sonderlich begeistert. Ich würde nur aufpassen das sie die Dinger nicht öfter als 2-3 mal wöchentlich anzieht, sonst verkürzt sie sich ihre Sehnen.

Antwort
von niki2011x,

Hallo, die Tatsache, dass du diese Frage hier stellen mußt, lässt darauf schließen, dass du den Grund gar nicht erfahren hast, warum es deiner Tochter so wichtig ist. Wenn es meine Tochter wäre, würde ich mich für ihre Motive interessieren, um sie noch besser kennen zu lernen. Es geht doch nicht um Verbote oder Gebote, sondern darum, dass ein junger Mensch seine Persönlichkeit gesund entwickln kann. Das funktioniert aber viel besser, wenn man sich für sie interessiert und vor allem wenn man erst einmal Verständnis zeigt. Das ist ganz wichtig und sollte mindestens soviel Raum einnehmen, wie das spätere liebevolle Erklären der Hindernisse und etwaiger Probleme. Wenn sie dann immer noch wollte, würde ich sie ihre eigenen Erfahrungen sammeln lassen, denn jeder Mensch ist individuell anders und da gibt es kein Patentrezept, auch wenn die Ansicht der meisten Leute konservativ ist. Eine freie und liebevolle Welt bekommen wir aber nur, wenn wir andere respektieren und ihnen ihre Bedürfnisse nicht streitig machen. Und in diesem Fall schadet sie sich allenfallsn selbst mit hohen Schuhe, wieso willst du also die Verantwortung für etwas übernehmen, woraus sie eine Lehre ziehen könnte?

Antwort
von piercedbaby,

Mit 13 Jahren braucht das Kind keine High Heels in der Schule zu tragen. Ich glaube auch nicht, dass die Lehrer sonderlich angetan davon sind, wenn die jungen Mädels dermaßen aufgedonnert in die Schule gehen. Sie sollte lernen, dass man besondre Outfits zu besonderen Anlässen trägt. Und sie droht damit nicht in die Schule zu gehen? Eine dreizehnjährige hat nicht zu drohen!!! Ich würde ihr morgens persönlich den Weg zu ihren Turnschuhen und dann zur Schule zeigen. Wer einmal mit solchen Drohungen durchkommt, versucht es immer wieder. Und als nächstes kommen dann zu den High Heels noch ein Mini und Lippenstift? Ganz bestimmt nicht. Ab in die Schule un dzwar in Turnschuhen und wenn sie nicht spurt, dann werden solche Schuhe gar nicht mehr getragen und schluss.

Antwort
von Leonidas74,

Ich habe schon unten geschrieben: Zeig ihr mal die Füße von Viktoria Backham. Das schreckt sie bestimmt ab ;-)

Kommentar von Shanaz1 ,

, na Aua ... mit der will auch niemand tauschen wollen ....^^

Antwort
von panfulolli1,

Belohne sie doch dafür, dass sie immer so vernünftig ist und wenn es nur einmal ist dann schadet es ihr ja nicht! Sag ihr sowas wie "Aber WIRKLICH nur dieses eine Mal" oder "Das wird jetzt nicht zur Gewohnheit, Fräulein?"

Lass sie doch ;D

Antwort
von Leonidas74,

High Heels sind generel nicht gesund und für ein 13 jähriges mädchen,sowieso nicht.ich kenne eine die hat auch früh damit begonnen,jetzt hat sie arg probleme mit z.B. verkürzten sehnen,rückenprobleme usw.

Antwort
von MichiGloss,

nunja, ich würde es nicht machen, noch etweas zu jung und wen sie noch nicht so gut laufen kann blamiert sie sich vielleicht

Antwort
von Tonks21,

6-10cm sind zuviel für den alltag! ansonsten würde ich sowas nur an den kurzen schultagen zulassen, denn den ganzen tag soll man nicht in denen rumlaufen... solange man nicht billig aussieht und jeden tag sowas trägt ist es nicht schlimm

Antwort
von sasfee,

Hallo!

Eigentlich kannst du dir die Antworten denken! Mit 13 Jahren ist der Fuss noch nicht ausgewachsen genug, um in hohen Absätzen Stand zu haben. Aber auf der anderen Seite: Lass sie es den einen Tag mal probieren. Sie wird schon merken, wenn sie umknickt, oder Schmerzen hat...vielleicht die beste Therapie-> Eigenerfahrung!

Antwort
von Vio87,

Also ich würde auch nein sagen in dem alter muss das wirklich noch nicht sein zur Schule... Vorallem wenn sie es sonst auch nicht macht.

Antwort
von Regenbuerste,

Man könnte es ihr vielleicht mal ausnahmsweise zum Ausprobieren erlauben. Dann merkt sie wahrscheinlich selbst, daß es unbequem und unpassend ist, und dann vergeht ihr die Lust ... ;)

Falls nicht, dann müßte man unbedingt darauf achten, daß sie diese Schuhe nicht zu oft und zu lange trägt, damit sie sich nicht die Füße ruiniert.

Antwort
von IntheWorld,

ich würde konsequent nein sagen. 1. sie ist 13 2. geht sie zur schule, nicht zu einem ball

klar müssen die kids austesten, was sie dürfen, wie schminkt man sich, was steht mir,... aber 6-10 cm absätze haben nichts in der schule zu suchen.

ein kompromiss wäre nach ballerina mit ganz "kleinem" absatz (max. 2 cm)zu suchen und dies als alternative zu erlauben.

lg biggi

Kommentar von Schuhprofi ,

2 cm sind keine Absätze

Antwort
von schmunzelchen,

Ich würde sie die Schuhe anziehen lassen ...Jeden Tag bis sie von selber darauf kommt das flachere Schuhe bequemer sind. Sie muss ihre erfahrungen selber machen. Und sie wird bestimmt sehr schnell darauf kommen...

Antwort
von moon73,

Lass sie doch einfach Ausnahmsweise in diesem Outfit mit Pumps zur Schule laufen. Sie wird schon schmerken , wie unbequem HighHeels für den Alltag sind. Ich würde es ihr nur ab und an mal erlauben. Sprich mit ihr und erkläre ihr, dass es einen Unterschied zwischen Alltags- und Ausgehklamotten gibt und dass es viel schöneist, ein besonderes Outfit eben nur am Wochenende oder zu besonderen Anlässen zu tragen. Klär sie auf , dass HighHeels die Füße kaputt machen und appelier an ihre Vernunft. Aber grundsätzlich kommst du in diesem Alter mit Verboten nicht sehr weit, sie würde es dennoch heimlich tun ;-)

Antwort
von schnuckelbacke,

lass sie doch machen wenn sie den ganzen tag darauf gelaufen ist wird sie es so schnell nicht mehr wollen

Antwort
von chaosmgmt,

definitiv NEIN! iwann kommt dann noch mehr, wa sin ihrme alter nicht sein sollte... vllt kann man mir ihr andere shcuhe kaufen gehn, die ihrem geschmack entsprechen, aber eben keine absätze haben...

definitiv sollte man es ihr verbieten, auch wenn sie dann zuhause bleiben will, aber sowas geht nicht. ist einfach zu aufreizend...

andere werte wären wohl am besten, die man ihr beibringen sollte...

Kommentar von Sophal97 ,

"aufreizend?" x'D interessant o.O verbieten kann man einem 13-jährigen Mädchen NICHTS mehr. Die Zeiten sind vorbei^^ Sie könnte aber Nonne werden?! Das sind besondere Werte!

Antwort
von Ratlos88,

Egal ob 13 oder nicht, Stelzen gehören nicht in die Schule. Jedem sein Freizeitvergnügen. Aber die Schule ist weder ein ALufsteg noch ne Diskothe. Das sind Kinder und . Sowas längt vom eigentlichen Schulbetrieb ab udn hat daher da nichts verloren. Und wenn sie darau auch noch unsicher läuft, macht sie sich noch zum Affen.

Antwort
von Sophal97,

Jetzt einmal die Meinung einer 13-jährigen^^ JA! Wir fahren in 3 Wochen auf Schullandwoche und werden in die Oper gehen, dafür haben wir uns schon alle 10cm-high heels gekauft und gehen mit denen in der Schule den ganzen Tag "Probe" Es macht irrsinnigen Spaß - und ich bin so groß :DD die zeiten haben sich geändert, sowas is im 21. Jh. normal^^ Deswegen geht das mädl na nicht automatisch auf den straßenstrich oder? und was hilft mir ein gesunder Rücken mit 80? Ich will Jetzt leben und spaß haben!!!

Antwort
von phinuphinu,

Die orthopädischen Schäden durch High Heels, vor allem fürs wachsende Knochengerüst, sind ja nicht ohne.

Allerdings wirken Verbote auf pubertierende Kids ja oft eher kontraproduktiv. Wahrscheinlich zieht sie sie sonst heimlich an sobald sie außer Sichtweite ist.

Daher: Mach vorher klare Absprachen. ZB zwei High-Heels Tage pro Monat. Maximum.

PS: Sag ihr auch, daß High Heels deswegen als sexy empfunden werden, weil Frau damit nicht so schnell weglaufen kann.

Kommentar von Reservist ,

"PS: Sag ihr auch, daß High Heels deswegen als sexy empfunden werden, weil Frau damit nicht so schnell weglaufen kann."

Wo hast du denn den Schwachsinn ausgegraben?

Kommentar von waermefreund ,

Highheels machen die Beine länger, den Menschen größer, verschieben den Hintern nach oben. Das wirkt sexy, da Frauen oft einen dickeren Po haben und der sich jetzt etwas proportionierter in das Gesamtbild einfügt.

Ansonsten würde ich die HH in eine Tüte packen und den Weg in Turnschuhen laufen. Dann wechseln. Und wer so einen Wert auf sein Outfit legt hat irgendwann ganz andere Probleme als krumme Füße.

Kommentar von phinuphinu ,

@Reservist: Nur ein Beispiel für eine Quelle: Zitat: "Männer haben zu allen Zeiten über ihre Frauen beziehungsweise deren Vaginas gewacht. Selbst in der Mode spiegelt sich die Bewachung: Mit verkrüppelten Füßen wie ehemals in China oder in High Heels wie hierzulande kann eine Frau nicht schnell laufen, also nicht weglaufen oder mal eben zu jemandem hinlaufen. Als weitere Kontrollmöglichkeit der weiblichen Sexualität sei auch die Genitalverstümmlung genannt." Und der Link dazu: http://www.isg-info.de/liebeswahn-oderderliebeinsgesicht_sehen.php Ich gebe zu, daß man sich um die Validität dieser Theorie streiten kann. In sofern war mein letzter Satz vielleicht etwas polemisch. Nichts desto trotz handelt is sich hier um einen Ausschnitt aus der Veröffentlichung einer Doktorin der Kulturanthropologie. Kommt also nicht von nix und ist kein Schwachsinn. Bezug zum Empfinden von sexyness im weiteren Verlauf des Textes.

Antwort
von bluelibelle, 148

Das Mädchen droht auch damit, einfach zu Hause zu bleiben, wenn sie die Schuhe nicht tragen darf. Was soll man tun? 

So weit sind wir also schon, dass sich Mütter und Väter von 13-jährigen Gören erpressen lassen!!!

Soll man eventuelle "Gefahren wie stolpern" riskieren und sein Kind einen Tag mal jung sein lassen ...?

Jung sein lassen? Das lässt sie um einige Jahre älter erscheinen, also ist nix mit Reife und Vernunft!!!

Das ist nur ein Versuch von ihr, um herauszufinden, wie weit sie gehen kann. Das nächste Mal testet sie noch ganz was anderes aus ... und dann sitzt du wiederum in der Klemme.

Sprich ein Machtwort und lass dir nicht auf dem Kopf rumtanzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community