High carb low fat ernährung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Meiner Meinung nach geht das mit High Carb genauso. Ich bin ein absoluter Carb liebhaber und verzichte auf die nie. Aber dann auch unbedingt langkettige Kohlenhydrate, also Vollkorn, Reis usw.. Auf kurzkettige (einfache)Kohlenhydrate kannst du ruhig verzichten: einfacher Zucker zb. Schoko, Mehlspeisen, weißes Gebäck, Nudeln, usw.

Entweder Muskelaufbau oder Fettabbau, da muss man sich schon entscheiden. Wenn du abnehmen willst musst du halt nur schaun das du während der Reduktionsdiät genügen Eiweiß zu dir nimmst und auch dein Krafttraining nicht vernachlässigst. Damit du deine Muskeln schön erhalten kannst.

Schau halt das du ein Defizit von 300-500kcal pro Tag fährst, dann wird das schon.


Ob du jetzt auch wirklich das Fett verringern musst ist auch fraglich. Manche sagen ja und manche sagen nein.

Ich persöhnlich ernähre mich ausschließlich mit guten Makronährstoffen und wenn ich Diät halte fahr ich einfach die Kcal Zufuhr runter. Ich schau da nicht auf die Verteilung und es funktioniert genauso gut.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrPhedon
12.07.2016, 23:07

Dann kommt aber der Sixpack sozusagen, weil man abgenommen hat und weniger wiegt stimmts ? was hast du für ne verteilung ? :)

0

High carb low fat ist dazu ungeeignet. Durch den hohen insulinausstoß lagerst du noch viel einfach fett an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Gewicht ist schon gut, du wirst kein Kaloriendefizit brauchen. Der Körper braucht ja auch Masse, um Muskeln aufzubauen. Dazu solltest Du den Eiweiss-Anteil höher halten und viel trainieren. Da das Eiweiss schnell umgesetzt wird, wirst Du nicht leichter, dafür wird der Muskelanteil in deinem Körper steigen und dein Körperfettanteil sinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrPhedon
12.07.2016, 22:45

wie sollte dann die verteilung am besten aussehen ?

0
Kommentar von MrPhedon
12.07.2016, 22:45

wie viel % KH,Eiweiss,Fett ?

0
Kommentar von MrPhedon
12.07.2016, 22:55

danke dir :) aber ob das was bringt keine ahnung :D noch nie gehört

0

Ich würde es so machen: Eiweiß 2g/kg Körpergewicht, ca 15% Fette und den Rest mit carbs füllen. Wenn du dann noch ein Defizit von ca 400g hast dürfte der KFA-Senkung nix im Wege stehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suesse1984
12.07.2016, 23:06

Allerdings bin ich mir sicher dass es mit High Carb schwieriger ist als mit Low Carb, bzw länger dauert bis du Erfolge siehst. Dafür ist es gesünder  und du quälst dich nicht :)

0
Kommentar von MrPhedon
12.07.2016, 23:08

super antwort wirklich

0
Kommentar von MrPhedon
12.07.2016, 23:08

jap und es hält dann länger. bei low carb entsteht dann der jojo effekt

0
Kommentar von MrPhedon
12.07.2016, 23:10

aber was mich intressiert... wieso bekomme ich dann trotzdem nen sixpack wenn ich genug kohlenhydrate gegessen habe und die glykogenspeicher voll sind das blockiert doch die fettverbrennung ? oder liegt das nur an dem kaloriendefizit ? bin ziemlich verwirrt :/

0