Frage von yabbadabbadoo, 45

Hieroglyphen erlernen und entziffern, Schwierigkeit?

Kann mir mal jemand sagen, weshalb das Erlernen und Entziffern der Hieroglyphen so schwierig war und warum die Schrift im alten Ägypten so wichtig war?

Danke schonmal YabbaDabbaDoo

Antwort
von Kodaa, 7

60% is bullshit.  Und als erstes um die wirklich keit und denn Sinn zu erkennen oder zu sehen ist. Das mein ein Spiegel benutzen muss , um die Deutung zu sehen... 015171063708 ich kann mehr Infos geben als in Büchern geschrieben!  Wer Lust hat mehr zu erfahren meldet sich.  Bitteschön! 

Antwort
von eleteroj, 20

die Hieroglyphen waren ursprünglich eine Bilderschrift wie das Altchinesische, später kamen phonetische Komponenten hinzu. Diese Schrift war reines Herrschaftswissen, in ihr wurden nicht nur religiöse, sondern politische, historische, wirtschaftliche und wissenschaftliche Fakten archiviert.

Nach der Ptolemäerzeit geriet die Hieroglyphenschrift ausser Gebrauch, das Griechische und Lateinische waren die Amtssprachen; die ethnischen Ägypter, die Kopten, nahmen das Christentum an und übernahmen für ihre Sprache Koptisch ein angepasstes und erweitertes griechisches Alfabet.

In der Zeit der arabischen Eroberung Ägyptens war das Altägyptische und seine Schrift inzwischen völlig vergessen.

Die Entzifferung der Hieroglyphen in ihrer Bedeutung und Grammatik wurde möglich durch die Entdeckung des Steins von Rosetta: auf ihm befand sich eine Inschrift in Hieroglyphen, in demotischer Schrift (Mittelägyptisch) und Griechisch.

Das Manko der Ägyptologie war und ist: Wir wissen nicht oder nur ansatzweise, wie die altägyptischen Wörter ausgesprochen werden müssen, einfach weil wie auch im Hebräischen und Arabischen keine Vokale geschrieben wurden. Da steht dann zb Chfrn, aber ob das nun Chefren heisst?

Kommentar von mulan ,

Gäbe es das Koptische nicht, hätten wir noch weniger Kenntnis von den Hieroglyphen bzw. ihre ungefähre Aussprache. Vor allem hinsichtlich der Vokale. Aber wenn koptisches onkh bzw. ônkh und hieroglyphisches 'nkh für "Leben" einander recht nahekommen, dann ist das ein Glücksfall. Und davon gibt's gottlob eine ganze Reihe.

Antwort
von HerrDegen, 24

Das Erlernen war kein Problem, man hatte in der Neuzeit ganz einfach keine Bezugsquellen für die Übersetzung mehr.

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84gyptische_Hieroglyphen

https://de.wikipedia.org/wiki/Schreiber_im_Alten_%C3%84gypten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten