Frage von uzico, 151

Hi zusammen. Meine erste Frage hier :-) Habe seit einem Jahr 4 Pflanzen im Balkonblumenkasten, die sich selbst gepflanzt haben. Schnellwachsend :-) Was ist das?

In Frage kommt nur der Baum mit irgend-welchen Beeren dran, der ungefähr 10m entfernt vom Balkon ist. Die Blätter sehen ähnlich dem Baum aus, der sich bei mir eingesiedelt hat :-)

Antwort
von GanMar, 46

Auf Bild 1 ist möglicherweise eine Ölweide, Eleagnus commutata oder Elaeagnus umbellata oder sonst jemand aus der nahen Verwandtschaft.


Antwort
von Nasenbohrer85, 64

Das letzte sind definitv Weidenkätzchen, also die männliche Weide.

Das vorher halte ich für Flieder, bin mir aber nicht sicher.

Kommentar von AntworterBasic ,

Scheint allerdings auch keine der sonst so häufigen Nutzweiden zu sein, da die Behaarung der Blätter so in unseren Breiten eher seltener vorkommt. Und was auch recht auffällig ist, sind die dicken, pollenartigen (meine Pflanzenpollenartigen) Stäbchen des Kätzchens, da sie ungewöhnlich dick sind und einen großen Stempel besitzen..

Kommentar von AntworterBasic ,

Flieder besitzt etwas bauchigere und meist dunklere, glatte Blätter, die sich vom Ast entfernend nach oben richten. http://images.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fupload.wikimedia.org%2Fwikip...74

Antwort
von Chefelektriker, 69

Der erste sieht aus wie Forsythien, der Andere eher wie Weidenkätzchen.

Kommentar von Nasenbohrer85 ,

Nein, Forsythie ist das erste nicht, die haben die Blätter anders angeordnet. Habe selber Forsythien im Garten ;) Außerdem würden die zu dieser Zeit gelb blühen...

Kommentar von Chefelektriker ,

Wenn die Beeren orange werden, könnte es 'ne Eberesche sein.

Kommentar von Nasenbohrer85 ,

Eberesche hat, wie der Name sagt, Eschenförmige Blätter. Ne ne, das sind ja einzelne Blätter und keine "gefiederten" Blätter.

Ich tendiere zu Flieder oder eventuel Vaigelie...

Kommentar von Chefelektriker ,

Oder das, sie hat nicht geschrieben, was für Beeren.

Kommentar von Nasenbohrer85 ,

Neben der Kirschlorbeerhecke und der Forsythie auf dem Nachbargrundstück sehe ich noch einen Haselnuß links im Bild.

Es ist aber weder ein Haselnuß, noch eine Forsytie und Kirschlorbeer sowieso nicht.

Ich sehe da auch einen Strauch auf der rechten Seite des Nachbarn, den kann ich aber in der Entfernung auch nicht klassifizieren.

Flieder hat keine Beerenfrüchte...

Wie wäre es, den Nachbarn einfach zu fragen, wie der Strauch auf der rechten Seite heißt? ;)

Kommentar von Nasenbohrer85 ,

PS: Eine Forsythie sieht man auf dem mittleren Bild auf der gegenüberliegenden Straßenseite, ungefähr fünf Meter rechts der Laterne ;)

Kommentar von Chefelektriker ,

Hast recht.Ich kenne die schon,nur hier kommen schon die ersten Blätter raus und die sehen auch "grün" aus.:D

Kommentar von Nasenbohrer85 ,

Ja, bei mir kommen auch schon grüne Blätter, aber die gelben Blüten sind noch dran, fallen jetz aber leider nach und nach ab ;)

Kommentar von uzico ,

Hi zusammen, auf allen Bildern ist ein und die gleiche Pflanze abgebildet. D.h. Die Weidenkötzchen gehören dazu sozusagen. Es gab gar keine Blüten, es sind direkt Blätter gespriest. Nach meiner Erfahrung aus letztem Jahr werden die Blätter auch noch viel größer als im jetzigen Zustand. Der Baum mit den Beeren, den ich in Betracht gezogen habe ist es nicht, ich habe heute gesehen dass er so dornen am Stiel hat. Meine Pflanze aber nicht. Geblütet ist sie letztes Jahr auch nicht. Einfach grüne Blätter. Sie wächst sehr schnell, was echt erstaunlich ist bei der kleinen Blumenkastentiefe, wobei bin auch kein Experte...

Kommentar von uzico ,

Kann man hier eigentlich irgendwie zusätzliche Bilder posten? :-)

Kommentar von Chefelektriker ,

Ja, mußt nur die Frage beantworten und unten kannst Du dann Bilder einfügen.

Würde die klinen Pflanzen bald aus dem Kasten nehmen und unten direkt einpflanzen, aber mit genügend Abstand zum Haus, denn sie werden ja auch größer.Vlt. ein kleines Rodell auf der Wiese dafür ausstechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten