Frage von iloveedc, 65

Hi zusammen, Nachbar beschwert sich bei Vermieter, dass ich zu lange beim Einparken brauche (Korrigieren) und deswegen zu laut bin.Kann ich gekündigt werde?

Antwort
von Interesierter, 14

Grundsätzlich steht hier eine Kündigung nicht zur Debatte. 

Wenn es sich um öffentliche Parkplätze oder einen von dir gemieteten Stellplatz handelt, kannst du dort einparken, wie es dir gefällt (solange du die STVO beachtest). 

Deinen Nachbarn geht das gar nichts an. Er kann dir auch nicht verbieten, öffentliche Parkplätze zu nutzen. Wo kämen wir denn hin, wenn das rechtens wäre?

Falls du wirklich 10x vor und zurück fährst, bis du endlich richtig stehst, solltest du dir aber doch Gedanken machen, ob das so wirklich gut ist oder ob du das evtl. doch nochmals unter Anleitung lernen solltest. Bitte nicht falsch verstehen, aber es gibt Menschen, die wirklich 5 Minuten brauchen, um in eine Parklücke von der Größe eines 40 Tonners zu kommen. Ob du zu diesen gehörst, wissen wir nicht, aber irgendwie wird doch ein Fünkchen Wahrheit an der Anschuldigung sein.

Antwort
von Novos, 9

Er kann die Polizei holen und die können Dir einen Strafzettel wegen unnützes Hin- und Herfahren ausstellen. https://de.wikipedia.org/wiki/Unn%C3%BCtzes_Hin-_und_Herfahren

Antwort
von nordseekrabbe46, 12

nein, er soll sein Fenster schließen und sich mit was anderem beschäftigen, er ist wohl nicht ausgelastet

Antwort
von Pestilenz2, 14

Klingt nach öffentlichen parkplatz. Da kannst du 5,15, 60. 1575 minuten zum einparken brauchen. Du kanst auch die ganze nacht einparken und wieder raus spielen. Deswegen kannst du nicht gekündigt werden.

Dein nachbar hasst dich.

Würde mich aber auch nicht wundern wenn er dir zu weihnachten einen betreuten parken kurs beim adac schenkt 😂

Antwort
von Max7777777, 33

Wie viele Reifensätze haste den verbraucht?

Antwort
von DelilahGirl, 21

Lass ihn meckern er kann dir nix

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten