Frage von Surex85, 111

Hi. Wurde zum 3. Mal mit Alkohol angehalten immer um die 2 Promille Was erwartet mich?

Ja wie gesagt wurde jetzt zum 3. mal angehalten, habe 2,15 Promille gepustet.

1mal war 2004 mit 2,2Promille 2mal 2007 mit 2,0 Promille und jetzt mit 2,0. Das ich ab jetzt Abstinenz leben muss und auch will ist klar. Meine Frage ist muss ich sogar mit einer Freiheitsstrafe rechnen und wie lange werde ich Sperrzeit bekommen.

Danke für jede Antwort.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Surex85,

Schau mal bitte hier:
Auto Polizei

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Crack, Community-Experte für Auto, Fahrerlaubnis, Führerschein, ..., 66

Ich will Dir wenigstens eine anständige Antwort geben,
bisher sind hier ja nur Falschaussagen, Zurechtweisungen und Beleidigungen [von @Corey89 - wurde beanstandet] zu lesen.

Mit einer MPU musst Du Dich ja mittlerweile auskennen - die kommt natürlich auch jetzt wieder auf Dich bevor Du eine neue Fahrerlaubnis bekommen kannst.

Vorher steht ein Strafverfahren an, wie das ausgeht ist schwer vorauszusagen. Sehr wahrscheinlich wird es eine mündliche Verhandlung geben, mit einer Geldstrafe in Höhe von mindestens 60 Tagessätzen solltest Du rechnen. Dazu wird wohl auch eine Sperrfrist kommen die 12 Monate, eher aber höher angesiedelt sein wird. Diese Zeit brauchst Du aber auch um Dich zu ändern und auf die MPU vorzubereiten.
Eine Freiheitsstrafe sehe ich nicht.

Da ich nicht der Richter bin ist das allenfalls eine grobe Einschätzung.

Kommentar von Surex85 ,

Danke für die Antwort. Ja, die Zeit brauche ich wirklich. Werde mich um einen Therapieplatz bemühen, wichtig ist erstmal das ich mich um mein Problem kümmere und das ist in erster Linie nicht der Führerschein sondern der Alkohol. Also ist es wohl realistisch das ich davon ausgehe das der Lappen gut 2 Jahre weg ist? 

Kommentar von Crack ,

Davon solltest Du ausgehen.

Zuerst dauert es ja mal 2-4 Monate bis das Urteil gesprochen wird, wird darin eine Sperrfrist von angenommen 12 Monaten festgelegt beginnt die erst mit Rechtskraft des Urteils - damit bist Du also schon bei 14-16 Monaten, und dann kommt noch die MPU.

Die Neuerteilung der FE kannst Du frühestens 3 Monate vor Ablauf dieser Sperrfrist beantragen. Ab dann braucht die Fahrerlaubnisbehörde in der Regel auch meist 2-3 Monate bis sie Dir bekannt gibt das vor Neuerteilung der FE eine MPU positiv nachzuweisen ist. Das eine MPU kommt wissen wir auch jetzt schon - es kommt aber darauf an welche Fragestellung die Fahrerlaubnisbehörde vorgibt - erst dann kannst Du die MPU machen.

Zu einer rechtzeitigen professionellen Vorbereitung würde ich Dir aber unbedingt raten. Das kostet zwar zusätzlich Geld - erhöht aber die Chancen das Du die MPU beim ersten Versuch bestehst um Einiges.

Kommentar von Surex85 ,

Okay. Eine Frage noch. Hatte kurz davor Antibiotika genommen. Spielt das irgendwie eine Rolle oder ist das nebensächlich.

Kommentar von Crack ,

Wenn das nachgewiesen wurde hat das Einfluss auf die MPU - dann ist eine doppelte Fragestellung sicher, also Drogen- und Alkoholauffälligkeit.

Kommentar von Surex85 ,

Drogen? Ich habe die Antibiotika genommen weil ich erkältet bin. Und nachgewiesen ist es nicht.

Kommentar von Crack ,

Dann ist ja alles gut.

Kommentar von Surex85 ,

Kann man eine ungefähre Prognose abgeben wegen der Sperrfrist? Weil hab eben gelesen das bis zu 5 Jahre gehen kann. Hab halt nie ein Unfall gehabt. 

Kommentar von Crack ,

Kann man schlecht einschätzen.

Bei Ersttätern sind es in der Regel 8-12 Monate,
bei Wiederholungstätern dann entsprechend mehr - das allerdings auch nicht gleich in Bezug zur Zahl der Taten.

Also erste Tat 10 Monate, zweite Tat 20 Monate, dritte Tat 30 Monate wäre sicher zu hoch gegriffen.

Kommentar von Surex85 ,

Habe gerade nachgeschaut. Erste mal 2004 mit 2.2 Promille waren es 11 Monate Sperrfrist, 2. mal 2007 mit 2.16 Promille waren es 12 Monate Sperrfrist. Aber das hilft auch nicht weiter, oder?

Mfg

Antwort
von nettermensch, 68

Sperrzeit. ein lebenslang hoffentlich. offensichtlich bist du nicht lernfähig.

Antwort
von 123Paluna, 38

Hoffentlich ist der Führerschein weg.

Antwort
von RabbytJ, 71

Aufbauseminar und paar punkte, Strafzahlung und Seminar zahlen, mehr sollte es eigentlich nicht sein.

Antwort
von LoveRuhrpott, 50

Ich hoffe der Lappen ist weg und das am besten für immer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community