Frage von Iznogoud, 26

HI suche nach nem gründünger für meinen Garten...?

Hab nur welches zur stickstoffanreicherung.... Wollt noch was haben für Phosphor oder soo

Habt ihr eine idee?

Antwort
von agrabin, 6

Eine Gründüngung hat den positiven Effekt, dass sie im Herbst, wenn es noch warum ist, die Mineralstoffe aus dem Boden aufnimmt. Ohne Pflanzenbewuchs könnten diese Pflanzennährstoffe einfach ausgewaschen werden. Das kann jede Pflanze, Hauptsache der Boden ist bewachsen.

Speziell für die Stickstoffanreicherung kannst du Leguminosen nehmen, durch die Symbiose mit den sogenannten Knöllchenbakterien kann so Luftstickstoff für Pflanzen nutzbar gemacht werden. Wenn allerdings noch nie Leguminosen auf dem Beet gewachsen sind, wird die N-Fixierung auch nur begrenzt ablaufen, weil die Bakterien gar nicht, oder nur vereinzelt vorhanden sind.

Alle Pflanzen nehmen auch Phosphor auf. Aus der organischen Substanz wird dieser P dann wieder freigesetzt und kann im nächsten Jahr von den  Pflanzen aufgenommen werden.

Es ist von Vorteil eine Ansaatmischung zu nutzen und keine Reinkultur einer Pflanzenart. Da du anscheinend schon Saatgut gekauft hast, kannst du z.B. Roggen dazu nehmen. Roggen hat ein ganz gutes Nährstoffaufschließungsvermögen und er bleibt den ganzen Winter über grün.

Antwort
von CharaKardia, 10

Eine Gründüngung sind Pflanzen, die aufs Gemüsebeet gesetzt werden und dann später untergearbeitet werden. Das können z.B. Erbsen, aber auch Klee, Luzerne etc sein. Ich nutze sehr gern Wicken, weil sie auch hübsch aussehen und schnell und dicht wachsen. Die Pflanzen schneidet man über der Wurzel hab oder harkt sie im Frühjahr unter, wenn die Pflanzen nicht frosthart sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten