Frage von Xplosionbitch, 94

Hi, schreibe bald einen chemie test über atome aber raffe nicht ganz wie viele atome auf eine schale kommen, eig ja immer erste schale 2 und die anderen 8?

Aber wie ist es dann bei den edelmetallen, weil müssen die nicht gerade aufgehen also dass quf der letzten schale 8 sind, bei mir geht das mit diesem prinzip nicht

Antwort
von SlowPhil, 25

Die "Schalen" stehen grob gesprochen für Energieniveaus in einem Atom.

Neben der Energie gibt es aber noch andere Größen wie den (Bahn-)Drehimpuls. Je nachdem, wie groß der ist, kann er relativ zu einer gegebenen Achse unterschiedlich viele Orientierungen einnehmen, entweder nur 1 (wenn er 0 ist), 3 (wenn er 1·ħ entspricht, wobei ħ eine universelle Konstante ist), 5 (wenn er 2·ħ entspricht), usw.

Eine "Schale" besteht somit aus mehreren Orbitalen, die sich durch Drehimpuls und dessen Orientierung unterscheiden. Das sog. s-Orbital steht für Drehimpuls 0, deshalb gibt's nur eines davon. Auf der niedrigsten "Schale" passt überhaupt nur ein s-Orbital hin, auf der zweiten passen ein s-Orbital und 3 sog. p-Orbitale hin, mit Drehimpuls 1ħ. Auf der dritten gibt es noch mehr Orbitale, die bilden dann so genannte Unterschalen, deshalb fangen da die Nebengruppen an. Wesentlich für die Chemie bleiben aber auch hier die 8 s- und p- Elektronen.

Darüber hinaus haben Elektronen noch einen sog. Spin, eine Art Eigendrehimpuls; er kann relativ zu einer Achse 2 Orientierungen einnehmen. Elektronen "mögen es nicht, im selben Kleid auf der selben Party aufzukreuzen", d.h. sie können nicht am selben Ort im selben Zustand sein, deshalb "passen" in jedes Orbital auch nur 2 Elektronen.

Zum Glück! Nur deshalb nämlich haben die Elemente so unterschiedliche Eigenschaften und können Moleküle bilden, auf deren Grundlage auch Leben entstehen kann.

Antwort
von LordPhantom, 26

Das Bohrsche Atommodel gilt nur für die Hauptgruppen.

Kommentar von Kaeselocher ,

Niemals!

Kommentar von prohaska2 ,

... und wahrscheinlich nur in Dänemark, oder?

Kommentar von LordPhantom ,

Hat unser Chemielehrer gesagt.

Kommentar von prohaska2 ,

So hat ers vermutlich nicht gesagt ...

Kommentar von LordPhantom ,

Ich hab ihn Zitiert

Antwort
von ThomasJNewton, 11

Die Frage wurde allein von mir schon x-mal beantwortet.
Dafür gibt es ja eine Suchfunktion.

Jedenfalls ist Periode und Schale keinesfalls das selbe.
Mit anderen Worten, die Schalen werden nicht sauber nacheinander vollständig gefüllt.

Antwort
von Luegendetektor, 6

"Auf die Schalen kommen" die Eletronen.

Antwort
von asdf1222, 39

1. Es kommen nicht Atome auf die Schalen sondern die Schalen sind Bestandteile eines Atoms und auf denen liegen die Elektronen
2.

1. Schale höchstens 2 Elektronen, 
2. Schale höchstens 8 Elektronen,
3. Schale höchstens 18 Elektronen,
4. Schale höchstens 32 Elektronen,
5. Schale höchstens 50 Elektronen

Kommentar von Xplosionbitch ,

Danke aber wie ist das dann bei krypton zb?

Kommentar von Xplosionbitch ,

Weil in die vierte schale können ja nur 8 elektronen und damit ist die ja nicht voll

Kommentar von asdf1222 ,

in die 4. Können 32

Kommentar von asdf1222 ,

Da bleiben dann 8 übrig also 8te Hauptgruppe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten