Frage von cloudfairy01, 66

Hi, Nachsitzen ohne Grund?

Heute im Chemie-Unterricht haben sich die Schüler vor meiner Reihe sehr oft nach hinten umgedreht. Meine Lehrerin hat mich meistens beschuldig, obwohl ich nicht mit ihnen geredet habe sondern meine Nachbarin. Danach saß ich mit offenem Stift da und sie hatte gemeint: Jetzt reicht es, du kannst die Tische putzen". Meine Nachbarn fragten sie gleich, allerdings antwortete sie nicht .Nach der Stunde kam ging ich zu ihr und sie sagten mir einen Termin an dem ich Nachsitzen komme soll. Jetzt lautet meine Frage ob sie mich überhaupt deshalb Nachsitzen lassen kann, wenn ich ja gar nichts gemacht hab. Ich wohne in BW. Vielen Dank

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 45

Hallo :)

Ist blöd gelaufen, ich musste mal wg. einer ähnlichen Sache zu der ich nichts selber beitrug (BK-Unterricht) zum Nachsitzen. Immerhin musste der eigentliche Urheber damals (Ende 2002) auch mit antreten ----------> schwacher Trost ;)

Ich rate dir: Diese 90 Minuten oder wieviel das ist vergehen auch.. sitze das einfach ab, putze die Tische sauber & das war's dann. Wenn die Dame nicht ganz unfreundlich ist, kannst du ihr ja mal erzählen wie das wirklich war, allerdings ohne irgendwie dich rechtfertigen zu wollen. Wäre mein Lösungsweg.

Antwort
von Kuhlmann26, 27

Sie muss ja begründen, warum Du nachsitzen sollst. Abgesehen davon müssen Deine Eltern über den Termin informiert werden und sie wird ja wohl nicht annehmen, dass Du das für sie übernimmst. Dass Du das dennoch tust, steht auf einem ganz anderen Blatt. Nachdem Du mit Deinen Eltern geredet hast, können die der Lehrerin ja sagen, dass sie sich geirrt hat und das es keinen Grund für das Nachsitzen gibt.

Letztendlich entscheidest Du ganz allein, ob die Lehrerin Dich nachsitzen lassen darf. Wenn Du hingehst, dann durfte sie, ansonsten nicht. Akzeptierst Du die Erziehungsmaßnahme ohne Widerspruch, ist das gleichbedeutend mit einem Schuldeingeständnis und die Lehrerin glaubt weiterhin im Recht zu sein. Nur Dein Widerspruch zeigt der Lehrerin, dass Du mit ihrem Vorgehen nicht einverstanden bist.

Gruß Matti

Kommentar von cloudfairy01 ,

Ich werden morgen auch mit meiner Sitznachbarin noch einmal mit ihr reden da sie eben auch dabei war ;) Natürlich will ich nicht unbedingt nachsitzen, allerdings hätte ich sch****e gebaut würde ich es verstehen aber so eben nicht :( 

Kommentar von Kuhlmann26 ,

allerdings hätte ich sch****e gebaut würde ich es verstehen

Lehrer bauen den ganzen Tag Sch...e, in dem sie die ihnen Ausgelieferten ungefragt beleeren dürfen und das jeden Tag. Oder hast Du Deine Lehrerin um den heutigen Chemieunterricht gebeten. Wir haben uns so an diese Absurdität in den Schulen gewöhnt, dass sie niemand mehr infrage stellt.

Für gewöhnlich ist das Lernen dadurch gekennzeichnet, dass der Lernende die Fragen stellt und der Lehrende die Antworten gibt. In unseren Belehrungsanstalten ist das Lernen aber auf den Kopf gestellt. Zu Schülern degradierte Menschen müssen Antworten auf Fragen geben, die sie nie gestellt haben.

Das sich Deine Vorderleute in der Stunde umgedreht und gequatscht haben, lag vermutlich daran, dass sie von der Belanglosigkeit, die die Lehrerin von sich gegeben hat, gelangweilt waren. Andernfalls hätten sie mit offenen Ohren in ihren Lippen gehangen.

Kommentar von cloudfairy01 ,

Da hast du wohl recht, allerdings werden einzelne Personen daran sehr wenig ändern können. Es gibt nur eine Möglichkeit: Zähne zusammen und durch ziehen !

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Es gibt nie nur eine einzige Möglichkeit und zum Glück erkennen das auch immer mehr Leute. Man kann sich dem Erziehungsterror in unseren Schulen auch entziehen, in dem man nicht mehr hingeht.

Antwort
von Diolon, 37

Nein, grundlose Bestrafung ist nicht möglich. Aber sie hat sich nur lediglich deiner Schilderung nach geirrt. Rede nach dem Nachsitzen mit ihr über die Situation und dann versteht ihr vielleicht beide Sichtweisen

Antwort
von MausMitGebiss, 42

Ich musste während meiner 13 jährigen Schulzeit insgesamt 1 Mal nachsitzen.

Grund war der identische wie bei dir. Die Trottel vor mir haben sich zu mir umgedreht und ich wurde am Ende beschuldigt, obwohl ich GAR NICHTS gemacht hab... nichtmal mit meinem Banknachbarn gesprochen.

Kannste gar nix machen, Lehrer sind halt einfach sche**e!  Geh zum Nachsitzen und gut ist, wird schon nicht nochmal vorkommen.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Genau wegen dieses Verhaltens und solcher Ratschläge kommen Lehrer mit ihrem autoritären Gehabe seit Generationen immer wieder durch. Damit sind die Schüler selbst Schuld, wenn es in den Schulen zugeht wie in Gefängnissen.

Kommentar von MausMitGebiss ,

@Kuhlmann26:  Die meisten Schüler haben nachvollziehbarer Weise eben keinen Bock sich mit ihrem Lehrer zu zerstreiten, da sie weiterhin von ihm benotet werden.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Ich weiß, dass das so sein kann. Dennoch bin ich für den Widerspruch. Wenn sich jeder Schüler, der ungerecht behandelt wurde, dagegen wehrt, müssten die Lehrer massenweise falsche Noten geben. Die Benotung stehen ohnehin in immer mehr Schulen - und vor allem bei immer mehr Unternehmen - auf dem Prüfstand. Vielleicht führt das dazu, dass dieser ganze Bewertungsdreck endlich abgeschafft wird.

Kommentar von cloudfairy01 ,

Ich habe dies auch meiner Mutter erzählt und sie soll morgen einfach unabhängig anrufen. Ich habe mich bis heute eigentlich sehr gut mit dieser Lehrerin verstanden...mit der Benotung wird es kein Problem geben da dies mit 2 weiteren Fächern zusammenfällt ;)

Antwort
von mundm82, 22

Wie die anderen schreiben du somlst zum nachsitzen gehen

Würde ich nicht machen ich würde jz am nächsten tag mit ihr reden oder mit deinen eltern die regeln das schon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten